Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







25.09.2021

In der Wochensicht ist vorne: Phoenix Solar 22,86% vor SolarWorld 15,89%, Trina Solar 7,23%, SMA Solar 2,15%, Hanwha Q Cells 0,41%, SolarEdge -2,16%, SolarCity -3,63%, Canadian Solar -6,05%, JinkoSolar -11,94% und First Solar -12,37%.

In der Monatssicht ist vorne: Phoenix Solar 19,44% vor Trina Solar 15,67% , SolarWorld 3,17% , Hanwha Q Cells 0,92% , Canadian Solar 0,67% , SolarEdge -1,57% , First Solar -3,51% , JinkoSolar -4,1% , SMA Solar -4,13% und SolarCity -4,45% . Weitere Highlights: SolarWorld ist nun 3 Tage im Plus (15,89% Zuwachs von 0,36 auf 0,42), ebenso SMA Solar 3 Tage im Plus (4,45% Zuwachs von 36,44 auf 38,06).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Phoenix Solar 48,28% (Vorjahr: 141,67 Prozent) im Plus. Dahinter SolarWorld 7,91% (Vorjahr: 390 Prozent) und Hanwha Q Cells 0% (Vorjahr: 0 Prozent). Canadian Solar -32,26% (Vorjahr: 131,84 Prozent) im Minus. Dahinter SMA Solar -31,97% (Vorjahr: 61,89 Prozent) und JinkoSolar -31,57% (Vorjahr: 188,43 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Phoenix Solar 38,53%, First Solar 3,12% und SolarWorld 0,59%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: SolarCity -100%, Trina Solar -100% und Hanwha Q Cells -100%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:08 Uhr die JinkoSolar-Aktie am besten: 2,37% Plus. Dahinter SMA Solar mit +0,29% , SolarCity mit +0,26% und Trina Solar mit -0% SolarEdge mit -0,32% , First Solar mit -1,99% , Canadian Solar mit -2,17% , Phoenix Solar mit -52,33% und SolarWorld mit -83,45% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Solar ist -6,12% und reiht sich damit auf Platz 32 ein:

1. Ölindustrie: 59,98% Show latest Report (25.09.2021)
2. Licht und Beleuchtung: 51,62% Show latest Report (25.09.2021)
3. Gaming: 50,58% Show latest Report (25.09.2021)
4. IT, Elektronik, 3D: 33,72% Show latest Report (25.09.2021)
5. Crane: 29,2% Show latest Report (25.09.2021)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 29,02% Show latest Report (25.09.2021)
7. Energie: 27,96% Show latest Report (25.09.2021)
8. Zykliker Österreich: 25,54% Show latest Report (18.09.2021)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,52% Show latest Report (25.09.2021)
10. Bau & Baustoffe: 22,38% Show latest Report (25.09.2021)
11. Banken: 22,24% Show latest Report (25.09.2021)
12. MSCI World Biggest 10: 21,84% Show latest Report (25.09.2021)
13. Post: 20,13% Show latest Report (25.09.2021)
14. Global Innovation 1000: 20,03% Show latest Report (25.09.2021)
15. Rohstoffaktien: 19,61% Show latest Report (25.09.2021)
16. Stahl: 14,87% Show latest Report (18.09.2021)
17. Aluminium: 13,55%
18. Deutsche Nebenwerte: 12,38% Show latest Report (25.09.2021)
19. Versicherer: 11,23% Show latest Report (18.09.2021)
20. Immobilien: 10,22% Show latest Report (25.09.2021)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 10,09% Show latest Report (25.09.2021)
22. Runplugged Running Stocks: 8,66%
23. Computer, Software & Internet : 8,58% Show latest Report (25.09.2021)
24. OÖ10 Members: 8,41% Show latest Report (25.09.2021)
25. Telekom: 7,68% Show latest Report (18.09.2021)
26. Big Greeks: 6,61% Show latest Report (25.09.2021)
27. Börseneulinge 2019: 4,67% Show latest Report (25.09.2021)
28. Sport: 2,75% Show latest Report (18.09.2021)
29. Media: 2,11% Show latest Report (25.09.2021)
30. Konsumgüter: 0,19% Show latest Report (25.09.2021)
31. Luftfahrt & Reise: -0,69% Show latest Report (25.09.2021)
32. Solar: -6,12% Show latest Report (18.09.2021)

Social Trading Kommentare

HiKo
zu ZJS1 (23.09.)

JinkoSolar: Neue Impulse am Sonntag?   Die langatmige Korrektur bei grünen Aktien ist nach wie vor nicht ausgestanden. Die verhaltene Entwicklung zeigt sich auch im Chartbild des chinesischen Solarmodulherstellers JinkoSolar. Am Mittwoch kann die Aktie allerdings deutlich zulegen. Zusätzliche Impulse könnte es am Wochenende geben. Mit der neuen Bundestagswahl bekommt Deutschland einen neuen Bundeskanzler. Doch egal, wer an der Spitze der stärksten Volkswirtschaft Europas steht – ohne starke Koalition geht auch künftig nichts. Experten favorisieren derzeit die Ampel, Jamaika oder R2G. Alle drei Optionen eint, dass die Grünen Teil der Regierung werden – und das könnte JinkoSolar und Co in die Karten spielen. Mit einem starken Wahlergebnis der Grünen dürften die Ambitionen Deutschlands bei Erneuerbaren Energien noch einmal zunehmen. Die Grafik zeigt zwar, dass der deutsche Markt im Vergleich etwa zu China oder den USA sehr gering ist. Neben Spanien ist Deutschland aber dennoch der wichtigste Solarmarkt in Europa. Hinzu kommt, dass ein „Grün-Rutsch“ des Big Players Deutschland auch eine hohe Symbolkraft hätte.   Quelle: https://www.deraktionaer.de/artikel/mobilitaet-oel-energie/jinkosolar-neue-impulse-am-sonntag-20237658.html

HiKo
zu ZJS1 (21.09.)

JinkoSolar nach dem Crash ‑ wie geht es jetzt weiter?   Der heftige Abverkauf an den Börsen am Montag hat auch JinkoSolar mit voller Wucht getroffen. Rund neun Prozent hat die Aktie des chinesischen Solarmodulherstellers verloren. Sollte der Immobilienriese Evergrande Chinas Wirtschaft tatsächlich in eine tiefe Krise stürzen, könnte dies auch JinkoSolar treffen. Die Lage bleibt kompliziert. So belastet die allgemein schlechte Stimmung rund um China-Aktien. Zudem hat sich das Chartbild erneut eingetrübt, nachdem die wichtigen gleitenden Durchschnitte allesamt unterschritten wurden. Rutscht der Wert jetzt auch noch unter das 61,8-Prozent-Fibonacci-Retracement, drohen noch weitere Verluste bis 37 Dollar. Auch die Zahlen zuletzt konnten keinen Befreiungsschlag liefern. Zwar übertraf JinkoSolar beim Gewinn die Erwartungen, doch die Marge bleibt ein Problem, der Ausblick konnte ebenfalls nicht vollständig überzeugen. Doch es ist nicht alles schlecht bei JinkoSolar. Der überraschend hohe Gewinn zeigt, dass auch widrigen Umständen Geld verdient werden kann. Zudem bleiben die langfristigen Aussichten für die Solarbranche gut. In den USA will die Biden-Regierung massiv in den Ausbau investieren, in vielen anderen Ländern sind die ambitionierten Klimaziele ebenfalls ohne deutlich mehr Solarmodule kaum erreichbar. Die Auslieferungen sollten deshalb auch bei JinkoSolar künftig wieder deutlich steigen.   Quelle: https://www.deraktionaer.de/artikel/mobilitaet-oel-energie/jinkosolar-nach-dem-crash-wie-geht-es-jetzt-weiter-20237551.html

yannikYBbretzel
zu S92 (21.09.)

Zukauf einer weiteren Position... SMA SOLAR TECHNOL.AG  ,  Gewichtung +0,18 %

SIGAVEST
zu SEDG (23.09.)

Solaredge stieg gestern um 4% und damit wieder über die 200-Tage-Linie. Damit besteht charttechnisches Potenzial bis an die runde 300$-Marke. Erst darüber verbessert sich das charttechnische Bild mittel- bis langfristig. Wir liegen mit unserer Position noch knapp im Minus und bleiben investiert.

contriTrade
zu F3A (21.09.)

FIRST Solar wurde um 1% mit 21% Gewinn reduziert auf nun 2,1% Gewichtung. https://renewable-energy-market.com/



 

Bildnachweis

1. BSN Group Solar Performancevergleich YTD, Stand: 25.09.2021

2. Solar, Solarzellen, Solarenergie, Sonnen Energie, http://www.shutterstock.com/de/pic-119207380/stock-photo-power-plant-using-renewable-solar-energy.html



Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A20DP5
AT0000A2SAM3

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #950