Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Neue Geschäftsführung der WEKA Industrie Medien

30.11.2020
Wien (OTS) - Beatrice Schmidt löst als Geschäftsführerin Florian Zangerl ab, der sich ab Jänner auf eigenen Wunsch hin einer neuen Herausforderung abseits der Medienbranche widmen wird. Zangerl baute das Unternehmen, das Titel wie das Industriemagazin, Solid oder den Firmenwagen publiziert, vom reinen Fachzeitschriftenverlag zum integrierten Medienhaus um.
Die Tochtergesellschaft der deutschen WEKA-Firmengruppe ging aus der Fusion des Industriemagazin Verlages und des Magazin-Bereiches von WEKA in Österreich hervor und beschäftigt heute rund 60 MitarbeiterInnen. Im Portfolio sind neben B2B-Medien eine eigene Content Marketing-Agentur (B2Impact), ein großer Event-Bereich sowie etliche digitale Plattformen. „Beatrice hat alle diese Entwicklungen in den vergangenen Jahren maßgeblich mitgestaltet und vorangetrieben, ohne sie wäre die Transformation niemals in dieser Form gelungen“, sagt Zangerl. Schmidt entwickelte mit viel Dynamik seit 2011 den Veranstaltungsbereich, der mit Events wie dem Gainer Industriefestival und über 20 jährlichen Fachkonferenzen eine fixe Größe im B2B-Bereich ist. Ihren Zugang zur Digitalisierung stellte sie im Covid-Jahr anschaulich unter Beweis: 90% der Events fanden statt – allerdings rein virtuell oder hybrid. Übertragen wird aus dem im Sommer gebauten, eigenen Studio, Industriemedien sind außerdem für den österreichischen Markt exklusiver Partner der deutschen Event-Plattform meetyoo.
„Die Herausforderungen für Medienunternehmen sind seit Corona nicht kleiner geworden, aber wir haben dieses Jahr unglaublich effizient dafür genutzt, unser Portfolio rund um die Medienmarken neu aufzubauen, so dass ich sicher bin, dass 2021 ein echtes Gamechanger-Jahr für uns wird“, sagt Schmidt über ihre Pläne.
 

Aktien auf dem Radar:FACC, Österreichische Post, Zumtobel, Frequentis, Agrana, AT&S, Warimpex, Bawag, Flughafen Wien, voestalpine, DO&CO, EVN, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Andritz, Verbund, Hutter & Schrantz, Palfinger, Heid AG, Semperit, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Linz Textil Holding, Rath AG.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER