Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







24.10.2020

In der Wochensicht ist vorne: Phoenix Solar 40% vor Trina Solar 7,23%, First Solar 0,45%, Hanwha Q Cells 0,41%, Canadian Solar -0,48%, SolarCity -3,63%, SolarEdge -7,31%, JinkoSolar -7,9%, SMA Solar -9,16% und SolarWorld -18,04%.

In der Monatssicht ist vorne: SolarWorld 180,54% vor JinkoSolar 132,79% , SolarEdge 47,26% , Canadian Solar 34,94% , First Solar 34,02% , Trina Solar 15,67% , Hanwha Q Cells 0,92% , SMA Solar 0,16% , SolarCity -4,45% und Phoenix Solar -4,55% . Weitere Highlights: Phoenix Solar ist nun 3 Tage im Plus (23,53% Zuwachs von 0,02 auf 0,02).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs SolarWorld 422,5% (Vorjahr: 23,08 Prozent) im Plus. Dahinter SolarEdge 194,87% (Vorjahr: 169,57 Prozent) und JinkoSolar 186,31% (Vorjahr: 126,04 Prozent). SolarCity 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Trina Solar 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und Hanwha Q Cells 0% (Vorjahr: 0 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: SolarWorld 326,77%, JinkoSolar 174,58% und SolarEdge 83,31%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: SolarCity -100%, Trina Solar -100% und Hanwha Q Cells -100%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:09 Uhr die First Solar-Aktie am besten: 4,43% Plus. Dahinter Canadian Solar mit +3,69% , SolarEdge mit +2,55% , SMA Solar mit +0,6% , SolarCity mit +0,26% und Trina Solar mit -0% Phoenix Solar mit -2,38% , JinkoSolar mit -8,82% und SolarWorld mit -83,25% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Solar ist 101,78% und reiht sich damit auf Platz 1 ein:

1. Solar: 101,78% Show latest Report (17.10.2020)
2. Computer, Software & Internet : 40,01% Show latest Report (24.10.2020)
3. Energie: 37,52% Show latest Report (24.10.2020)
4. Börseneulinge 2019: 33,15% Show latest Report (24.10.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 26,15% Show latest Report (24.10.2020)
6. Post: 25,2% Show latest Report (24.10.2020)
7. Runplugged Running Stocks: 9,42%
8. Gaming: 5,51% Show latest Report (24.10.2020)
9. Licht und Beleuchtung: 5,16% Show latest Report (24.10.2020)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 4,27% Show latest Report (24.10.2020)
11. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 2,7% Show latest Report (24.10.2020)
12. Deutsche Nebenwerte: 1% Show latest Report (24.10.2020)
13. Konsumgüter: 0,33% Show latest Report (24.10.2020)
14. Zykliker Österreich: -5,67% Show latest Report (17.10.2020)
15. Crane: -5,73% Show latest Report (24.10.2020)
16. Global Innovation 1000: -5,78% Show latest Report (24.10.2020)
17. Sport: -6,19% Show latest Report (17.10.2020)
18. Aluminium: -7,38%
19. MSCI World Biggest 10: -9,57% Show latest Report (24.10.2020)
20. IT, Elektronik, 3D: -10,4% Show latest Report (24.10.2020)
21. Media: -13,18% Show latest Report (24.10.2020)
22. Immobilien: -15,3% Show latest Report (24.10.2020)
23. OÖ10 Members: -16,14% Show latest Report (24.10.2020)
24. Stahl: -19,77% Show latest Report (17.10.2020)
25. Bau & Baustoffe: -21,75% Show latest Report (24.10.2020)
26. Rohstoffaktien: -22,19% Show latest Report (24.10.2020)
27. Telekom: -23,02% Show latest Report (17.10.2020)
28. Big Greeks: -24,96% Show latest Report (24.10.2020)
29. Banken: -27,96% Show latest Report (24.10.2020)
30. Versicherer: -31,66% Show latest Report (17.10.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -32,59% Show latest Report (24.10.2020)
32. Ölindustrie: -45,48% Show latest Report (24.10.2020)

Social Trading Kommentare

GutVerdienen
zu SEDG (23.10.)

Wir hatten die letzten Tage massiv Cash aufgebaut und Positionen glattgestellt, deren Chartbilder angekratzt waren. Es gab einige Fehlausbrüche nach oben, die sich dann in starken Abwärtsbewegungen entwickelten. zb Dr Hoenle, Power Cells. Auch die Märkte waren nervös. Die Themen Wahl und Corona sorgen für Unruhe. Gestern gab es speziell bei den Solarwerten nochmal einen Sell Off den wir für den Ausbau unserer Positionen genutzt haben. Heute Nacht gab es die letzte Fernsehdebatte von Trump und Biden. Auch hier wird unser Plan bestätigt. Indirekt sogar von Trump, obwohl man merkt, dass Regenerative Energien bisher nicht sein Steckenpferd sind. Für beide Wahlszenarien gilt: Von einem Niveau der extrem niedrihen politischen Unterstützung, wie wir sie von Trump gesehen haben, lässt sich gut steigern. "Als es um das Thema erneuerbare Energie geht, donnert Trump „Ich weiß mehr über Wind als Sie. Es ist extrem teuer, tötet alle Vögel, es hat viele Probleme und sie stellen die Windmühlen sowohl in Deutschland als auch in China her. Und die Schadstoffe, die aufsteigen - wenn Sie an Kohlenstoff-Emissionen glauben - die Schadstoffe, die bei der Herstellung dieser massiven Windmühlen entstehen, sind schlimmer als bei Erdgas. " Trump weiter: „Ich liebe Solar. Aber da sind wir noch nicht so weit. Es ist nicht stark genug, um unsere großen, schönen Fabriken zu versorgen, die wir brauchen, um mit der Welt zu konkurrieren.“ Biden erklärt dagegen, dass er als Präsident, den schrittweisen Abschied von fossilen Brennstoffen vorantreiben wolle." (Quelle Bild online)

GutVerdienen
zu SEDG (23.10.)

Wir hatten die letzten Tage massiv Cash aufgebaut und Positionen glattgestellt, deren Chartbilder angekratzt waren. Es gab einige Fehlausbrüche nach oben, die sich dann in starken Abwärtsbewegungen entwickelten. zb Dr Hoenle, Power Cells. Auch die Märkte waren nervös. Die Themen Wahl und Corona sorgen für Unruhe. Gestern gab es speziell bei den Solarwerten nochmal einen Sell Off den wir für den Ausbau unserer Positionen genutzt haben. Heute Nacht gab es die letzte Fernsehdebatte von Trump und Biden. Auch hier wird unser Plan bestätigt. Indirekt sogar von Trump, obwohl man merkt, dass Regenerative Energien bisher nicht sein Steckenpferd sind. Für beide Wahlszenarien gilt: Von einem Niveau der extrem niedrihen politischen Unterstützung, wie wir sie von Trump gesehen haben, lässt sich gut steigern. "Als es um das Thema erneuerbare Energie geht, donnert Trump „Ich weiß mehr über Wind als Sie. Es ist extrem teuer, tötet alle Vögel, es hat viele Probleme und sie stellen die Windmühlen sowohl in Deutschland als auch in China her. Und die Schadstoffe, die aufsteigen - wenn Sie an Kohlenstoff-Emissionen glauben - die Schadstoffe, die bei der Herstellung dieser massiven Windmühlen entstehen, sind schlimmer als bei Erdgas. " Trump weiter: „Ich liebe Solar. Aber da sind wir noch nicht so weit. Es ist nicht stark genug, um unsere großen, schönen Fabriken zu versorgen, die wir brauchen, um mit der Welt zu konkurrieren.“ Biden erklärt dagegen, dass er als Präsident, den schrittweisen Abschied von fossilen Brennstoffen vorantreiben wolle." (Quelle Bild online)

GutVerdienen
zu SEDG (23.10.)

Wir hatten die letzten Tage massiv Cash aufgebaut und Positionen glattgestellt, deren Chartbilder angekratzt waren. Es gab einige Fehlausbrüche nach oben, die sich dann in starken Abwärtsbewegungen entwickelten. zb Dr Hoenle, Power Cells. Auch die Märkte waren nervös. Die Themen Wahl und Corona sorgen für Unruhe. Gestern gab es speziell bei den Solarwerten nochmal einen Sell Off den wir für den Ausbau unserer Positionen genutzt haben. Heute Nacht gab es die letzte Fernsehdebatte von Trump und Biden. Auch hier wird unser Plan bestätigt. Indirekt sogar von Trump, obwohl man merkt, dass Regenerative Energien bisher nicht sein Steckenpferd sind. Für beide Wahlszenarien gilt: Von einem Niveau der extrem niedrihen politischen Unterstützung, wie wir sie von Trump gesehen haben, lässt sich gut steigern. "Als es um das Thema erneuerbare Energie geht, donnert Trump „Ich weiß mehr über Wind als Sie. Es ist extrem teuer, tötet alle Vögel, es hat viele Probleme und sie stellen die Windmühlen sowohl in Deutschland als auch in China her. Und die Schadstoffe, die aufsteigen - wenn Sie an Kohlenstoff-Emissionen glauben - die Schadstoffe, die bei der Herstellung dieser massiven Windmühlen entstehen, sind schlimmer als bei Erdgas. " Trump weiter: „Ich liebe Solar. Aber da sind wir noch nicht so weit. Es ist nicht stark genug, um unsere großen, schönen Fabriken zu versorgen, die wir brauchen, um mit der Welt zu konkurrieren.“ Biden erklärt dagegen, dass er als Präsident, den schrittweisen Abschied von fossilen Brennstoffen vorantreiben wolle." (Quelle Bild online)

GutVerdienen
zu SEDG (23.10.)

Wir hatten die letzten Tage massiv Cash aufgebaut und Positionen glattgestellt, deren Chartbilder angekratzt waren. Es gab einige Fehlausbrüche nach oben, die sich dann in starken Abwärtsbewegungen entwickelten. zb Dr Hoenle, Power Cells. Auch die Märkte waren nervös. Die Themen Wahl und Corona sorgen für Unruhe. Gestern gab es speziell bei den Solarwerten nochmal einen Sell Off den wir für den Ausbau unserer Positionen genutzt haben. Heute Nacht gab es die letzte Fernsehdebatte von Trump und Biden. Auch hier wird unser Plan bestätigt. Indirekt sogar von Trump, obwohl man merkt, dass Regenerative Energien bisher nicht sein Steckenpferd sind. Für beide Wahlszenarien gilt: Von einem Niveau der extrem niedrihen politischen Unterstützung, wie wir sie von Trump gesehen haben, lässt sich gut steigern. "Als es um das Thema erneuerbare Energie geht, donnert Trump „Ich weiß mehr über Wind als Sie. Es ist extrem teuer, tötet alle Vögel, es hat viele Probleme und sie stellen die Windmühlen sowohl in Deutschland als auch in China her. Und die Schadstoffe, die aufsteigen - wenn Sie an Kohlenstoff-Emissionen glauben - die Schadstoffe, die bei der Herstellung dieser massiven Windmühlen entstehen, sind schlimmer als bei Erdgas. " Trump weiter: „Ich liebe Solar. Aber da sind wir noch nicht so weit. Es ist nicht stark genug, um unsere großen, schönen Fabriken zu versorgen, die wir brauchen, um mit der Welt zu konkurrieren.“ Biden erklärt dagegen, dass er als Präsident, den schrittweisen Abschied von fossilen Brennstoffen vorantreiben wolle." (Quelle Bild online)

GutVerdienen
zu ZJS1 (23.10.)

Guten Morgen zusammen, wir haben die Kursverluste der letzten Tage genutzt und günstiger die Solarwerte aufgestockt. Jinko gestern zu knapp über 54 E., akt 58 Euro. Nach ca 20-40 % Kursverlust innerhalb weniger Tage sind einige Solarwerte auf den unteren Trendkanälen ihrer mittelfristigen Aufwärtstrends angekommen. Auch die Candlestick Charttechnik deutet auf eine Umkehr hin. Die Wahrscheinlichkeit spricht für steigende Kurse. Gute Geschäfte! Alexander Prier Finan-ZEN Coaching. NEO BOOM Investing. www.Finan-ZEN.net

GutVerdienen
zu ZJS1 (23.10.)

Guten Morgen zusammen, wir haben die Kursverluste der letzten Tage genutzt und günstiger die Solarwerte aufgestockt. Jinko gestern zu knapp über 54 E., akt 58 Euro. Nach ca 20-40 % Kursverlust innerhalb weniger Tage sind einige Solarwerte auf den unteren Trendkanälen ihrer mittelfristigen Aufwärtstrends angekommen. Auch die Candlestick Charttechnik deutet auf eine Umkehr hin. Die Wahrscheinlichkeit spricht für steigende Kurse. Gute Geschäfte! Alexander Prier Finan-ZEN Coaching. NEO BOOM Investing. www.Finan-ZEN.net

GutVerdienen
zu ZJS1 (23.10.)

Guten Morgen zusammen, wir haben die Kursverluste der letzten Tage genutzt und günstiger die Solarwerte aufgestockt. Jinko gestern zu knapp über 54 E., akt 58 Euro. Nach ca 20-40 % Kursverlust innerhalb weniger Tage sind einige Werte auf den unteren Trendkanälen ihrer mittelfristigen Aufwärtstrends angekommen. Auch die Candlestick Charttechnik deutet auf eine Umkehr hin. Die Wahrscheinlichkeit spricht für steigende Kurse. Gute Geschäfte! Alexander Prier Finan-ZEN Coaching. NEO BOOM Investing. www.Finan-ZEN.net

GutVerdienen
zu ZJS1 (23.10.)

Guten Morgen zusammen, wir haben die Kursverluste der letzten Tage genutzt und günstiger die Solarwerte aufgestockt. Jinko gestern zu knapp über 54 E., akt 58 Euro. Nach ca 20-40 % Kursverlust innerhalb weniger Tage sind einige Werte auf den unteren Trendkanälen ihrer mittelfristigen Aufwärtstrends angekommen. Auch die Candlestick Charttechnik deutet auf eine Umkehr hin. Die Wahrscheinlichkeit spricht für steigende Kurse. Gute Geschäfte! Alexander Prier Finan-ZEN Coaching. NEO BOOM Investing. www.Finan-ZEN.net

rockinvestment
zu ZJS1 (22.10.)

JinkoSolar verliert über 20 Prozent – normale Korrektur? Kann man bei einem Kurssturz um 21,6 Prozent an nur einem Handelstag noch von einer Korrektur sprechen. Ja, kann man. Bei JinkoSolar auf jeden Fall, denn mit dem gestrigen Kursrutsch wurden gerade einmal die Gewinne der beiden vorangegangenen Handelstage egalisiert. Nach einem Anstieg von über 300 Prozent in gerade einmal sechs Wochen ist ein solcher Abschlag durchaus „in Ordnung“. Es gab gestern genauso wenig schlechte Nachrichten, wie es an den Tagen zuvor gute Nachrichten gab.   Und wie geht es jetzt weiter? Eine kurzfristige Prognose ist schwierig. Gut möglich, dass es noch einige weitere schwache Tage gibt, wenngleich nicht in der gestrigen Dimension. Aber viel tiefer als 50 Euro wird es eher nicht gehen. Wichtig ist das mittel- und langfristige Kurspotenzial – und das ist weiterhin enorm. Also, verkaufe ich keine einzige Aktie von JinkoSolar, auch wenn die Aktie noch weiter korrigieren sollte.  

rockinvestment
zu ZJS1 (22.10.)

JinkoSolar verliert über 20 Prozent – normale Korrektur? Kann man bei einem Kurssturz um 21,6 Prozent an nur einem Handelstag noch von einer Korrektur sprechen. Ja, kann man. Bei JinkoSolar auf jeden Fall, denn mit dem gestrigen Kursrutsch wurden gerade einmal die Gewinne der beiden vorangegangenen Handelstage egalisiert. Nach einem Anstieg von über 300 Prozent in gerade einmal sechs Wochen ist ein solcher Abschlag durchaus „in Ordnung“. Es gab gestern genauso wenig schlechte Nachrichten, wie es an den Tagen zuvor gute Nachrichten gab.   Und wie geht es jetzt weiter? Eine kurzfristige Prognose ist schwierig. Gut möglich, dass es noch einige weitere schwache Tage gibt, wenngleich nicht in der gestrigen Dimension. Aber viel tiefer als 50 Euro wird es eher nicht gehen. Wichtig ist das mittel- und langfristige Kurspotenzial – und das ist weiterhin enorm. Also, verkaufe ich keine einzige Aktie von JinkoSolar, auch wenn die Aktie noch weiter korrigieren sollte.  

Moneyboxer
zu ZJS1 (19.10.)

Jinko heute mit einer starken Auftragsmeldung zu einem Solarpark in Griechenland: https://ir.jinkosolar.com/news-releases/news-release-details/jinkosolar-supply-204-mw-swan-bifacial-modules-juwi-hellas

Juliette
zu ZJS1 (19.10.)

JinkoSolar gewinnt einen Großauftrag für eine Solarmodullieferung (204 MW) nach Griechenland. https://ir.jinkosolar.com/news-releases/news-release-details/jinkosolar-supply-204-mw-swan-bifacial-modules-juwi-hellas



 

Bildnachweis

1. BSN Group Solar Performancevergleich YTD, Stand: 24.10.2020

2. Solar, Sonne, Sonnenuntergang, Energie, Licht



Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, FACC, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Immofinanz, Österreichische Post, CA Immo, Erste Group, Porr, Frequentis, AT&S, BKS Bank Stamm, Cleen Energy, Palfinger, startup300, SBO, Wolford, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Kathrein Privatbank
Die Kathrein Privatbank hat sich in besonderem Maße auf die Bedürfnisse von Unternehmern, Unternehmerfamilien und Privatstiftungen spezialisiert. Das Leistungsspektrum umfasst alle für diese Klientel wichtigen Dienstleistungen: Dazu zählen die Beratung bei Gründung und Führung einer Stiftung, bei Nachfolgeregelungen, Vererbung, Schenkung sowie bei Unternehmenskäufen und -verkäufen.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner