Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







24.02.2024, 7170 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Samsung Electronics 1,49% vor Cisco 0,87%, Dialog Semiconductor 0%, SLM Solutions 0%, IBM -1,02%, Infineon -1,08%, Intel -1,2%, ams-Osram -2,15%, Aixtron -4,37%, Stratasys -10,06% und 3D Systems -10,73%.

In der Monatssicht ist vorne: Samsung Electronics 7,07% vor IBM 6,77% , Dialog Semiconductor 3,63% , SLM Solutions 0,11% , ams-Osram -2,15% , Aixtron -3,12% , 3D Systems -4,84% , Infineon -4,94% , Cisco -5,6% , Stratasys -8,79% und Intel -12,07% . Weitere Highlights: 3D Systems ist nun 5 Tage im Minus (14,61% Verlust von 5,75 auf 4,91).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent) im Plus. Dahinter IBM 13,56% (Vorjahr: 16,08 Prozent) und SLM Solutions 12,69% (Vorjahr: -0,71 Prozent). 3D Systems -22,68% (Vorjahr: -14,19 Prozent) im Minus. Dahinter Intel -14,45% (Vorjahr: 90,12 Prozent) und Aixtron -14,02% (Vorjahr: 43,34 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: IBM 24,75%, Intel 14,14% und Dialog Semiconductor 10,52%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: ams-Osram -50,78%, 3D Systems -23,99% und Stratasys -10,67%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:33 Uhr die ams-Osram-Aktie am besten: 1,82% Plus. Dahinter Aixtron mit +0,86% , Stratasys mit +0,43% , SLM Solutions mit +0,26% , Samsung Electronics mit +0,09% und Infineon mit -0% 3D Systems mit -0,02% , IBM mit -0,2% , Intel mit -0,29% und Cisco mit -0,82% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group IT, Elektronik, 3D ist -0,13% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

1. Bau & Baustoffe: 8,69% Show latest Report (24.02.2024)
2. Versicherer: 7,98% Show latest Report (17.02.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 4,93% Show latest Report (17.02.2024)
4. Deutsche Nebenwerte: 4,79% Show latest Report (24.02.2024)
5. Global Innovation 1000: 3,87% Show latest Report (24.02.2024)
6. Computer, Software & Internet : 3,84% Show latest Report (24.02.2024)
7. Aluminium: 2,81%
8. Immobilien: 1,66% Show latest Report (24.02.2024)
9. Auto, Motor und Zulieferer: 0,51% Show latest Report (24.02.2024)
10. Ölindustrie: 0,13% Show latest Report (17.02.2024)
11. IT, Elektronik, 3D: -0,13% Show latest Report (17.02.2024)
12. Zykliker Österreich: -1% Show latest Report (17.02.2024)
13. Konsumgüter: -1,05% Show latest Report (17.02.2024)
14. Telekom: -1,33% Show latest Report (17.02.2024)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -1,84% Show latest Report (17.02.2024)
16. Sport: -2,42% Show latest Report (17.02.2024)
17. Post: -3,88% Show latest Report (17.02.2024)
18. Gaming: -4,44% Show latest Report (24.02.2024)
19. Licht und Beleuchtung: -4,82% Show latest Report (17.02.2024)
20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -5,76% Show latest Report (17.02.2024)
21. Runplugged Running Stocks: -6,33%
22. Luftfahrt & Reise: -7,26% Show latest Report (17.02.2024)
23. Banken: -7,75% Show latest Report (24.02.2024)
24. Rohstoffaktien: -7,94% Show latest Report (17.02.2024)
25. Stahl: -13,82% Show latest Report (17.02.2024)
26. Energie: -19,75% Show latest Report (24.02.2024)

Social Trading Kommentare

Scheid
zu AMS (18.02.)

Der österreichische Sensorenhersteller ams Osram hat auch Ende 2023 einen deutlichen Umsatzrückgang erlitten. Im Gesamtjahr verbuchte der Konzern einen Milliardenverlust. Die Aussichten hellen sich jedoch wieder etwas auf. Im zweiten Halbjahr dürfte sich die Geschäftsdynamik wieder verbessern, teilte das Unternehmen mit. Der Serien-Hochlauf von neuen Produkten soll sich positiv auswirken, und auch bei Industrie und Medizintechnik rechnet der Konzernchef mit einer Normalisierung. An der Börse kam der Hoffnungsschimmer gut an: Die Aktie von ams Osram legte in Zürich prozentual zweistellig zu. Eine interessante Turnaround-Spekulation!

ThomasHuppMBA
zu AIXA (21.02.)

https://youtu.be/DYy1J64ul2U

ThomasHuppMBA
zu AIXA (21.02.)

https://youtu.be/DYy1J64ul2U

Thomasius
zu AIXA (20.02.)

Aixtron verkauft -- Verlustbegrenzung!

StefanBodeFonds
zu IFX (22.02.)

Neueinstieg

yannikYBbretzel
zu INL (23.02.)

Zukauf einer weiteren Position.... Intel  ,  Gewichtung + 0,24 %

Anaxagoras
zu INL (22.02.)

Intel hinkt beim KI Hype hinterher...das ist die Chance

KSchachinger
zu INL (21.02.)

Intel gewinnt Microsoft als Kunden für seine Auftragsfertiger-Sparte (Foundry), sieht sich auf Kurs TSMC, den globalen Primus in diesen Geschäft technologisch zu überflügeln. Microsoft soll Intels neueste Technologie 18A nutzen mit der der Konzern gegen Ende des Jahres mit TSMC technologisch gleichzienen will. Im Foundry Geschäft erwartet Intel nun 15 statt bisher zehn Milliarden Dollar Erlös. Bis 2026 will Intel mit 14A einer Technologie für noch kleinere Transistoren, das sind die kleinsten Einheitej auf Chips, überholt haben. Aktuell werden Chips mit drei Nanomter großen Transistoren, etwas größer als die DNA-Helix einer Zelle (2,4 Nanometer) in Smartphones verbaut. Bei Intels 18A-Prozess geht es um 1,8 Nanometer große Transistoren, 14A wäre mit 1,4 Nanometern noch kleiner. Bei dieser Dimension sehen Experten aktuell die Grenzen für Physik und Leistungsverbesserung. https://www.reuters.com/technology/intel-expects-overtake-tsmc-making-fastest-chips-this-year-2024-02-21/ Intel said on Wednesday that Microsoft plans to use its services to manufacture a custom computing chip and that the company expects to beat an internal deadline of 2025 to overtake its biggest rival, Taiwan Semiconductor Manufacturing Co , in advanced chip manufacturing.  




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #630: Zu Mittag kündigt sich zweitschwächster Handelstag 2024 an, Hoffnung bei Polytec und Marinomed


 

Bildnachweis

1. BSN Group IT, Elektronik, 3D Performancevergleich YTD, Stand: 24.02.2024

2. Tastatur, Keyboard, Laptop, IT, Elektronik, phttp://www.shutterstock.com/de/pic-120718087/stock-photo-keyboard-of-laptop-closeup.html   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Flughafen Wien, EVN, Telekom Austria, Immofinanz, VIG, Bawag, Erste Group, Marinomed Biotech, Uniqa, Cleen Energy, Kostad, Lenzing, Porr, voestalpine, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Wienerberger.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner