Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







17.09.2019

Wienerberger ändert die Ausschüttungspolitik. Diese sieht die Rückführung von 20-40 % (bisher 10 bis 30 %) des Free Cashflow an die Aktionäre über Dividenden und Aktienrückkäufe vor. Fortschritte erziele man bei der Umsetzung des Fast Forward Optimierungsprogramms und sei damit voll auf Kurs, um im Zeitraum 2018-2020 den angepeilten 120 Mio. Euro Ergebnisbeitrag zu realisieren, betont das Unternehmen beim Capital Markets Day. Diese beinhalten Investitionen in Kapazitätserweiterungen, Optimierungs- und Digitalisierungsprojekte sowie F&E.
Wienerberger ( Akt. Indikation:  22,08 /22,16, -1,69%)

ams hält derzeit knapp 3 Prozent an Osram, wie Medien nach einer Pressekonferenz von ams am Montag in München berichten. ams hat die Mindestannahmeschwelle von zuvor 70 auf nunmehr 62,5 Prozent reduziert. "Das Ziel von 62,5 Prozent schaffen wir", wird CEO Alexander Everke zitiert. Nach einem tieferen Einblick in das Aktionärsregister sei man zur Einschätzung gekommen, dass diese Quote ausreiche, um mit Osram einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag abschließen zu können, so Everke. Laut der Nachrichtenagentur Reuters soll etwa Allianz Global Investors, einer der größten Aktionäre von ams, bereit sein, seine Anteile an ams abzugeben, "wenn kein verbessertes anderes Angebot komme", wie vertraute Personen Reuters mitteilten.
AMS ( Akt. Indikation:  42,14 /42,22, -3,37%)

Agrana hat das EBIT-Ziel von 26 Mio. Euro im 2. Quartal nicht erreicht, ist aber für das Gesamtjahr weiterhin optimistisch. Das EBIT betrug im 2. Quartal 2019|20 (1. Juni bis 31. August 2019) 20,8 Mio. Euro. Im Segment Frucht sei nunmehr aufgrund der Ergebnisentwicklung im 1. Halbjahr im Fruchtzubereitungsgeschäft und in Erwartung einer schwächeren Apfelernte für den Fruchtsaftkonzentratbereich auch für das Gesamtjahr mit einem deutlichen EBIT-Rückgang zu rechnen. Aufgrund deutlicher Ergebnisverbesserungen in den Segmenten Stärke und Zucker bestätigt Agrana die Prognose eines deutlichen Anstieges beim Konzern-EBIT für das Geschäftsjahr 2019|20, wie das Unternehmen mitteilt.
Agrana ( Akt. Indikation:  16,52 /16,82, 0,54%)

RHI Magnesita ist nach wir vor am Kauf der türkischen Kumas dran. Das Unternehmen erwäge weiterhin eine mögliche Transaktion mit Kumas Manyezit Sanayi AS, und hat eigenen Angaben zufolge jetzt eine unverbindliche Absichtserklärung mit den Verkäufern Y?ld?z Holding A.? und Gözde Giri?im Sermayesi Yat?r?m Ortakl??? A.? unterzeichnet. Die Absichtserklärung ermöglicht es RHI Magnesita insbesondere, das Auswahlverfahren und andere behördliche Einreichungen einzuleiten. Es könne keine Gewissheit darüber bestehen, dass eine Transaktion stattfinden werde, betont RHI Magnesita.
RHI Magnesita ( Akt. Indikation:  47,40 /47,78, -1,67%)

S&T hat seit Start des Aktienrückkaufprogramms am 22. Juli bereits 398.499 Aktien erworben. Die Obergrenze des Kaufs liegt bei 20,0 Euro je Stück.
S&T ( Akt. Indikation:  19,91 /19,94, -1,94%)

JPMorgan hat die Coverage für die heimischen Versicherer aufgenommen. Die Analysten stufen Uniqa mit "Untergewichten" und Kursziel 9,5 Euro ein und die Vienna Insurance Group mit "Übergewichten" und Kursziel 28,0 Euro. Die Commerzbank bestätigt unterdessen die Kaufempfehlung für Bawag, nimmt aber das Kursziel von 53,0 auf 51,0 Euro zurück.
Uniqa ( Akt. Indikation:  8,31 /8,37, -1,48%)
VIG ( Akt. Indikation:  23,55 /23,60, -1,15%)
Bawag ( Akt. Indikation:  36,02 /36,18, -1,31%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 17.09.)


 

Bildnachweis

1. #gabb goboersewien



Aktien auf dem Radar: Valneva , Kapsch TrafficCom , Telekom Austria , Addiko Bank , Polytec , Amag , Porr , DO&CO , Zumtobel , Pierer Mobility AG , voestalpine , Bawag , Lenzing , Strabag , Wolford , AMS , Rosenbauer , Erste Group , RBI , Deutsche Post , Lufthansa , HeidelbergCement , Deutsche Telekom , Allianz , LINDE , Infineon , Wirecard , Nordex , Münchener Rück , Volkswagen Vz. , GFT Technologies.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner