Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





REFA-Institutstag 2019: Gestaltung innovativer Arbeitssysteme - Mit Assistenzsystemen zu produktiver und ergonomischer Arbeit (VIDEO)

17.01.2020
Dortmund (ots) - Das REFA-Institut diskutierte mit über 130 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und den Sozialpartnern beim REFA-Institutstag 2019 am 26. November in Dortmund die Anforderungen und Herausforderungen an Unternehmen durch Assistenzsysteme. "Aufgrund der Vielschichtigkeit und Komplexität von Assistenzsystemen ist ein systematisches Vorgehen für deren Planung, Einführung und den nachhaltigen Betrieb erforderlich. Hierbei unterstützt REFA.", so Dr.-Ing. Patricia Stock, Leiterin des REFA-Instituts. Details zum REFA-Institutstag 2019 sind im Video auf dem Youtube-Kanal des REFA-Instituts zu finden: https://youtu.be/Sjk3VvgiFH8
Neue Assistenzsysteme beeinflussen in vielen Bereichen unser Leben und nehmen zunehmend Einzug in die Arbeitswelt. Hierbei sind verschiedenste Fragen zu klären, wie z.B.: Welche Funktion soll das Assistenzsystem erfüllen? Welche Informationen werden benötigt? Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden?
Der REFA-Standard Industrie 4.0 unterstützt den Industrial Engineer bei Gestaltung, Umsetzung und Betrieb von Assistenzsystemen. Durch den REFA-Standard erhält der Industrial Engineer die nötige strategische Handlungskompetenz, sinnvolle Lösungen für das Unternehmen zu identifizieren, entsprechende Maßnahmen zur Umsetzung abzuleiten sowie diese anschließend nachhaltig zu realisieren. Die REFA-Checkliste Industrie 4.0 hilft, die grundsätzlichen Anforderungen von Industrie 4.0 an Unternehmen zu identifizieren und passende Handlungsbedarfe und Maßnahmen abzuleiten.
REFA unterstützt Unternehmen und Beschäftigte dabei, den Wandel zur digitalisierten Arbeitswelt zu vollziehen. Die traditionellen Strategien und Methoden von Industrial Engineering und Arbeitsdatenmanagement werden derzeit vom REFA-Institut überprüft und weiterentwickelt. Methoden und Werkzeuge zielen auf die Balance von Produktivität und nachhaltiger Unternehmenskultur ab, welche die Mitarbeiterorientierung als wichtigen Erfolgsfaktor fördert.
 

Aktien auf dem Radar: Frequentis , Warimpex , Palfinger , Zumtobel , Porr , Lenzing , Uniqa , Erste Group , DO&CO , Gurktaler AG VZ , Linz Textil Holding , SBO , Semperit , SW Umwelttechnik , Athos Immobilien , Frauenthal , Marinomed Biotech , Wiener Privatbank , startup300 , FACC .


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER