Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Rapyd führt integrierte All-In-One-Zahlungslösung in Großbritannien ein

02.06.2020
London (ots/PRNewswire) - "Full-Stack"-Service eröffnet mit einer einzigen API Unternehmen in Großbritannien und weltweit Zugang zu integrierten lokalen Zahlungen auf dem britischen Markt.
Rapyd, ein globales Fintech-as-a-Service-Unternehmen, kündigte heute die Einführung einer einheitlichen "Full-Stack"-Zahlungslösung in Großbritannien an, die es Unternehmen auf lokaler und globaler Ebene ermöglicht, über eine einfach zu integrierende Verbindung auf alle wichtigen lokalen Zahlungsmethoden wie z. B. Bargeld, Banküberweisungen, eWallets und Karten zuzugreifen. In Partnerschaft mit mehreren großen Zahlungspartnern einschließlich Visa, Mastercard, Payzone und ClearBank erleichtert Rapyds All-In-One-Zahlungslösung lokale und grenzüberschreitende Zahlungen für Unternehmen jeder Größe mit einer einzigen API, einem Abgleichprozess und einem Kontrakt.
Das Rapyd Global Payments Network unterstützt mehr als 900 Zahlungsmethoden in über 100 Ländern. Der "Full-Stack"-Ansatz von Rapyd gliedert jede spezifische und fragmentierte lokale Zahlungsmethode im jeweiligen Land in eine einzige, integrierte Verbindung ein. Unternehmen können ganz einfach die Rapyd API einbinden, um den Verbrauchern ein lokales Zahlungserlebnis zu bieten. Dies ermöglicht es auch Unternehmen außerhalb Großbritanniens, nahtlos von überall auf der Welt über eine einzige Plattform auf dem britischen Markt zu operieren.
Der einzigartig flexible Fintech-as-a-Service-Ansatz von Rapyd gibt den Unternehmen eine viel größere Auswahl an Optionen bei der Entwicklung neuer Zahlungskonzepte, da sie in der Lage sind, Karten über eine einzige Verbindung auszugeben und zu akzeptieren. Die Mitgliedschaft von Rapyd als Principal Member für die Kartenausgabe und das Acquiring mit Visa und Mastercard in Großbritannien bietet den Händlern eine größere Bandbreite an Möglichkeiten, so dass sie schneller skalieren und ihre Back-Office-Operationen vereinfachen können.
Sarel Tal, Vice President Europe, Middle East and Africa (EMEA) bei Rapyd erklärt, "Die Idee hinter unserem Full-Stack-Angebot ist simpel: Wir wollen Unternehmen die Möglichkeit geben, alle wichtigen lokalen Zahlungsmethoden zu akzeptieren, ohne Ressourcen für den Aufbau einer komplexen Zahlungsinfrastruktur aufwenden zu müssen, die für den Betrieb von Fintech- und Handelsanwendungen benötigt wird, während der digitale Zahlungsverkehr immer schneller abläuft. Indem wir sowohl spezifische lokale als auch globale Zahlungsnetzwerke befähigen, ermöglichen wir es Unternehmen auf der ganzen Welt, den wachsenden britischen Markt schnell zu erschließen, und gleichzeitig die operativen Kosten zu minimieren und alle lokalen regulatorischen Auflagen zu erfüllen. Rapyds integrierte Fintech-as-a-Service-Plattform und unser globales Zahlungsnetzwerk reduzieren dies auf eine einzige, leistungsstarke API".
Rapyds integriertes Netzwerk ermöglicht Online-Marktplätzen, Fintech-Diensten, grenzüberschreitend tätigen B2B-Unternehmen, Neo-Banken, Gig-Economy-Plattformen und globalen Einzelhändlern den Zugang zu digitalen, physischen und Omnichannel-Zahlungsmöglichkeiten, die Ein- und Auszahlungsmethoden einschließlich Karten, eWallets, Banküberweisungen und sogar Bargeld in einer einzigen, sicheren Lösung und zu einem Bruchteil des Zeitaufwands und der Investitionen umfassen, die sonst erforderlich wären. Rapyds Dienst wickelt nahtlos alle Berichtspflichten für grenzüberschreitenden Transaktionen, Devisen und weitere Bereiche ab.
"Mit der Einführung dieser Plattform macht Rapyd das Agieren auf dem britischen Markt für Unternehmen auf der ganzen Welt denkbar einfach und effizient", sagt Martin Rouse - Retail Director bei Payzone. "Wir freuen uns, mit Rapyd zusammenzuarbeiten, um lokale Zahlungsoptionen für Unternehmen auf der ganzen Welt anzubieten und ihnen dabei zu helfen, ihr Geschäft auszubauen und bessere Bezahlmöglichkeiten für die britischen Verbraucher bereitzustellen".
"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Rapyd bei der Einführung dieser integrierten Zahlungslösung", ergänzt Simon Jones, CCO von ClearBank. "Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Unternehmen in der Lage sind, die wachsende Kundennachfrage nach Echtzeit-Zahlungen zu erfüllen. Mit Rapyds Plattform können Unternehmen das ganze Jahr über rund um die Uhr Zahlungen über die Rapyd API abwickeln und den britischen Verbrauchern und Unternehmen das nahtlose Erlebnis bieten, das zunehmend erwartet wird".
Rapyds Full-Stack-Ressourcen in Großbritannien beinhalten:
* Zugriff auf zu UK Faster Payment und BACS
* Ausgabe von IBANs und virtuellen IBANs
* Kartenakquise und Ausgabe als Principal Member von Visa und Mastercard
* Bargeldeinzug und Abhebung
* Ausgabe von eWallets und anderen Zahlungskonten
* Auszahlung auf Bankkonten, eWallets, und andere Zahlungsmethoden
* Zugang zu "Open Banking"-Dienstleistungen über die Nutzung von Account Information Service Providers (AISP) und Payment Initiation Service Providers (PISP)
Rapyd ist von der Financial Conduct Authority in Großbritannien autorisiert und reguliert.
Besuchen Sie www.rapyd.net/uk, um mehr zu erfahren.
Informationen zu Rapyd
Rapyd ist für Fintech das, was die Cloud für IT ist. Das Unternehmen hat das größte Netzwerk der Welt für den lokalen Zahlungsverkehr aufgebaut, um einen reibungslosen globalen Handel zu unterstützen. Innovative E-Commerce-Unternehmen, Technologiefirmen und Marktplätze nutzen seine Fintech-as-a-Service-Plattformen Collect, Disburse, Wallet und Issuing, um Zahlungsfunktionen nahtlos in ihre Anwendungen zu integrieren. Das Rapyd Global Payments Network deckt mehr als 900 lokal bevorzugte Zahlungsmethoden ab, darunter Banküberweisungen, eWallets und Bargeld in mehr als 100 Ländern. Unternehmen können nun ohne Aufwand im Hinblick auf Infrastrukturen oder Verordnungen neue Märkte erschließen, neue Fintech-Anwendungen entwickeln und vier Milliarden Verbraucher weltweit erreichen. Zu den Investoren zählen Stripe, General Catalyst, Oak FT, Tiger Global, Durable Capital, Target Global, und TaL Capital. Weitere Informationen finden Sie unter www.rapyd.net
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1159741/Rapyd_Logo.jpg
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER