Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Nachhaltige Zukunftslösungen aus Österreich jetzt auch für die Schweiz

04.10.2022, 3950 Zeichen
Österreich (OTS) - Das österreichische Unternehmen Global Green aus Mondsee in Oberösterreich erobert mit seinen Biostimulanzien, biologisch-nachhaltigen Pflanzenhilfsmitteln und Dünger jetzt auch die Schweiz. Global Green-Gründer und CEO Daniel Kallinger und sein Schweizer Geschäftspartner Dipl. Ing. Agr. ETH Ueli Rothenbühler können mit der gemeinsam gegründeten Firma BGT Swiss AG bereits den ersten Meilenstein verkünden: In Biglen hergestellt, werden die Produkte von „Best Green Technology“ - kurz BGT - Swiss ab 2023 landesweit in allen Landi-Gartencenter-Standorten erhältlich sein.
In enger Kooperation zwischen Österreich und der Schweiz machen die Firmengründer Daniel Kallinger und Ueli Rothenbühler mit BGT - Swiss die neuartigen und nachhaltigen Zukunftslösungen, die in Österreich bereits erfolgreich unter dem Markennamen Global Green erhältlich sind, jetzt auch den Schweizer Kunden im Hobbygärtner- und Agrarbereich verfügbar. Nachdem erst vor Kurzem die Expansion nach Deutschland offiziell bestätigt wurde, ist dies die zweite große Erfolgsmeldung binnen weniger Wochen, die Global-Green-CEO Daniel Kallinger verkünden kann - ein richtiger Lauf, den der Oberösterreicher derzeit hinlegt.
Zwtl.: Produktionsstandort Biglen
BGT- Swiss stellt ab sofort in der Schweiz vegane Bio-Düngemittel für den Gartenbau, sowie für die landwirtschaftliche Produktion her. Die Produkte enthalten Mikroorganismen, Mikronährstoffe sowie deren Stoffwechselprodukte und zeigen beeindruckende Ergebnisse in Hinblick auf Pflanzenwachstum und Vitalität. In Biglen im Kanton Bern befinden sich Verwaltung, Laborräume und Produktionsstätten. Von dort aus haben es sich Ueli Rothenbühler und Daniel Kallinger zur Aufgabe gemacht, gemeinsam neuartige Produktlösungen für den Einsatz im biologischen Landbau und Gartenbau zu entwickeln.
Auch angesichts der weiter steigenden Preise für Düngemittel ein „höchst aktuelles Thema“, weiß Ueli Rothenbühler. Als gelernter Landwirt und ausgebildeter Agraringenieur ETH kennt er die Landwirtschaft sowohl von der praktischen als auch von der Forschungsseite. Als Experte im Bereich der regenerativen und biologischen Landwirtschaft war der Schweizer von der Forschungs- und Entwicklungsarbeit, die Daniel Kallinger in Österreich mit seinem Team leistet und vor allem auch von der Wirkung der Produkte schnell überzeugt. Eine naturnahe, aber produzierende Landwirtschaft liegt Rothenbühler ebenso wie seinem österreichischen Geschäftspartner sehr am Herzen.
Die unternehmerischen Entscheidungen des Österreichisch-Schweizerischen Gründerduos werden dabei stets vom Nachhaltigkeitsgedanken begleitet. So stellt BGT – Swiss mit dem Produktionsstandort in Biglen künftig auch kurze Transportwege sicher, um die Kunden in der Schweiz zu beliefern.
Zwtl.: Landi-Deal als erster großer Erfolg
Ein erster großer Erfolg bestärkt die beiden Firmengründer in Ihrem gemeinsam eingeschlagenen Weg für die Schweiz: Ab 2023 werden die Produkte von BGT – Swiss flächendeckend in allen Landi-Gartencenter-Standorten des Landes erhältlich sein. Die rund 270 Landi-Läden konzentrieren sich auf den ländlichen Raum in der Deutsch- und Westschweiz. Das Sortiment umfasst rund 8000 Artikel, darunter eine breite Auswahl an Erden, Pflanzennahrung und Pflanzenschutz, die, wenn möglich, immer aus schweizerischer oder europäischer Produktion bezogen werden. Mit der Aufnahme ins Landi-Sortiment können die neuartigen Produktlösungen von BGT - Swiss künftig über einen der größten und attraktivsten schweizerischen Anbieter von Produkten für die Landwirtschaft sowie für Haus und Garten bezogen werden.
„Was aus einer Idee in Österreich entstand, entwickelt sich in der Schweiz ebenfalls zu einem innovativen Produkt, welches gesunde und ertragreiche Ernten auf eine ökologische Art ermöglicht. Lassen wir uns weiterhin überraschen, wo überall diese einzigartige Technologie auch noch Fuß fassen wird“, blicken Daniel Kallinger und Ueli Rothenbühler optimistisch in die Zukunft.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX drops Week 48, Rosinger Group receives Award from the EU, hear a live entry into the ceremony


 

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1236