Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Post passt Partner-Tarife an

12.11.2019

Die Österreichische Post hat ein umfassendes Zukunftspaket geschnürt. Kern des Pakets sind ein neues Provisionsmodell, Verbesserungen in der IT-Ausstattung und Prozessoptimierungen im täglichen Ablauf, "um insgesamt den Zeitaufwand im Annahme- und Aufgabeprozess von Sendungen zu verringern", wie die Post betont.

Das neue Provisionsmodell, das ab 1. Jänner 2020 für alle Post Partner österreichweit gelten wird, beinhaltet Änderungen bei der Annahme von Paketen, Briefen, Päckchen, Info Post, Info Mail und Medienpost. Konkret werden die Tarife für die Annahme von Paketen und Retour-Paketen verringert, für Outbound und Eurodis bzw. light International-Pakete erhöht. Die Provisionen für Briefsendungen werden erhöht, wie die Post mitteilt.

Des weiteren werden Vereinfachungen in den Prozessabläufen sowie Erweiterungen in der IT-Ausstattung vorgenommen. So werden die Post Partner unter anderem mit neuen leistungsstarken Rechnern, Labeldruckern und Handscannern mit zusätzlichen Funktionalitäten ausgestattet. Außerdem werden in den Systemen zur einfacheren und effizienteren Abwicklung bei gängigen Produkten, wie dem PRIO-Brief oder bei Retourpaketen, „Schnellbuttons“ integriert. Der erste Teil des IT-Rollouts wird noch im November 2019 starten, so die Post.


 

Bildnachweis

1. iPhone XS Max Mockup by Anthony Boyd Graphics, Post, Mobile, Credit: Post   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Porr, Palfinger, Amag, Pierer Mobility AG, RBI, ATX, ATX Prime, Bawag, Erste Group, Andritz, Lenzing, Uniqa, Addiko Bank, Cleen Energy, Immofinanz, S Immo, Strabag, Beiersdorf, Deutsche Bank, Daimler, Allianz, Continental, Münchener Rück, adidas, Fresenius Medical Care, Fresenius, MTU Aero Engines.


Random Partner

HSBC
HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


iPhone XS Max Mockup by Anthony Boyd Graphics, Post, Mobile, Credit: Post