Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Nordex: Das fühlt sich gut an (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Bild: © Aussender, Nordex N117/3000 Delta (3,0 MW) Windenergieanlage (Bild: Nordex SE http://www.nordex-online.com/popuppic.php/news-presse/press... )

Das Management des Hamburger Windturbinenherstellers Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) hat es versprochen: Nach dem schwachen Auftragseingang der ersten drei Quartale sollte das Schlussquartal stark ausfallen. Und so ist es nun auch gekommen. Ein Grund, warum die Nordex-Aktie in wenigen Tagen in 2018 fast 30 Prozent an Wert zugelegt hat.

Nordex hat im vierten Quartal 2017 feste Aufträge im Volumen von 1.598,6 Megawatt erhalten. Dies entspricht einem Zuwachs von 12,5 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2016. Nach dem schwachen Auftragseingang der ersten drei Quartale hat Nordex damit das erwartet starke vierte Quartal erreicht, heißt es von Unternehmensseite. Auf Gesamtjahressicht bleibt jedoch ein deutlicher Rückgang beim Neugeschäft von 3.499,1 MW in 2016 auf nun 2.741,3 MW. Was sollen Anleger also von Nordex halten?

Nordex-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Es ist noch ein wenig früh zu sagen, ob es sich bei dem jüngsten Kursanstieg der Nordex-Aktie nur um eine technische Gegenbewegung nach dem vorherigen Kurssturz handelt oder ob der im TecDAX gelistete Wert nun eine nachhaltige Erholung eingeleitet hat. Schließlich war es das Nordex-Management, das für 2018 insbesondere für Europa eine anhaltende Schwäche am Windenergiemarkt vorhergesagt hatte.

Wer von einer weiteren Erholung der Nordex-Aktie ausgeht, kann mithilfe passender Hebelprodukte, wie diesem HVB Mini Future Bull (WKN: HW9AK8 / ISIN: DE000HW9AK84) sogar überproportional von steigenden Kursen profitieren. Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser HVB Mini Future Bear (WKN: HW7V37 / ISIN: DE000HW7V379).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

(12.01.2018)

Bildnachweis

1. Nordex N117/3000 Delta (3,0 MW) Windenergieanlage (Bild: Nordex SE http://www.nordex-online.com/popuppic.php/news-presse/pressebilder.html ) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , Verbund , DO&CO , Buwog , Valneva , Semperit , SBO , Immofinanz , Telekom Austria , S&T , AMS , CA Immo , Porr , AT&S , FACC , Gurktaler AG VZ , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm , Agrana .


Random Partner

FinGroup AG
Die börsenotierte FinGroup AG ist eine Management-Holding, die Beteiligungen an Unternehmen eingeht, welche Dienstleistungen im Bereich Going Public und Being Public anbieten. Die Gruppe hat das Ziel, Marktführer im Bereich Börsengänge von Micro- und Small-Caps in Europa zu werden und auf viele Börsenplätze zugreifen zu können.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Nordex N117/3000 Delta (3,0 MW) Windenergieanlage (Bild: Nordex SE http://www.nordex-online.com/popuppic.php/news-presse/pressebilder.html ), (© Aussender)


 Latest Blogs

» Allianz: Aktie versucht sich am Trendkanal (Heiko Geiger)

» A-tec wird liquidiert, Mirko Kovats? (Günter Luntsch)

» Klondike Gold Probenergebnisse (Stefan Müller)

» #gabb-Splitter 25.9.: Was ich zu Wolfgang Anzengruber sagte und EVN wird...

» Kauf 100.000 European Lithium (Stefan Müller)

» #gabb-Splitter 25.9.: Kaufpanik an der Wiener Börse

» Warum Erfolg an der Börse nicht olympisch ist (Michael Plos)

» Stärkerer Dollar bleibt eine Belastung für den Goldpreis (Heiko Geiger)

» 20 Jahre Google (Heiko Geiger)

» Inbox: Uniqa nennt legale Leistungs-Booster für Hobbysportler