Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







01.08.2020

In der Wochensicht ist vorne: Qualcomm Incorporated 19,54% vor Semtech Corporation 5,62%, TTM Technologies, Inc. 4,37%, Compeq Manufacturing 3,75%, Apple 3,6%, Unimicron Technology Corp -0,86%, AT&S -2,79%, Shinko Electric Industries -7,8%, Ibiden Co.Ltd -8,8% und Intel -20,55%.

In der Monatssicht ist vorne: Qualcomm Incorporated 20,42% vor Shinko Electric Industries 11,11% , Semtech Corporation 8,57% , TTM Technologies, Inc. 8,01% , Apple 6,35% , Compeq Manufacturing 6,33% , AT&S 0% , Unimicron Technology Corp -2,81% , Ibiden Co.Ltd -8,8% und Intel -17,64% . Weitere Highlights: Shinko Electric Industries ist nun 6 Tage im Minus (8,45% Verlust von 14,2 auf 13), ebenso Intel 6 Tage im Minus (21,39% Verlust von 61,05 auf 47,99), Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Compeq Manufacturing 51,13% (Vorjahr: -29,95 Prozent) im Plus. Dahinter Unimicron Technology Corp 39,52% (Vorjahr: -12,68 Prozent) und Apple 31,03% (Vorjahr: 86,6 Prozent). AT&S -20,24% (Vorjahr: 30,26 Prozent) im Minus. Dahinter Intel -19,82% (Vorjahr: 27,53 Prozent) und TTM Technologies, Inc. -17,54% (Vorjahr: 54,36 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Compeq Manufacturing 31,5%, Apple 28,68% und Qualcomm Incorporated 28,59%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Intel -17,89%, AT&S -5,43% und TTM Technologies, Inc. -0,21%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Apple-Aktie am besten: 12,01% Plus. Dahinter Semtech Corporation mit +3,28% , AT&S mit +0,44% , Intel mit +0,33% , Qualcomm Incorporated mit +0,01% und Ibiden Co.Ltd mit -0% TTM Technologies, Inc. mit -0,48% und Shinko Electric Industries mit -3,08% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 12,11% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Energie: 22,56% Show latest Report (01.08.2020)
2. Computer, Software & Internet : 17,21% Show latest Report (01.08.2020)
3. Solar: 14,79% Show latest Report (25.07.2020)
4. Börseneulinge 2019: 13,74% Show latest Report (01.08.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,11% Show latest Report (25.07.2020)
6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 6,96% Show latest Report (25.07.2020)
7. Licht und Beleuchtung: 2,37% Show latest Report (01.08.2020)
8. Post: -0,24% Show latest Report (25.07.2020)
9. Konsumgüter: -4,89% Show latest Report (01.08.2020)
10. Aluminium: -6,07%
11. Deutsche Nebenwerte: -6,07% Show latest Report (01.08.2020)
12. Auto, Motor und Zulieferer: -6,86% Show latest Report (01.08.2020)
13. Runplugged Running Stocks: -7,29%
14. Global Innovation 1000: -9,09% Show latest Report (01.08.2020)
15. Telekom: -11,64% Show latest Report (25.07.2020)
16. Immobilien: -11,73% Show latest Report (01.08.2020)
17. Zykliker Österreich: -12,91% Show latest Report (25.07.2020)
18. MSCI World Biggest 10: -13,11% Show latest Report (01.08.2020)
19. Rohstoffaktien: -14,66% Show latest Report (25.07.2020)
20. Crane: -15,56% Show latest Report (01.08.2020)
21. Sport: -17,12% Show latest Report (25.07.2020)
22. IT, Elektronik, 3D: -17,62% Show latest Report (01.08.2020)
23. Big Greeks: -20,29% Show latest Report (01.08.2020)
24. Media: -21,18% Show latest Report (01.08.2020)
25. Gaming: -22,98% Show latest Report (01.08.2020)
26. OÖ10 Members: -25,77% Show latest Report (01.08.2020)
27. Stahl: -25,94% Show latest Report (25.07.2020)
28. Versicherer: -25,96% Show latest Report (25.07.2020)
29. Bau & Baustoffe: -27,45% Show latest Report (01.08.2020)
30. Banken: -28,27% Show latest Report (01.08.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -32,03% Show latest Report (01.08.2020)
32. Ölindustrie: -37,73% Show latest Report (01.08.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Sethosmenes
zu AAPL (31.07.)

Eine Splittung wird mit Ende August 2020 durchgeführt

DanielLimper
zu AAPL (31.07.)

31.07.2020: Wachstum + Value-Ansatz; TEC-Wert; gesunde finanzielle Konstitution; Wiedereinstieg nur bei sehr günstiger und somit lukrativer Kurslage!!!

finelabels
zu AAPL (31.07.)

JPMorgan erhöht das Kursziel für Apple von $ 425 auf $ 460. Overweight

geistreich
zu AAPL (31.07.)

Apple gibt einen Aktiensplit 4 zu 1 für Ende August bekannt https://www.fool.com/investing/2020/07/30/apple-announces-4-for-1-stock-split.aspx

geistreich
zu AAPL (31.07.)

Apple hat in den vergangenen drei Monaten 59,685 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Damit übertraf der Konzern die Analystenprognosen, welche sich auf 52,13 Milliarden US-Dollar belaufen hatten. Im Vorjahr vermeldete der Konzern einen Umsatz von 53,81 Milliarden US-Dollar. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/gewinnsteigerung-apple-aktie-springt-nachboerslich-hoch-apple-meldet-klares-umsatzplus-9128364

firstclass
zu AAPL (30.07.)

Apple: Das Geschäft von Apple  zeigt sich immun gegen die Corona-Krise. Der Umsatz des iPhone-Konzerns stieg im vergangenen Vierteljahr um elf Prozent auf 59,7 Milliarden Dollar – es war ein Bestwert für das Juni-Quartal. Alle Produktbereiche legten zu. Der Gewinn stieg um zwölf Prozent auf 11,25 Milliarden Dollar. Die Zahlen übertrafen die Erwartungen der Analysten. Die Aktie legte im nachbörslichen Handel am Donnerstag um rund fünf Prozent zu und notierte zum ersten Mal über der Marke von 400 Dollar. Apple kündigte zugleich einen Aktiensplit im Verhältnis 4 zu 1 an, um das Papier erschwinglicher zu machen. Unter anderem das iPhone-Geschäft lief deutlich besser als von vielen Marktbeobachtern erwartet. Apple steigerte den Umsatz mit seinem wichtigsten Produkt um fast 17 Prozent auf 26,4 Milliarden Dollar. Analysten hatten zum Teil mit einem iPhone-Umsatz bei nur 21 Milliarden Dollar gerechnet. Bei den Mac-Computern sprang der Umsatz um rund 22 Prozent auf den Bestwert von gut sieben Milliarden Dollar hoch

Alber
zu ATS (28.07.)

AT+S zahlte eine Netto-Dividende von 0,25 € pro Aktie.

QTSinvest
zu INL (30.07.)

Es wird die komplette Position mit einem Verlust von -23,4% verkauft.

DanielLimper
zu INL (29.07.)

29.07.2020: 44 ST. nochmals nachgekauft! Dividenden-Strategie mit diesem Wert vorgesehen

tv2invest
zu INL (29.07.)

Intel gut gehedged mit AMD, wird nun gehalten

EV1
zu INL (27.07.)

Intel meldet hervoragend gute Quartalszahlen, aber scheitert auch dabei die neue 7 nannometer Technologie an den Start zu bekommen. AMD fertigt schon Chips auf Basis der neuen Technologie. Trotzdem, wer kauft schon einen PC der ein AMD Herz in sich trägt, das war schon immer so, AMD hat die angeblich besseren Prozessoren, geholfen hat es nicht. Trotzdem Intel Aktien verlieren stark in den letzten 7 Tagen alleine 17%. Intel positioniert sich immer stärker im Bereich des autonomen fahrens. Nachdem man vor 2 Jahren Mobiley (früher Partner von Tesla) übernommen hat, ist jetzt eine Mobilitätsapp "Moovit" dran. Auch eine Kooperation mit Waymo deutet darauf hin, dass Intel es ernst meint. Man wird einer der wichtigen Zulieferer für diesen neuen Markt werden. Davon ist nicht nur Intel überzeugt. Ich kaufe etwas nach.  

capricho
zu INL (27.07.)

Diese Reaktion war heftig! Intel legt an sich gute Zahlen vor aber der Kurs bricht fast um 20% ein. Der Grund war natürlich die erneute Verschiebung der Einführung der neuen Chipgeneration. Bereits die Nachricht von Apple, in Zukunft eigene Chips verbauen zu wollen, erwies sich als schleichendes Gift für den Intelkurs. Derartige Probleme im Kerngeschäft dürften den Kurs längerfristig belasten. Der jetztige Kursrutsch führt dann auch  dazu, dass  Intel  die nötige Punktzahl für dieses wikifolio nicht mehr erreicht und daher verkauft wird.

Aktienwerte
zu INL (27.07.)

Die Intel Aktie wird aktuell im großen Stil verkauft. Knapp 27% Verlust in den letzten 7 Tagen wegen Verzögerungen bei der Einführung neuer Chip Technologien. Betrachte man sich jedoch mal die Umsatzrendite 2019 - 29,25 % 2018 - 29,72 % so sieht man doch, dass Intel wirklich auch "Geld" verdient hat. Der aktuell sehr gehypte Konkurrent AMD hatte 2018 eine Umsatzrendite von 5.02% sowie 2019 von 5.07%. Im Vergleich zu Intel ist das äußerst wenig. Gut Möglich, dass der Abverkauf von Intel etwas übertrieben ist und sich das Marktgleichgewicht bald wieder einstellt.



 

Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 01.08.2020

2. Leiterplatte, Computer, Elektronik, Technik, IT, Internet, Hardware, PCB, http://www.shutterstock.com/de/pic-110516621/stock-photo-macro-shot-of-the-back-side-of-a-circuit-board.html



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, FACC, Wienerberger, ATX, ATX Prime, Verbund, VIG, voestalpine, UBM, Immofinanz, RBI, SBO, Uniqa, Addiko Bank, AMS, Andritz, DO&CO, Erste Group, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Lenzing, Josef Manner & Comp. AG, Eyemaxx Real Estate, Deutsche Post, adidas, Bayer, Münchener Rück.


Random Partner

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner