Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Aktienkäufe bei Palfinger, Wiener Privatbank zahlt stabile Dividende (Christine Petzwinkler)

20.05.2024, 1104 Zeichen

Aktienkäufe: Brigitte Palfinger, in enger Beziehung zu Palfinger-Aufsichtsratmitglied Hannes Palfinger, hat Ende April 462 Aktien zu je im Schnitt 21,67 Euro erworben. Zudem hat Vorstandsmitglied Alexander Susanek am 16. Mai 1000 Aktien zu je 23,66 Euro gekauft, wie aus entsprechenden Mitteilungen hervorgeht.
Palfinger ( Akt. Indikation:  23,45 /23,75, -1,26%)

Die Wiener Privatbank SE wird der Hauptversammlung am 11. Juni eine Dividendenzahlung für 2023 von 25 Cent je Aktie zur Beschlussfassung vorschlagen (für 2022: 0,25 Euro). Von der ursprünglich wegen der positiven Ergebnissituation im abgelaufenen Geschäftsjahr 2023 geplanten Erhöhung der Dividende auf 40 Cent je Aktie werde abgesehen, heißt es. "Im Sinne einer besonnenen Ausschüttungspolitik reagiert die Bank damit auf die anhaltend angespannte Marktsituation insbesondere auf den Immobilienmärkten und stärkt über eine höhere Thesaurierung die Eigenkapitalquote, welche per 31.12.2023 bei soliden 21,44 Prozent gelegen ist", so die Erklärung.

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 20.05.)


(20.05.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Ein Arzt, ein Steuerberater und ein Vermögensverwalter als Lebensbegleiter. Thaler: "Dann können Sie sich zurücklehnen"


 

Bildnachweis

1. mind the #gabb



Aktien auf dem Radar:FACC, Rosenbauer, Uniqa, Flughafen Wien, EuroTeleSites AG, Austriacard Holdings AG, Telekom Austria, Immofinanz, CA Immo, AT&S, OMV, Porr, EVN, Bawag, DO&CO, Erste Group, Lenzing, Palfinger, VAS AG, S Immo, RHI Magnesita, Pierer Mobility, Addiko Bank, Agrana, Amag, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


mind the #gabb


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Stockpicking Österreich jetzt wieder vor dem ATX (Dep...

» Börsegeschichte 14.6.: JoWooD, Marinomed (Börse Geschichte) (BörseGeschi...

» PIR-News: News zu Porr, Marinomed, Immofinanz, MWB bald im direct market...

» Nachlese: Addiko, NLB, Daniel Horak und der schwächste Tag für den DAX 2...

» Wiener Börse Party #672: ATX schwächelt, Raiffeisen Zertifikate 18 aus 1...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, Zumtobel, UBM gesucht, DAX-Blic...

» Börsenradio Live-Blick 14/6: DAX nach grösstem Minus auch heute verunsic...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Tesla, voestalpine, Addiko, NLB, Daniel...

» ATX-Trends: Uniqa, CA Immo, Immofinanz, AT&S ...

» Börsepeople im Podcast S13/08: Daniel Horak