Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Nordex-Aktie: Die Börsenturbulenzen sind nicht alleine schuld (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Bild: © finanzmarktfoto.at/Martina Draper, Nordex

Die Erholungsrallye der Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) geriet zuletzt ins Stocken. Das hat natürlich auch mit den allgemeinen Börsenturbulenzen zu tun. Diese haben den deutschen Aktienmarkt insgesamt hart getroffen. Zu Beginn der neuen Woche gab es den nächsten Erholungsversuch.

Zeitweise sah es auch ganz gut aus. Genauso wie dem Gesamtmarkt am Montag die Puste ausging, musste sich jedoch auch die Nordex-Aktie von frühen Kursgewinnen relativ schnell verabschieden. Dabei wirkten die von Unternehmensseite vorgetragenen positiven Nachrichten nur kurzfristig.

Nordex hat den Auftrag für die Errichtung von zwei benachbarten Windparks in Avlaki, Etoloakarnania, Griechenland, erhalten. Hier wird der Hamburger Windturbinenhersteller ab Sommer dieses Jahres 16 Windturbinen der Baureihen N117/2400 und N100/2500 installieren. Im Lieferumfang enthalten ist der Service der Anlagen über eine Laufzeit von 15 Jahren.

Nordex-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Eine Zeit lang hatte es so ausgesehen, als könnte die Nordex-Aktie endlich eine nachhaltige Gegenbewegung starten, nachdem das Papier in den beiden vergangenen Jahren zu den schwächsten TecDAX-Werten gehörte. Es waren jedoch nicht nur die allgemeinen Börsenturbulenzen, die die Erholungsrallye stoppten. Schließlich war es das Nordex Management, das für 2018 ein anhaltend schwieriges Marktumfeld in Aussicht gestellt hatte, so dass es mit neuen Anlegerfantasien ebenfalls schwierig werden sollte.

Wer von einer Erholung der Nordex-Aktie ausgeht, kann mithilfe passender Hebelprodukte, wie diesem HVB Mini Future Bull (WKN: HW9AKB / ISIN: DE000HW9AKB2) sogar überproportional von steigenden Kursen profitieren. Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser HVB Mini Future Bear (WKN: HU80AG / ISIN: DE000HU80AG7).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

(19.02.2018)

Bildnachweis

1. Nordex , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: DO&CO , Verbund , Mayr-Melnhof , Buwog , Amag , Valneva , RBI , Erste Group , voestalpine , S&T , Fabasoft , VIG , Wienerberger , FACC , Strabag , EVN , Zumtobel , Gurktaler AG VZ , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm , Volkswagen Vz. , Commerzbank , Deutsche Bank , Bayer , Lufthansa , ThyssenKrupp , Münchener Rück , Allianz , Beiersdorf , Fresenius , Fresenius Medical Care.


Random Partner

wikifolio
wikifolio ist eine Social-Trading-Plattform, die die Welt der Wertpapiere mit den Prinzipien sozialer Netzwerke verbindet. Jedes Trading-Talent kann dabei seine Handelsideen in Musterdepots, den wikifolios, abbilden und veröffentlichen. Alle wikifolio-Zertifikate werden über Lang & Schwarz und die Börse Stuttgart gehandelt.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Nordex, (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Zum Auftakt der IAA: Deutsche Autobauer im Aufbruch (Heiko Geiger)

» Stephanie Kniep läutet die Opening Bell für Donnerstag

» Inbox: Sportler-Nahrungsergänzungslinie Xenofit wird 30

» Inbox: Wir sehen uns beim Tag des Sports!

» ATX-Trends: Zumtobel, voestalpine, Erste Group, OMV, Agrana ...

» Dominik Hojas und Peter Stöger läuten die Opening Bell für Mittwoch

» Lauter neue PBs (Harald Fritz via Facebook)

» Yoga nach der Arbeit (Beatrice Drach via Facebook)

» Bahntraining (Monika Kalbacher via Facebook)

» Apple wird sich anstrengen müssen (Christian-Hendrik Knappe)