Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Raiffeisen NÖ-Wien: Michael Höllerer wird neuer Generaldirektor ab Juni 2022

23.09.2021
Wien (OTS) - Mit einer einstimmigen Entscheidung haben der Aufsichtsrat der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien sowie der Vorstand und der Aufsichtsrat der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien die Nachfolge von Generaldirektor Mag. Klaus Buchleitner geregelt. Nachdem Klaus Buchleitner seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag auf eigenen Wunsch nicht erneut verlängert, wurde Mag. Michael Höllerer als neuer Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und Raiffeisen-Holding NÖ-Wien bestellt. Sein Vertrag läuft fünf Jahre, beginnend mit 1. Juni 2022.
Michael Höllerer (43) ist derzeit Chief Financial Officer der Raiffeisen Bank International (RBI). Er stieg 2006 in den Raiffeisen-Sektor ein und verantwortete über die Jahre verschiedene Bereiche in unterschiedlichen Funktionen. Vor seiner Bestellung im Jahr 2015 in den RZB-Vorstand war er etwa Geschäftsführer der Raiffeisen Capital Management. 2018 verstärkte Höllerer den Vorstand der Raiffeisen Bank Polska in Warschau und zeichnete für die Verkaufstransaktion sowie den Aufbau der RBI-Zweigniederlassung verantwortlich. Von 2008 bis Mitte 2012 war Michael Höllerer für Banken, Versicherungen und den Kapitalmarkt im Kabinett des Bundesministers für Finanzen zuständig.
Mag. Erwin Hameseder, Vorsitzender des Aufsichtsrates der RLB NÖ-Wien und Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, betont: "Mit Michael Höllerer gewinnt die Raiffeisenbankengruppe Niederösterreich-Wien einen versierten Kenner der Bankenlandschaft, der das Unternehmen mit Konsequenz und Expertise in die Zukunft führen wird und der die Stärke von Raiffeisen im Miteinander sieht. Der Aufsichtsrat freut sich auf eine erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit."
"Ich danke den Gremien beider Häuser für das in mich gesetzte Vertrauen. In diesen herausfordernden Zeiten gibt es kaum eine verantwortungsvollere Aufgabe, um die Zukunft aktiv und optimistisch zu gestalten", so Michael Höllerer zu seiner Bestellung.
Klaus Buchleitner, der 25 Jahre Vorstand bei Raiffeisen war, davon 20 Jahre als CEO und zehn Jahre als Generaldirektor der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien und Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, wird Raiffeisen NÖ-Wien bis zum Auslaufen seines Vertrages Ende Mai 2022 als Generaldirektor leiten.
 

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

European Lithium - Traudi Stollen
VA Intertrading AG Headquarter
LafargeHolcim Zementwerk Retznei

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28C15
AT0000A2SAM3
AT0000A26J44

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Super-Tag dank Valneva, Position nach Anstieg etwas verkleinert (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Verbund 0.83%, Rutsch der Stunde: FACC -0.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: AT&S(1), Addiko Bank(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 0.72%, Rutsch der Stunde: VIG -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), Erste Group(2), AT&S(1), EVN(1)
    ATX TR zu einem 800. Jahrestag in der Wien-Geschichte wieder knapp auf Rekordkurs
    Rosgix ab morgen ohne Österreich-Aktie, EVN wird ersetzt
    Erste Entscheidungen beim 9. Aktienturnier by IRW-Press sind gefallen
    Star der Stunde: OMV 1.37%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.52%