Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Neue und umfassende Ausbildungsmöglichkeit im Bereich Pharma-Qualitätssicherung

19.04.2021
Wien (OTS) - Dem Fachkräftemangel durch geeignete und treffsichere Ausbildungsformate entgegenzuwirken, das ist der Beweggrund, warum die FH Campus Wien, ihre Tochtergesellschaft Campus Wien Academy, die PHARMIG - Verband der pharmazeutischen Industrie und die PHARMIG Academy kooperieren. In den vergangenen Monaten haben sie ein innovatives modulares Ausbildungskonzept entwickelt, um Um-, Quer- und Neueinsteiger*innen Kompetenzen für hoch qualitative Jobs in der pharmazeutischen Industrie zu vermitteln. Das Zertifikatsprogramm „Pharma-Fachkräfte der Zukunft“ geht am 10. Juni 2021 mit dem ersten Modul in die Umsetzung. Anmeldungen dafür sind ab sofort möglich.
Die Inhalte konzentrieren sich auf die vielen Facetten der pharmazeutischen Qualitätssicherung. Adressiert werden mit dieser Ausbildung beispielsweise Absolvent*innen einer HTL oder auch anderer Fachbereiche, die Grundkenntnisse für den Pharmabereich erwerben wollen. Auch Mitarbeiter*innen von Start-ups und aus Bereichen, in denen Grundkenntnisse der Qualitätssicherung erforderlich sind (z.B. Herstellung, Lager, Reinigung, Technik, Regulatory Affairs, Entwicklung, Forschung u.a.), sind angesprochen, diesen Zertifikatslehrgang für sich zu nutzen.
DI Franz Gatterer, Leiter der FH Campus Wien Academy GmbH, sagt über die Kooperation der Institutionen: „Die Integrierbarkeit dieser Weiterbildungsprogramme muss den Anforderungen der Unternehmungen und der Teilnehmenden Rechnung tragen. Beides erfordert qualitativ anspruchsvolle Bildungskonzepte durch innovative Partnerschaften entwickelt und umgesetzt.“
Prof. Dr. Robin Rumler, Präsident der PHARMIG Academy und Vizepräsident der PHARMIG, sieht mit dem gemeinsam konzipierten Lernprogramm einen wichtigen Beitrag für das richtige Personalmanagement in der heimischen pharmazeutischen Branche: „Mit dem richtigen Schlüssel lassen sich verschlossene Türen leicht öffnen. Insofern sorgen wir gemeinsam mit den Erfahrungen der Fachhochschule dafür, dass pharmazeutische Unternehmen genau die Fachkräfte finden, die sie benötigen und dass all jene, die Jobs in der Pharmabranche haben oder anstreben, ihre Kompetenzen ohne Reibungsverluste ausbauen und vertiefen können.“
Auch Dr. Bernhard Wittmann, ebenfalls Vizepräsident der PHARMIG und Geschäftsführer eines Pharma-Produktionsbetriebes, weiß aus erster Hand, wo es Bedarf an Fachkräften gibt und warum es so wichtig ist, diesen zu decken: „Die Stärkung des Standortes Österreich ist ein wichtiges Thema, gerade auch für die Arzneimittelproduktion. Damit das geschieht, sind zuallererst die richtigen Rahmenbedingungen für produzierende Betriebe nötig. Hier sprechen wir beispielsweise von finanziellen Anreizen und Förderungen. Darüber hinaus aber muss auch entsprechendes Personal vorhanden sein. Zumindest für letzteres können wir aus der Industrie heraus einen wichtigen Beitrag gemeinsam mit der FH Campus Wien und der Campus Wien Academy leisten.“
Wie das Zertifikatsprogramm „Pharma-Fachkräfte der Zukunft“ aufgebaut ist:
Modul 1: Quality & GMP (Start Sommersemester 2021) Seminar 1: Qualitätsmanagement im GMP-Umfeld, 10. Juni 2021 Seminar 2: GMP Basis, 16. & 17. Juni 2021 Seminar 3: Vertiefung der Qualitätssysteme – Change Control, Deviation Management, CAPA & Risk Management, 29. & 30. Juni 2021 Abschlussprüfung: 1. Juli 2021
Modul 2: GMP für Techniker*innen (Start Wintersemester 2021/22) Seminar 1: Allgemeine GMP-Basics für Techniker*innen Seminar 2: GMP für (Haus-/Schwarz-) Technikbereiche Seminar 3: GMP für Produktions (-anlagen) -Techniker*innen
Modul 3: GMP für Produktion (ab 2022) Seminar 1: GMP für Produktion inklusive Dokumentation Seminar 2: Betriebshygiene in der Pharmaproduktion Seminar 3: Pharmaproduktion im Klein-/Großmaßstab
Das Zertifikatsprogramm basiert auf einem modularen Aufbau. Die Seminare können einzeln oder als gesamtes Modul besucht werden.
Informationen und Anmeldung unter: [www.campusacademy.at/] (https://www.campusacademy.at/), academy@fh-campuswien.ac.at
[www.pharmig-academy.at/] (http://www.pharmig-academy.at/), office@pharmig-academy.at
Über die Kooperationspartner: FH Campus Wien – Hochschule für Zukunftsthemen Mit rund 7.000 Studierenden an fünf Standorten und fünf Kooperationsstandorten ist die FH Campus Wien die größte Fachhochschule Österreichs. In den Departments Angewandte Pflegewissenschaft, Applied Life Sciences, Bauen und Gestalten, Gesundheitswissenschaften, Soziales, Technik sowie Verwaltung, Wirtschaft, Sicherheit, Politik steht ein Angebot von mehr als 60 Studien- und Lehrgängen in berufsbegleitender und Vollzeit-Form zur Auswahl. Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung wird in derzeit neun fachspezifischen Kompetenzzentren gebündelt. Fort- und Weiterbildung in Form von Seminaren, Modulen und Zertifikatsprogrammen deckt die Fachhochschule über die Campus Wien Academy ab. > Besuchen Sie unseren Press Room: [www.fh-campuswien.ac.at/pressroom] (http://www.fh-campuswien.ac.at/pressroom)
Campus Wien Academy Die Campus Wien Academy ist Teil der FH Campus Wien, University of Applied Sciences, der größten Fachhochschule Österreichs und erweitert das Studienprogramm sowie das akademische Weiterbildungsprogramm der Fachhochschule. Das traditionelle Lehrportfolio für den tertiären Markt und das Portfolio für den Weiterbildungsmarkt bilden so ein in sich geschlossenes Produktportfolio auf akademischem Niveau. Die Campus Wien Academy ist an der Schnittstelle von Hochschulbildung, Erwachsenenbildung und beruflicher Weiterbildung angesiedelt. Aufbauend auf diesem Portfolio und den Kernkompetenzen der sieben Departments der Fachhochschule entwickelt sie innovative und flexible Weiterbildungsangebote und Umschulungen. Die Campus Wien Academy antwortet so auf die kurzfristigen und langfristigen Herausforderungen des lebensbegleitenden Lernens von Menschen und Organisationen.
PHARMIG Die PHARMIG ist die freiwillige Interessenvertretung der österreichischen Pharmaindustrie. Derzeit hat der Verband ca. 120 Mitglieder (Stand April 2021), die den Medikamenten-Markt zu gut 95 Prozent abdecken. Die PHARMIG und ihre Mitgliedsfirmen stehen für eine bestmögliche Versorgungssicherheit mit Arzneimitteln im Gesundheitswesen und sichern durch Qualität und Innovation den gesellschaftlichen und medizinischen Fortschritt.
PHARMIG ACADEMY Die PHARMIG ACADEMY – Verein zur Fortbildung im Gesundheitswesen ist das Aus- und Weiterbildungsinstitut der PHARMIG, des Verbands der pharmazeutischen Industrie Österreichs. Sie bietet Seminare, Lehrgänge und Trainings zu allen Themen des Gesundheitswesens. Das Angebot orientiert sich an aktuellen Entwicklungen und richtet sich an alle, die Interesse am Gesundheitsbereich haben bzw. darin tätig sind.
 

Aktien auf dem Radar:Strabag, Andritz, Frequentis, CA Immo, S Immo, FACC, Porr, Agrana, Lenzing, OMV, SBO, Telekom Austria, Warimpex, AMS, DO&CO, Erste Group, Semperit, UBM, voestalpine, Wienerberger, Addiko Bank, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom.


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER