Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Sanochemia - Kursrückgang "weit überzogen", meinen die Sphene-Analysten

16.04.2018

Der durch den Entzug der Produktionsbewilligung für einige Arzneimittel ausgelöste Kursrückgang ist aus Sicht der Analysten von Sphene Capital, angesichts einer vernachlässigbaren Ertragsbelastung von unter 0,1 Mio. Euro, weit überzogen. Auf Basis eines von den Analysten erwarteten Produktionsausfalls von zwei Monaten haben die Sphene-Experten ihre Umsatz- und Ergebnisprognosen dennoch leicht gesenkt und die Diskontierungssätze aufgrund erhöhter operativer und regulatorischer Risiken nach oben angepasst. Bei ansonsten gleichbleibenden Erwartungen ergibt sich ein auf Sicht von 24 Monaten ein erwartetes Kursziel von 3,20 Euro (bislang 3,50). Aufgrund der erwarteten Kursentwicklung von 66,7% bestätigen die Analysten das Buy-Rating für die Aktien der Sanochemia Pharmazeutika AG.


Bildnachweis

1. Sanochemia und das Comeback der Galantamin-Syntheseanlagen (c) Franz Pfluegl   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Verbund , DO&CO , Amag , Buwog , Warimpex , Semperit , Mayr-Melnhof , Agrana , SBO , Oberbank AG VZ , FACC , Wienerberger , VIG , Polytec , Porr , voestalpine , S Immo , S&T , OMV , ATX , ATX Prime , AT&S , Zumtobel , Oberbank AG Stamm , Beiersdorf , RWE , Deutsche Boerse , Deutsche Post , BASF , BMW , Volkswagen Vz..


Random Partner

Vontobel
Vontobel ist eine international ausgerichtete Schweizer Privatbank-Gruppe. Das Geschäftsfeld Financial Products spezialisiert sich auf die Emission, den Vertrieb und das Market Making von Aktienanleihen, Discount- und Bonus-Zertifikaten sowie Optionsscheinen, Faktor-Zertifikaten und Hebelprodukten.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Sanochemia und das Comeback der Galantamin-Syntheseanlagen (c) Franz Pfluegl