Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





NTT realisiert den weltweit schnellsten vorspannungsfreien Betrieb eines Graphen-Photodetektors

26.09.2022, 5556 Zeichen

Die NTT Corporation („NTT“) und das National Institute for Materials Science („NIMS“) haben gemeinsam den weltweit schnellsten vorspannungsfreien Betrieb1 (220 GHz) eines Graphen-Photodetektors (PD) erreicht 2. Darüber hinaus hat die durch NTT und das NIMS durchgeführte Forschungsarbeit zum ersten Mal den optisch-elektrischen (O-E) Umwandlungsprozess in Graphen entschlüsselt. Graphen weist eine hohe Empfindlichkeit und eine schnelle elektrische Reaktion auf eine breite Palette von elektromagnetischen Wellen auf, von Terahertz (THz) bis Ultraviolett (UV). Es ist somit ein vielversprechendes Material für die Photodetektion, das eine Hochgeschwindigkeits-O-E-Umwandlung in Wellenlängenbereichen ermöglicht, in denen bestehende Halbleitergeräte nicht eingesetzt werden können. Bislang war die nachgewiesene Nullvorspannungsgeschwindigkeit aufgrund der konventionellen Gerätestruktur und Messausrüstung jedoch auf 70 GHz begrenzt. Die Herausforderung für Graphen-PDs besteht daher darin, 200-GHz-Betriebsgeschwindigkeiten zu erreichen und die inhärenten Eigenschaften von Graphen zu erforschen, beispielsweise den Prozess der optisch-elektrischen Umwandlung.

In dieser Studie konnten NTT und NIMS einen Hochgeschwindigkeitsbetrieb mit einer 3dB-Bandbreite von 220 GHz nachweisen, da die durch die Bauelementestruktur verursachte Stromverzögerung durch die Verwendung einer dünnen Zinkoxidschicht (ZnO) als Gatematerial beseitigt und die THz-Spektroskopie-Technologie auf dem Chip zum Auslesen des Stroms mit hoher Geschwindigkeit eingesetzt wurde. Im Rahmen der Studie wurde durch den Vergleich der Eigenschaften von PDs, die mit Graphen unterschiedlicher Qualität hergestellt wurden, auch ein Kompromiss zwischen Betriebsgeschwindigkeit und Empfindlichkeit gefunden. Die Ergebnisse werden es ermöglichen, Graphen-PDs je nach ihrem Verwendungszweck zu optimieren, beispielsweise in optischen Sensoren, bei denen die Empfindlichkeit im Vordergrund steht, oder in O-E-Signalwandlern, bei denen es auf die Geschwindigkeit ankommt. Diese bahnbrechende Forschungsarbeit wurde online in der britischen Fachzeitschrift Nature Photonics am 25. August 2022 veröffentlicht.

Die Forschungsgruppe untersuchte die O-E-Umwandlung in Graphen und fokussierte sich dabei auf den photothermoelektrischen (PTE) Effekt3, der den Nullvorspannungsbetrieb ermöglicht, der zur Verbesserung des Stromverbrauchs und des Signal-Rausch-Verhältnisses erforderlich ist. Die Studie hat außerdem gezeigt, dass die Reaktionszeit des Stroms im Gegensatz zum herkömmlichen Verständnis nahezu unabhängig von der PD-Größe ist. Die Zeit von der Lichteinstrahlung bis zur Stromerzeugung kann je nach Ladungsträgerdichte zudem deutlich variiert werden, von weniger als 100 fs bis zu mehr als 4 ps.

Diese Ergebnisse verdeutlichen das Potenzial von Graphen als Hochgeschwindigkeits-Breitband-PD. Das Graphen in diesem Experiment wurde jedoch aus Graphit herausgelöst, weshalb es sich nicht für die Massenproduktion eignet. Die Forscher von NTT werden zukünftig PDs evaluieren, die großflächiges Graphen verwenden, das in Massenproduktion hergestellt werden kann. Die Wissenschaftler haben aktiv an der Entwicklung von Materialien gearbeitet, die in der Natur nicht vorkommen, indem sie Graphen und andere zweidimensionale Materialien schichten (ein- oder mehrschichtige Materialien mit atomaren Schichten). Sie werden ferner nach Materialien suchen, mit denen sich ein noch schnellerer Betrieb erreichen lässt und die die Technologie optimal nutzen. Alle Einzelheiten über diese Innovation können Sie hier nachlesen.

1 Insbesondere bei Graphen ist ein Nullvorspannungsbetrieb entscheidend, um den Stromverbrauch und das Signal-Rausch-Verhältnis zu verbessern.
2 Ein Gerät, das Licht elektrisch erkennt, indem es optische Signale in elektrische Signale umwandelt.
3 Änderung der Temperatur durch Bestrahlung des Materials mit Licht zur Erzeugung von Spannung.

Über NTT

NTT ist ein globaler Anbieter von Technologie- und Geschäftslösungen, der Kunden bei der Beschleunigung des Wachstums und der Einführung innovativer digitaler Geschäftsmodelle unterstützt. Wir bieten Beratung im Bereich Digital Business, Technologie und Managed Services rund um Cyber Security, Anwendungen, Arbeitsplatz, Cloud, Rechenzentrum und Netzwerke und können dabei auf unser umfassendes Branchenwissen und unsere Innovationskraft zurückgreifen. Als einer der fünf weltweit führenden IT-Dienstleister bieten unsere diversen Teams Dienstleistungen in über 190 Ländern und Regionen an. Wir betreuen 85 % der Fortune Global 100-Unternehmen und Tausende anderer Kunden und Communities. Wir blicken auf eine 120-jährige Tradition im Bereich Service und soziale Verantwortung zurück und setzen uns für unsere Kunden und eine nachhaltige Welt ein. Weitere Informationen über NTT finden Sie unter https://www.global.ntt/.

NTT und das NTT-Logo sind eingetragene Marken oder Marken der NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION und/oder ihrer Tochtergesellschaften. Alle anderen erwähnten Produktnamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. © 2022 NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S3/19: Thomas Birtel


 

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1236