Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Neue Prognose von S&T, S Immo-Aktionäre stocken auf, Research zu EVN, Wienerberger und A1 Telekom Austria (Christine Petzwinkler)

S&T schießt übers Ziel hinaus. Vorläufigen Zahlen zufolge sind 2019 ein Umsatz von 1.145 Mio. Euro und ein EBITDA von 105 Mio. Euro (prognostiziert: 100 Mio. Euro) erreicht worden. Für das laufende Jahr ist das IT-Unternehmen ebenfalls optimistisch. Beim Umsatz sollen zumindest 1,250 Mrd. Euro, bei der Profitabilität rund 130 Mio. Euro EBITDA erreicht werden. Aufgrund der guten Auftragsentwicklung bekräftigt das Unternehmen auch die Ziele der Agenda 2023 von 2.000 Mio. Euro Umsatz und einer von ursprünglich 200 Mio. auf nunmehr 220 Mio. Euro EBITDA erhöhten Profitabilität, so das Unternehmen.
S&T ( Akt. Indikation:  22,74 /22,78, 2,71%)

Wie aus einer Veröffentlichung der S Immo hervorgeht, haben die Aktionäre Norbert Ketterer und Ronny Pecik bei der Gesellschaft aufgestockt. Die S Immo hat im Vorfeld der jüngst durchgeführten Kapitalerhöhung erwähnt, dass Kernaktionäre angekündigt hätten, junge Aktien zeichnen zu wollen. Das haben sie offenbar getan, denn sie sind über die Gesellschaften Etamin und Hamamelis nun mit 14,24 Prozent an der S Immo beteiligt, zuvor waren es 10,13 Prozent.
S Immo ( Akt. Indikation:  22,30 /22,45, 0,34%)

Neues Research: Die Analysten von Barclays empfehlen die EVN-Aktie nun mit Equal-Weight (davor Overweight) und bestätigen das Kursziel mit 17,5 Euro. Exane BNP Paribas bleibt bei Wienerberger auf "Outperform" und hebt das Kursziel von 30,0 auf 32,5 Euro an. Die RCB stuft die A1 Telekom Austria-Aktie von Halten auf Kaufen hoch und das Kursziel von 7,7 auf 8,4 Euro.
EVN ( Akt. Indikation:  17,40 /17,48, -2,13%)
Wienerberger ( Akt. Indikation:  24,82 /24,92, 0,04%)
Telekom Austria ( Akt. Indikation:  7,37 /7,45, 0,82%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 22.01.)

(22.01.2020)

 

Bildnachweis

1. mind the #gabb



Aktien auf dem Radar: UBM , Palfinger , Warimpex , Lenzing , Addiko Bank , Frequentis , Uniqa , Erste Group , Wienerberger , ATX , Andritz , CA Immo , Immofinanz , ATX Prime , Österreichische Post , RBI , Polytec , Rosenbauer , Zumtobel , FACC , Pierer Mobility AG , DO&CO , Josef Manner & Comp. AG , Mayr-Melnhof , OMV , Österreichische Staatsdruckerei Holding , S Immo , UIAG , EVN , Strabag , Flughafen Wien.


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


mind the #gabb


 Latest Blogs

» Zahlen von Wienerberger, FACC und Atrium, Research zu Lenzing und Andrit...

» Leitindizes kämpfen mit ihren MA200 (Christian Drastil)

» RBI und eine alternative, starke Semperit-Order in Höhe von 1,05 Mio. St...

» Ort des Tages: OMV Raffinerie Schwechat (Leya Hempel)

» Depot bei bankdirekt.at: Strategie mit Bonuszertifikaten bleibt, auch we...

» Philipp Aschenwald läutet die Opening Bell für Mittwoch

» Ein weiterer höchst schwieriger Tag für Aktien (Willibald Katzenschlager...

» Was tun, bei einem Gap nach unten? Stopp belassen oder doch rausnehmen? ...

» Domino's Pizza glänzt mit Quartalszahlen! (Achim Mautz)

» ATX-Trends: Wienerberger, FACC, Agrana, Amag, Frequentis, Porr, Rosenbau...