Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







07.12.2018

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:52 Uhr die ProSiebenSat1-Aktie am besten: 2,88% Plus. Dahinter MorphoSys mit +2,83% , Deutsche Wohnen mit +2,5% , Aixtron mit +1,91% , Drägerwerk mit +1,88% , BB Biotech mit +1,8% , Bechtle mit +1,69% , Bilfinger mit +1,58% , Fraport mit +1,55% , Rheinmetall mit +1,25% , Klöckner mit +1,03% , Sartorius mit +1,03% , Aurubis mit +0,97% , Fielmann mit +0,86% , Wacker Chemie mit +0,75% , Evonik mit +0,71% , Hochtief mit +0,67% , BayWa mit +0,55% , Dialog Semiconductor mit +0,54% , Fuchs Petrolub mit +0,54% , DMG Mori Seiki mit +0,41% , Aareal Bank mit +0,22% , Salzgitter mit +0,2% und Rhoen-Klinikum mit +0,18% Stratec Biomedical mit -0,74% , Pfeiffer Vacuum mit -1,08% , Suess Microtec mit -1,41% , SMA Solar mit -1,57% und Carl Zeiss Meditec mit -2% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
ProSiebenSat1 MorphoSys
Deutsche Wohnen Aixtron
Drägerwerk BB Biotech
Bechtle Bilfinger
Fraport Rheinmetall
Klöckner Sartorius
Aurubis Fielmann
Wacker Chemie Evonik
Hochtief Dialog Semiconductor
Fuchs Petrolub DMG Mori Seiki
Aareal Bank Salzgitter
Rhoen-Klinikum Qiagen
Stratec Biomedical Pfeiffer Vacuum
Suess Microtec SMA Solar
Carl Zeiss Meditec

Weitere Highlights: Aurubis ist nun 4 Tage im Minus (9,17% Verlust von 48,08 auf 43,67), ebenso Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (2,99% Verlust von 123,9 auf 120,2), MorphoSys 3 Tage im Minus (8% Verlust von 103,7 auf 95,4), Klöckner 3 Tage im Minus (7,39% Verlust von 7,3 auf 6,76), Fuchs Petrolub 3 Tage im Minus (4,48% Verlust von 37,06 auf 35,4), Aixtron 3 Tage im Minus (11,57% Verlust von 10,06 auf 8,9), BB Biotech 3 Tage im Minus (5,09% Verlust von 66,75 auf 63,35), ProSiebenSat1 3 Tage im Minus (7,6% Verlust von 17,95 auf 16,59), Dialog Semiconductor 3 Tage im Minus (6,38% Verlust von 23,75 auf 22,23), Suess Microtec 3 Tage im Minus (5,51% Verlust von 10,16 auf 9,6), Bilfinger 3 Tage im Minus (11,06% Verlust von 29,84 auf 26,54), Wacker Chemie 3 Tage im Minus (13,16% Verlust von 87,68 auf 76,14).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 39,93% (Vorjahr: 12,82 Prozent) im Plus. Dahinter Carl Zeiss Meditec 27,7% (Vorjahr: 47,89 Prozent) und MorphoSys 24,58% (Vorjahr: 57,09 Prozent). Wacker Chemie -53,06% (Vorjahr: 64,09 Prozent) im Minus. Dahinter SMA Solar -49,6% (Vorjahr: 43,32 Prozent) und Aurubis -43,71% (Vorjahr: 41,57 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Rhoen-Klinikum 4,14% vor Deutsche Wohnen 3,5% , Qiagen 2,58% , MorphoSys 0,47% , Pfeiffer Vacuum 0,17% , DMG Mori Seiki 0,12% , Rheinmetall -0,18% , Fielmann -3,17% , Fraport -3,39% , BB Biotech -3,72% , Hochtief -7,64% , Drägerwerk -7,95% , Stratec Biomedical -8,81% , Dialog Semiconductor -9,22% , Carl Zeiss Meditec -9,27% , Bechtle -10,95% , Klöckner -12,2% , Fuchs Petrolub -13,32% , SMA Solar -13,95% , BayWa -14,39% , Aareal Bank -14,54% , Suess Microtec -16,08% , Sartorius -17,86% , Aixtron -18,31% , Evonik -18,47% , Aurubis -19,55% , ProSiebenSat1 -19,82% , Wacker Chemie -20,51% , Salzgitter -23,93% und Bilfinger -28,46% .

In der Wochensicht ist vorne: Carl Zeiss Meditec 6,53% vor Drägerwerk 0,86%, Qiagen 0%, Bechtle -0,07%, DMG Mori Seiki -1,61%, Stratec Biomedical -2,18%, Deutsche Wohnen -2,45%, Fraport -2,47%, Dialog Semiconductor -2,8%, Fielmann -3%, BB Biotech -3,28%, Pfeiffer Vacuum -3,84%, Sartorius -3,89%, Rhoen-Klinikum -4,4%, BayWa -4,44%, Salzgitter -4,51%, Suess Microtec -4,76%, MorphoSys -4,98%, Fuchs Petrolub -5,04%, Hochtief -5,15%, Aareal Bank -5,37%, Aurubis -5,62%, Klöckner -5,65%, Evonik -5,93%, Rheinmetall -6,15%, ProSiebenSat1 -8,7%, Aixtron -11,53%, Bilfinger -12,41%, Wacker Chemie -12,58% und SMA Solar -17,84%.

Am weitesten über dem MA200: Dialog Semiconductor 20,02%, Qiagen 18,36% und Carl Zeiss Meditec 4,8%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: SMA Solar -50,58%, Wacker Chemie -36,46% und Salzgitter -32,45%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -19,37% und reiht sich damit auf Platz 23 ein:

1. Gaming: 1.283,95% Show latest Report (01.12.2018)
2. Runplugged Running Stocks: 13,82%
3. Sport: 11,41% Show latest Report (01.12.2018)
4. Energie: 7,2% Show latest Report (01.12.2018)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 5,56% Show latest Report (01.12.2018)
6. Immobilien: 2,95% Show latest Report (01.12.2018)
7. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -1,36% Show latest Report (01.12.2018)
8. Konsumgüter: -5,1% Show latest Report (01.12.2018)
9. MSCI World Biggest 10: -5,27% Show latest Report (01.12.2018)
10. Global Innovation 1000: -5,92% Show latest Report (01.12.2018)
11. Versicherer: -5,95% Show latest Report (01.12.2018)
12. Media: -7,36% Show latest Report (01.12.2018)
13. Computer, Software & Internet : -8,36% Show latest Report (01.12.2018)
14. Ölindustrie: -9,32% Show latest Report (01.12.2018)
15. Rohstoffaktien: -10,58% Show latest Report (01.12.2018)
16. Big Greeks: -12,13% Show latest Report (01.12.2018)
17. Aluminium: -15,17%
18. IT, Elektronik, 3D: -15,77% Show latest Report (01.12.2018)
19. Zykliker Österreich: -15,81% Show latest Report (01.12.2018)
20. Licht und Beleuchtung: -16,39% Show latest Report (01.12.2018)
21. Post: -18,15% Show latest Report (01.12.2018)
22. Telekom: -18,45% Show latest Report (01.12.2018)
23. Deutsche Nebenwerte: -19,37% Show latest Report (01.12.2018)
24. Banken: -20,26% Show latest Report (01.12.2018)
25. Crane: -21,62% Show latest Report (01.12.2018)
26. Auto, Motor und Zulieferer: -22,37% Show latest Report (01.12.2018)
27. Luftfahrt & Reise: -22,47% Show latest Report (01.12.2018)
28. Solar: -24,7% Show latest Report (01.12.2018)
29. OÖ10 Members: -24,88% Show latest Report (01.12.2018)
30. Bau & Baustoffe: -25,8% Show latest Report (01.12.2018)
31. Stahl: -28,19% Show latest Report (01.12.2018)
32. Börseneulinge 2017: -34,58% Show latest Report (01.12.2018)

Aktuelles zu den Companies (48h)
Social Trading Kommentare

einmaleins
zu KCO (04.12.)

Klöckner ist sehr günstig bewertet. Das erwartete KGV ist unter zehn. Dabei werden die E-Commerce Initiativen komplett ignoriert. Insider Käufe sind auch da. Wenn die Konjunkturkrise ausbleibt, sollte der Kurs sich bald erholen.

Aktienkampagne
zu WCH (06.12.)

CAN SLIM-Check: Auch bei der Position auf Wacker Chemie AG wurde der Stop getroffen. Die Position wurde daher verkauft.

OFfProf
zu EVK (07.12.)

Ich habe ein Stop gesetzt, um die Verluste zu begrenzen. Abwärts-Trend intakt, keine Anzeichen für eine Trendwende. Unabhängig davon sehe ich die Aktie fundamental positiv. Bei einer klaren Trendwede kann ich mir einen Kauf (Aufstockung bzw. Neukauf) vorstellen. Abwarten.

GoldeselTrading
zu EVK (05.12.)

Der nächste massive Insiderkauf kommt gerade von Evonik über den Ticker. Die Aktien aus der Chemiebranche werden weiter versenkt, ganz egal, was für Zahlen bzw. Aussichten die Unternehmen melden. Evonik hatte ja sogar die Prognose erhöht. Der Markt übertreibt hier meiner Meinung nach grad extrem. 

ArthurDent
zu ARL (05.12.)

Die Intuition bei diesem Kauf hat auch nicht getrogen: Danach kräftig angezogen. So bedeutungslos es langfristig auch ist, freuen tut mich das einfach!


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 07.12.2018



Aktien auf dem Radar: SBO , Rosenbauer , Österreichische Post , Valneva , Polytec , Bawag Group , Frauenthal , Semperit , Strabag , Amag , S&T , Agrana , AT&S , DO&CO , FACC , Lenzing , Verbund , Wienerberger , Oberbank AG Stamm , Sanochemia , EVN , Palfinger .


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner