Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Immofinanz-Empfehlung, Valneva-Upgrade und Finanzbildungs-Tipp (Christine Petzwinkler)

28.01.2022, 2959 Zeichen

Für den Vorstand der Immofinanz ist der angehobene Angebotspreis der CPI von aktuell 21,2 Euro (cum Dividende) auf 22,7 Euro (cum Dividende) nach wie vor deutlich unter dem aktuellen Unternehmenswert und bildet das große Wachstumspotenzial der Immofinanz nicht ab. Auch würde der höhere Preis keine angemessene Kontrollprämie in Bezug auf die von CPI avisierte Kontrollerlangung über die Immofinanz. Der Vorstand empfiehlt den Anlegern weiterhin, das angekündigte nachgebesserte Angebot der CPI für Aktien und Wandelschuldverschreibungen der Immofinanz nicht anzunehmen.
Immofinanz ( Akt. Indikation:  22,92 /22,94, 0,13%)

Finanzbildungs-Tipp: Der Online-Broker flatexDegiro, an dem bekanntlich die Österreichische Post einmal beteiligt war, arbeitet mit Discovery zusammen, um das Thema Geldanlage zu entmystifizieren: "Die Kunst des Investierens". Der Dokumentarfilm wird ab diesem Wochenende auf den Kanälen von Discovery ausgestrahlt. In vier Episoden stellen renommierte Journalisten, Professoren, Verhaltensforscher und Investoren einige der größten Missverständnisse über das Investieren in Frage. Im Verlauf der Dokumentation wird erklärt, wie Investitionen mentale Disziplin erfordern, um nicht von der eigenen Psychologie ausgetrickst zu werden und Phänomenen wie FOMO (Fear Of Missing Out), kognitiven Verzerrungen sowie Tendenzen zur eigenen Bestätigung und der Fortschreibung historischer Werte zu erliegen. Diese können zu Mechanismen führen, die die Märkte von fundamentalen Werten ablenken sowie Blasen und Crashs verursachen.

First Berlin Equity Research stuft Valneva, aufgrund des Aktienkursrückgangs, nun von Add auf Buy herauf und bestätigt das Kursziel von 23,40 Euro. Laut Analysten habe CEO Lingelbach erklärt, dass die Produktion eines Omicron-spezifischen Impfstoffs bei Bedarf "spätestens Anfang März" beginnen könnte. Das Unternehmen habe auch bestätigt, dass seine Technologieplattform an andere neue Varianten anpassbar sei, falls und sobald diese auftauchen. In Q1/22 dürften auch die endgültigen Daten der Phase-3-Studie für den Chikungunya-Impfstoffkandidaten VLA1553 vorliegen. VLA1553 habe von der FDA den Fast-Track-Status und von der Europäischen Arzneimittelbehörde den PRIME-Status erhalten. Dies würde laut Analysten darauf hindeuten, dass die ersten Einnahmen aus dem Impfstoff im Jahr 2023 anfallen könnten. Darüber hinaus sei die Veröffentlichung der ersten Daten von VLA15-221, der dritten Phase-2-Studie von Valnevas Borreliose-Impfstoffkandidaten VLA15, für das erste Halbjahr 2022 geplant. Vorbehaltlich positiver Ergebnisse werde die zulassungsrelevante Phase-3-Studie im Laufe des Jahres 2022 beginnen, und die Ergebnisse auf der Grundlage einer Zeckensaison werden für Ende 2023 erwartet. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung wird die erste Zulassung für H1/25 erwartet.
Valneva ( Akt. Indikation:  14,85 /14,89, 1,85%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 28.01.)


(28.01.2022)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und macht ein Webinar, dazu ein Immo-Update


 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:SBO, VIG, Strabag, Kapsch TrafficCom, Flughafen Wien, Palfinger, Erste Group, DO&CO, Andritz, Uniqa, FACC, Mayr-Melnhof, CA Immo, Cleen Energy, EVN, Frequentis, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Semperit, Immofinanz, S Immo, Delivery Hero, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, HelloFresh, Zalando, Rhoen-Klinikum.


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Private Investor Relation


 Latest Blogs

» Wiener Börse am Feierstag zunächst stärker: Verbund, Do&Co und AT&S gesucht

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Verbund, UBM, Manz und Ibu-Tec

» BSN Spitout Wiener Börse: CA Immo, Andritz und Uniqa gehen über ihre MA100

» Österreich-Depots: Rosenbauer-Dividende eingelangt (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 25.5.: Extremes zu AT&S, AUA und voestalpine

» PIR-News: Immofinanz, CA Immo, UBM, Valneva, AT&S, VIG, Agrana ... (Chri...

» Verbund mit wichtigem Vorstoss (Christian Drastil)

» Nachlese: AT&S awarded, RBI 10.000, S Immo Fragestunde, Broke und Br...

» Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und m...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Verbund, CA Immo und Telekom Austria ges...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2H9A6
AT0000A2QDR0
AT0000A2XFU5

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Verbund macht Freude (Depot Kommentar)
    Nachlese: Verbund mit klugem Doppelschlag und einer unentgeltlichen Werbung
    Börsen-Kurier: Warum Fabasoft, Frequentis und S&T auch in Deutschland notieren
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 0.55%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.61%
    Star der Stunde: FACC 1.88%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S Immo(1), Verbund(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.2%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.33%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: AT&S(1), OMV(1)