Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Reingehört bei FACC (boersen radio.at)

02.04.2024, 1577 Zeichen

Im Interview mit boersenradio.at sagt FACC-CEO Robert Machtlinger über den Erfolg des seit 35 Jahren bestehenden Unternehmens: "Wir finden Lösungen, die genau auf die Kundenanforderungen hingetrimmt werden - Systemlösungen, die anders sind, als der Rest der Branche anbietet. Wir sind schnell, flexibel, hochqualitativ und hochperformabel."
Zum Ergebnis: Das Ergebnis ist gut und passt. Aber die Ziele, die wir anstreben im Bereich Profitabilität sind deutlich höher. Es muss sich in den nächsten drei, vier Jahren in Richtung 8 bis 10 Prozent entwickeln, dort wo wir 2018, 2019 auch waren."
Zur Auslastung: "Wir sind sehr gut ausgelastet, das gibt uns hohe Planungssicherheit. Wir bauen auch Werke aus, allen voran das Werk in Kroatien, um die zukünftigen Bedarfe in der Luftfahrtindustrie entsprechend gut bedienen zu können. Wir werden ab dem Jahr 2027 in dem Werk ca. 1 Mio. Fertigungsstunden zur Verfügung haben und abrufen."
Zu Lieferkette und Personalkosten: "Wir hatten im letzten Jahr Sonderaufwendungen aufgrund diverser Lieferketten-Verzögerungen. Bei gewissen Sachen mussten wir re-sourcen. Wir haben das im Griff. Beim Personal bauen wir auf. Für uns ist wichtig, das neue Personal gut zu schulen, um hochqualitative und sichere Komponenten abzuliefern. Bis Ende 2024 ist es das Ziel, eine Belegschaft von 4000 Fachkräften in Österreich und außerhalb zu haben.“
Zur Dividende: "Dividenden, so wie wir es gewohnt waren, sind ab 2024 wieder möglich.“
https://audio-cd.at/page/brn/43180/

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 02.04.)


(02.04.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden


 

Bildnachweis

1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/ , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/, (© https://depositphotos.com)


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

» Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

» Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

» Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

» Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

» Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

» Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

» Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...

» ATX-Trends: Verbund, Bawag, RBI, UBM, Flughafen Wien ...