Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





OMV Petrom-Plattform verrostet im Schwarzen Meer – Greenpeace fordert Aufklärung

02.03.2024, 2740 Zeichen
Wien/Bukarest (OTS) - Ein Whistleblower hat sich äußerst besorgt mit Fotoaufnahmen (https://act.gp/3wB7J0x) von der OMV Petrom Offshore-Plattform 7 im Schwarzen Meer an Greenpeace gewandt. Die Bilder zeigen bedenkliche Schäden an tragenden Elementen der Plattform, wie Expert:innen gegenüber Greenpeace bestätigen. Greenpeace ist alarmiert über die Betriebstauglichkeit der Plattform und die Gefahren, die ein möglicher Unfall sowohl für die dort beschäftigten Arbeiter:innen, als auch für das Schwarze Meer hätte. Die Umweltschutzorganisation hat die Aufnahmen an die zuständigen Behörden weitergeleitet und fordert eine umgehende Untersuchung.
Surya Jaikaran, Energieanalystin bei Greenpeace International, die zuvor neun Jahre bei internationalen Öl- und Gaskonzernen arbeitete, sagt: “Die Fotos deuten darauf hin, dass die Schutzschichten der Träger korrodiert sind, was sich auf die Wandstärke auswirkt. Die Wandstärke der Träger und des Unterwasserfundaments sind so ausgelegt, dass sie den dynamischen Belastungen durch Wellen, Strömungen und dem Gewicht der Plattform selbst, standhalten. Wenn die Korrosion die Wandstärke beeinträchtigt, ist die Widerstandsfähigkeit der Plattform gefährdet und das Risiko von Arbeitsunfällen und Umweltkatastrophen steigt deutlich.”
Die Plattform 7 ist Teil des Istria Perimeters vor der Küste Rumäniens – dort fördert die OMV Petrom Öl und Gas. Derzeit verfolgt die OMV noch weitere Gasprojekte in der Region. Rund 100 Kilometer entfernt befindet sich das derzeit in Planung befindliche Mega-Gasprojekt Neptun Deep. “Die Whistleblower-Aufnahmen deuten auf einen unverantwortlichen Umgang der OMV Petrom mit ihren existierenden Plattformen hin. Es stellt sich die Frage, ob ein Konzern, der scheinbar fahrlässig mit seinen bestehenden Plattformen umgeht, Genehmigungen für neue Gasprojekte wie Neptun Deep erhalten sollte. Bevor die OMV Petrom weitere tickende Zeitbomben in das Schwarze Meer setzen darf, muss zuerst die Sicherheit der bestehenden Plattformen geprüft werden”, fordert Jasmin Duregger, Klima- und Energieexpertin bei Greenpeace in Österreich.
Fossiles Gas heizt die Klimakrise an, egal ob es aus Russland oder aus der EU kommt. Statt nach neuen Quellen zu suchen, muss als erstes der Gasverbrauch gedrosselt werden. Ein großer Hebel liegt in der Industrie. Greenpeace fordert deshalb ein verbindliches und sanktionierbares Reduktionsziel von jährlich fünf Prozent weniger Gas für Unternehmen. Zudem sollte bis 2035 im Niedertemperaturbereich vollständig auf Wärmepumpen umgestiegen werden.
Die Fotos von der Plattform 7: https://act.gp/3wB7J0x Ausführliche Analyse der Energieanalystin: https://act.gp/3uSEKoj
Unter Angabe der Credits © Greenpeace stehen die Fotos kostenfrei zur redaktionellen Nutzung zur Verfügung.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #630: Zu Mittag kündigt sich zweitschwächster Handelstag 2024 an, Hoffnung bei Polytec und Marinomed


 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Flughafen Wien, EVN, Telekom Austria, Immofinanz, VIG, Bawag, Erste Group, Marinomed Biotech, Uniqa, Cleen Energy, Kostad, Lenzing, Porr, voestalpine, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Wienerberger.


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER