Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Oracle und InfStones arbeiten zusammen, um die Web3-Entwicklung zu beschleunigen

09.08.2022, 3538 Zeichen
Dallas (ots/PRNewswire) - InfStones und Oracle arbeiten zusammen, um eine robuste, sichere und skalierbare Web3-Infrastrukturentwicklungsplattform für Unternehmenskunden bereitzustellen
InfStones und Oracle gaben heute bekannt, dass sie bei der Integration von InfStones führender Blockchain-Entwicklungsplattform mit Oracle Cloud Infra-struktur (OCI) zusammenarbeiten, um die Web3-Entwicklung zu beschleunigen. Diese Kooperation wird dazu beitragen, wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, mit deren Hilfe die Evolution, die Entwicklung und die Akzeptanz von Web3-Anwendungen weltweit vorangetrieben werden.
InfStones unterstützt eine globale Multi-Cloud-Strategie, um die Bedürfnisse seines schnell wachsenden Portfolios von Enterprise-Kunden zu erfüllen. Die neue Kombination von InfStones-Plattformen, die auf OCI laufen, erfüllt die Preisperformance, Skalierbarkeit und Sicherheitsanforderungen von Unternehmenskunden und bietet zusätzliche Optionen für Kunden, die Blockchain-Anwendungen der nächsten Generation aufbauen und entwickeln.
„Unser Ziel bei InfStones ist es, Eintrittsbarrieren für neue Unternehmen, die Blockchain-Technologie in ihren Stack integrieren möchten, zu reduzieren", sagte Dr. Zhen Wu Shi, CEO von InfStones. „Die Partnerschaft mit Oracle Cloud Infrastructure bietet Unternehmenskunden eine robuste Infrastruktur in den verschiedenen OCI-Regionen weltweit. Wir waren auch sehr beeindruckt von der engagierten technischen Unterstützung durch das OCI-Team und die dortige Unterstützung für unsere Wachstumsstrategie."
„Die Leistungsfähigkeit der InfStones-Plattform und der Cloud-Infrastruktur der nächsten Generation von Oracle bietet unseren gemeinsamen Kunden eine äußerst leistungsfähige, zuverlässige und sichere Plattform für die Entwicklung dezentraler Web3-Anwendungen", ergänzte Chris Gandolfo, Senior Vice President von Cloud Venture, Oracle. „Die Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen in der Blockchain-Infrastruktur wie InfStones ermöglicht es uns, unseren Unternehmenskunden eine robuste Lösung anzubieten, da sie zunehmend auf die Entwicklung von Web3 zur Lösung der nächsten Generation von IT-Problemen setzen. InfStones kann OCI-Kunden ergänzende Funktionen bieten, indem es den InfStones-Plattform-API-Gateway-Service für einen schnelleren und skalierbareren API-Zugriff auf Ethereum, IBC, Polkadot und viele andere Blockchain-Ökosysteme nutzt."
Oracle wird mit InfStones zusammenarbeiten, um seine Blockchain-Unternehmenskunden für weitere Branchen und Entwickler im Web3-Entwicklungsökosystem interessant zu machen.
Informationen zu InfStones
InfStones ist ein fortschrittlicher, leistungsstarker Plattform-as-a-Service (PaaS)-Blockchain-Infrastrukturanbieter, dem die führenden Blockchain-Unternehmen der Welt vertrauen. Die KI-basierte Infrastruktur von InfStones bietet Menschen auf der ganzen Welt eine robuste, leistungsstarke Node-Management-Plattform sowie eine einfach zu verwendende API. Mit über 10.000 unterstützten Nodes auf mehr als 60 Blockchains bietet InfStones Entwicklern all die Kontrolle, die sie brauchen – Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit, Effizienz, Sicherheit und Skalierbarkeit – für Cross-Chain DeFi, NFT, GameFi und die Entwicklung dezentraler Anwendungen. InfStones wird von den größten Blockchain-Unternehmen der Welt vertraut, darunter Binance, Coinlist, BitGo, OKX, Chainlink, Polygon, Harmony und Kucoin, neben hundert anderen Kunden. Das Unternehmen widmet sich der Entwicklung der nächsten Evolution einer besseren Welt durch grenzenlose Web3-Innovation.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.infstones.com

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/15: Wilde Uniqa-Theorie, Positionspapier v. Börsianern, Wien Energie warten, Erste 10, Lenzing 1


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Frequentis, Mayr-Melnhof, Warimpex, Rosenbauer, Immofinanz, Erste Group, ATX Prime, Wienerberger, Porr, Uniqa, Palfinger, ATX, ATX TR, CA Immo, SBO, Kapsch TrafficCom, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Bawag, DO&CO, Polytec Group, AMS, AT&S, Lenzing, Verbund, voestalpine, Wolftank-Adisa, Andritz, Oberbank AG Stamm, Zumtobel.


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YNS1
AT0000A2T4E5
AT0000A2XLE7

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Wienerberger(1), UBM(1), Uniqa(1), Telekom Austria(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 1.59%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.41%
    BSN Vola-Event Vonovia SE
    Star der Stunde: Erste Group 2.05%, Rutsch der Stunde: FACC -0.5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Fabasoft(1)
    BSN Vola-Event Siemens Healthineers
    Star der Stunde: Agrana 1.58%, Rutsch der Stunde: SBO -1.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Frequentis(1), Petro Welt Technologies(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 0.34%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -1.25%