Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Nagarro Jahresbilanz 2020: Umsatzsteigerung nach Börsengang unter Ausnahmebedingungen

06.05.2021
Wien (OTS) - Das Jahr 2020 war für Nagarro, ein internationales Unternehmen für digitale Produktentwicklung, eines der ereignisreichsten der letzten Jahrzehnte: COVID-19 veränderte Leben und Weltwirtschaft und inmitten der Pandemie traf Nagarro die Vorbereitungen für den Börsengang im Dezember 2020. Im Vorfeld wurde zusätzlich eine neue Markenidentität entwickelt, welche Unternehmensethos und -werte widerspiegelt.
Zwtl.: Eine positive Jahresbilanz für 2020
Dank des breit gefächerten Stamms von 750 Blue Chip-Kunden aus 50 Ländern und der beständigen Nachfrage nach digitalen Lösungen konnte sich Nagarro trotz der anhaltenden Pandemie gut behaupten. Der Umsatz von Nagarro stieg von 402,4 Mio. € im Jahr 2019 auf 430,4 Mio. € im Jahr 2020, was einer Ausweitung um 7 % entspricht. Das bereinigte EBITDA, eine Nicht-IFRS-Kennzahl, wuchs um 38 % von 55,0 Mio. € im Jahr 2019 auf 76,2 Mio. € im Jahr 2020.
Auch in Österreich war 2020 ein dynamisches und erfolgreiches Jahr: "Als Digitalisierungspartner war uns wichtig, flexibel zu sein, unsere Kunden auf dieser Achterbahnfahrt mit pragmatischen Lösungen zu unterstützen. Zudem haben wir vor Ort in Wachstumsthemen wie Künstliche Intelligenz und Business Agility investiert", so Paul Haberfellner, Managing Director bei Nagarro in Österreich.
Zwtl.: Börsengang und Organisationsdesign
Während COVID-19 das gesamte Jahr über mit verschiedensten Auswirkungen omnipräsent war, realisierte Nagarro konsequent den Plan zur Abspaltung vom damaligen Mutterkonzern Allgeier SE und eines eigenständigen Börsenlistings. Am 16. Dezember 2020 erfolgte die Notierung der Nagarro SE im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse mit einer Erstnotiz von 69,00 €. Die Aktie schloss am 30. Dezember 2020 mit einem Zuwachs von 32% bei 91,00 €. Im Vorfeld zur Börsennotierung wurde außerdem ein neues Branding eingeführt.
Als globales Unternehmen ohne festes Headquarter legt Nagarro besonderen Wert auf die kundenzentrierte, agile und globale Arbeitsweise mit flachen Hierarchien. Die Unternehmenswerte erlaubten unter den Ausnahmebedingungen eine reibungslose Fortführung der täglichen Arbeit und schnelle Anpassungen an veränderte Marktgegebenheiten. "Wir sind überzeugt, dass unser Know-how, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vor allem unsere guten Kundenbeziehungen auch in Zukunft das stabile Fundament unseres Erfolgs sind", so Nagarro Managing Director Thomas Riedl.
Download des Nagarro Geschäftsbericht 2020 unter https://annualreport.nagarro.com
 

Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, Warimpex, Agrana, voestalpine, Porr, Rosgix, DO&CO, Palfinger, Frequentis, Amag, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo, VIG, Deutsche Boerse, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Deutsche Wohnen, E.ON , Henkel, Siemens Energy, Volkswagen Vz., BASF, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

Marinomed
Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER