Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







01.10.2022, 22040 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: MorphoSys 13,15% vor Drägerwerk 4,77%, Lufthansa 4,3%, Hochtief 3,85%, Stratec Biomedical 3,55%, Deutsche Wohnen 3,26%, Pfeiffer Vacuum 3,08%, Bechtle 2,94%, Rheinmetall 2,06%, Aurubis 1,85%, Carl Zeiss Meditec 1,8%, Aixtron 1,47%, BayWa 1,36%, BB Biotech 0,57%, Fuchs Petrolub 0,55%, Aareal Bank 0,43%, SMA Solar 0,42%, Rhoen-Klinikum 0,36%, DMG Mori Seiki 0,24%, Dialog Semiconductor 0%, ProSiebenSat1 -0,16%, Fielmann -0,18%, Evonik -1,43%, Bilfinger -4,3%, Fraport -5,15%, Klöckner -5,97%, Wacker Chemie -9,47%, Suess Microtec -12,08%, Salzgitter -14,39% und

In der Monatssicht ist vorne: MorphoSys 17,49% vor Aixtron 7,92% , Fuchs Petrolub 7,24% , Dialog Semiconductor 3,63% , Aareal Bank 0,24% , DMG Mori Seiki 0,24% , Lufthansa 0,17% , Hochtief -0,61% , Rheinmetall -1,43% , Rhoen-Klinikum -3,44% , Stratec Biomedical -4% , Bechtle -4,23% , ProSiebenSat1 -4,75% , BayWa -5,32% , BB Biotech -6,23% , Pfeiffer Vacuum -6,34% , SMA Solar -6,61% , Evonik -8,49% , Drägerwerk -10,36% , Fielmann -12,48% , Deutsche Wohnen -12,89% , Klöckner -13,41% , Fraport -13,63% , Bilfinger -13,77% , Aurubis -13,88% , Carl Zeiss Meditec -14,14% , Suess Microtec -21,8% , Salzgitter -22,22% , Wacker Chemie -25,01% und Weitere Highlights: Wacker Chemie ist nun 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), ebenso Hochtief 3 Tage im Plus (4,2% Zuwachs von 46,89 auf 48,86), Drägerwerk 3 Tage im Plus (8,76% Zuwachs von 39,4 auf 42,85), Bilfinger 7 Tage im Minus (8,25% Verlust von 28,12 auf 25,8), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4), Salzgitter 3 Tage im Minus (16,58% Verlust von 23,46 auf 19,57), Suess Microtec 3 Tage im Minus (13,16% Verlust von 11,4 auf 9,9).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Rheinmetall 90,46% (Vorjahr: -4,07 Prozent) im Plus. Dahinter Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent) und Aixtron 39,51% (Vorjahr: 25,27 Prozent). Suess Microtec -52,86% (Vorjahr: 11,11 Prozent) im Minus. Dahinter ProSiebenSat1 -47,85% (Vorjahr: 1,85 Prozent) und Deutsche Wohnen -47,26% (Vorjahr: -15,36 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 14,63%, Aixtron 13% und Dialog Semiconductor 10,52%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Salzgitter -38,64%, Suess Microtec -37,13% und Aurubis -36,77%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:47 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 2,83% Plus. Dahinter Deutsche Wohnen mit +0,08% Suess Microtec mit -0,15% , DMG Mori Seiki mit -0,24% , ProSiebenSat1 mit -0,26% , Fielmann mit -0,33% , Aareal Bank mit -0,51% , Rheinmetall mit -0,54% , Rhoen-Klinikum mit -0,71% , BayWa mit -0,73% , Stratec Biomedical mit -0,74% , Evonik mit -0,83% , Bilfinger mit -0,85% , Aurubis mit -0,91% , Salzgitter mit -0,92% , Drägerwerk mit -0,99% , MorphoSys mit -1% , Fraport mit -1,09% , Aixtron mit -1,1% , Lufthansa mit -1,16% , Wacker Chemie mit -1,18% , Hochtief mit -1,31% , Klöckner mit -1,43% , Carl Zeiss Meditec mit -1,54% , Bechtle mit -1,64% , SMA Solar mit -1,75% und Pfeiffer Vacuum mit -1,81% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -15,93% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

1. Ölindustrie: 9,92% Show latest Report (24.09.2022)
2. Solar: 6,71% Show latest Report (24.09.2022)
3. Rohstoffaktien: 1,93% Show latest Report (24.09.2022)
4. Big Greeks: -4,4% Show latest Report (01.10.2022)
5. MSCI World Biggest 10: -7,26% Show latest Report (24.09.2022)
6. Konsumgüter: -12,55% Show latest Report (24.09.2022)
7. Aluminium: -13,17%
8. Versicherer: -14,92% Show latest Report (24.09.2022)
9. Deutsche Nebenwerte: -16,48% Show latest Report (24.09.2022)
10. Luftfahrt & Reise: -18,27% Show latest Report (24.09.2022)
11. Sport: -18,64% Show latest Report (24.09.2022)
12. Media: -19,44% Show latest Report (24.09.2022)
13. Telekom: -20,35% Show latest Report (24.09.2022)
14. IT, Elektronik, 3D: -20,43% Show latest Report (24.09.2022)
15. Licht und Beleuchtung: -21,32% Show latest Report (24.09.2022)
16. Gaming: -21,33% Show latest Report (24.09.2022)
17. Banken: -22,7% Show latest Report (01.10.2022)
18. Energie: -23,76% Show latest Report (24.09.2022)
19. Bau & Baustoffe: -25,99% Show latest Report (01.10.2022)
20. Crane: -26,02% Show latest Report (01.10.2022)
21. Immobilien: -27,87% Show latest Report (24.09.2022)
22. Zykliker Österreich: -27,92% Show latest Report (24.09.2022)
23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -28% Show latest Report (24.09.2022)
24. Post: -28,18% Show latest Report (24.09.2022)
25. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -30,58% Show latest Report (24.09.2022)
26. OÖ10 Members: -31,24% Show latest Report (24.09.2022)
27. Global Innovation 1000: -31,71% Show latest Report (24.09.2022)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -33,65% Show latest Report (01.10.2022)
29. Stahl: -34,42% Show latest Report (24.09.2022)
30. Börseneulinge 2019: -34,64% Show latest Report (01.10.2022)
31. Runplugged Running Stocks: -36,18%
32. Computer, Software & Internet : -43,66% Show latest Report (01.10.2022)

Social Trading Kommentare

FoxSr
zu DWNI (27.09.)

update Kommentare 5.8./9.5.2022: "Aktien im Schlußverkauf" hat den Kurseinbruch unter 20 Euro und heute bis zu 18,13 Euro zum Aufstocken der Deutsche Wohnen- Gewichtung von 10% auf 15% genutzt. Die Refinanzierung der Verbindlichkeiten ist 2023 und 2024 ohne Mehrzins gesichert. Heute wurde die Komplettübernahme der GSW-Immobilien AG per ad hoc gemeldet, es werden 0,087% Privatanleger = 6 Mio Euro und die restlichen rd. 5% = 360 Mio Euro Vonovia per Squeeze Out übernommen. Damit reduzieren sich die Darlehen an Vonovia von 1,3 Mrd. auf rd. 1 Mrd. und vielleicht hat das die Kleinaktionäre der Deutsche Wohnen irritiert. Bei Kursen unter 18 Euro wird "Aktien im Schlußverkauf" auf 20% aufstocken. Sollten alle Dämme am deutschen Aktienmarkt brechen, sind auch 25% Gewichtung möglich, wie das bei MAN (unter 40 Euro in 2020, Squeeze Out 70 Euro) und Sino (unter 4 Euro in 2019, später 10, 20, 30...80 Euro) bei extremen Kurseinbrüchen der Fall war.

Ritschy
zu RHM (28.09.)

https://youtu.be/0s43K_EYLqQ

Ritschy
zu RHM (28.09.)

RHEINMETALL AG - TEILMOBILMACHUNG ALS KATALYSATOR?   Die Rheinmetall AG ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das sich auf Sicherheits- und Mobilitätslösungen spezialisiert hat. Es ist in zwei Segmenten tätig: Verteidigung und Automobil. Der russische Überfall auf die Ukraine hat ebenfalls die Notwendigkeit einer aktiven militärischen Verteidigung Europa’s in den Mittelpunkt gerückt. Kann jetzt die Teilmobilmachung in Russland als weiterer Katalysator dienen? Die Ergebnisse für das dritte Quartal 2022 sollen am 10. November 2022 veröffentlicht werden. HIer geht's zum Artikel: https://www.sotrawo.com/post/rheinmetall-ag-teilmobilmachung-als-katalysator   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung. Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/alle-wikifolios/uebersicht?utm_source=circlewise&utm_campaign=affiliate&utm_content=RiDoCon%20e.U und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu RHM (28.09.)

RHEINMETALL AG - TEILMOBILMACHUNG ALS KATALYSATOR?   Die Rheinmetall AG ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das sich auf Sicherheits- und Mobilitätslösungen spezialisiert hat. Es ist in zwei Segmenten tätig: Verteidigung und Automobil. Der russische Überfall auf die Ukraine hat ebenfalls die Notwendigkeit einer aktiven militärischen Verteidigung Europa’s in den Mittelpunkt gerückt. Kann jetzt die Teilmobilmachung in Russland als weiterer Katalysator dienen? Die Ergebnisse für das dritte Quartal 2022 sollen am 10. November 2022 veröffentlicht werden. HIer geht's zum Artikel: https://www.sotrawo.com/post/rheinmetall-ag-teilmobilmachung-als-katalysator   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung. Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/alle-wikifolios/uebersicht?utm_source=circlewise&utm_campaign=affiliate&utm_content=RiDoCon%20e.U und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu RHM (28.09.)

RHEINMETALL AG - TEILMOBILMACHUNG ALS KATALYSATOR?   Die Rheinmetall AG ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das sich auf Sicherheits- und Mobilitätslösungen spezialisiert hat. Es ist in zwei Segmenten tätig: Verteidigung und Automobil. Der russische Überfall auf die Ukraine hat ebenfalls die Notwendigkeit einer aktiven militärischen Verteidigung Europa’s in den Mittelpunkt gerückt. Kann jetzt die Teilmobilmachung in Russland als weiterer Katalysator dienen? Die Ergebnisse für das dritte Quartal 2022 sollen am 10. November 2022 veröffentlicht werden. HIer geht's zum Artikel: https://www.sotrawo.com/post/rheinmetall-ag-teilmobilmachung-als-katalysator   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung. Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/alle-wikifolios/uebersicht?utm_source=circlewise&utm_campaign=affiliate&utm_content=RiDoCon%20e.U und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu RHM (28.09.)

RHEINMETALL AG - TEILMOBILMACHUNG ALS KATALYSATOR?   Die Rheinmetall AG ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das sich auf Sicherheits- und Mobilitätslösungen spezialisiert hat. Es ist in zwei Segmenten tätig: Verteidigung und Automobil. Der russische Überfall auf die Ukraine hat ebenfalls die Notwendigkeit einer aktiven militärischen Verteidigung Europa’s in den Mittelpunkt gerückt. Kann jetzt die Teilmobilmachung in Russland als weiterer Katalysator dienen? Die Ergebnisse für das dritte Quartal 2022 sollen am 10. November 2022 veröffentlicht werden. HIer geht's zum Artikel: https://www.sotrawo.com/post/rheinmetall-ag-teilmobilmachung-als-katalysator   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung. Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/alle-wikifolios/uebersicht?utm_source=circlewise&utm_campaign=affiliate&utm_content=RiDoCon%20e.U und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”      

SEHEN
zu SZG (29.09.)

Der heute von der Bundesregierung bekanntgegebene Energiepreisdeckel bedeutet letztlich, das die irrational von der Börse befürchtete De-Industralisierung Deutschlands abgesagt werden kann. Er bedeutet, das den Verbrauchern wesentlich mehr Geld in der Tasche bleibt als bisher befürchtet. Er bedeutet, das die Konsumausgaben nicht so reduziert werden wie ebenfalls befürchtet. D.h. auch die Aufträge der konsumnah stahlverarbeitenden Industrien - Autos, Haushaltegeräte - könnten wieder anziehen. Und währenddessen geht die Transformation der Energieerzeugung in Richtung Erneuerbare Energien ja weiter. Ob so stark wie von der Bundesregierung erhofft, sei mal angesichts von Material- und Fachkräftemangel dahingestellt. Aber es werden mehr Kapazitäten aufgebaut und damit bekommt auch die Wasserstoffzukunft bei der Salzgitter AG als Weltmarktführer bei der Bereitstellung der Gastransportinfrastruktur mehr valide Basis. Ich bleibe bei meinem ersten Kursziel von 200 Euro je Salzgitter Aktie.

SEHEN
zu SZG (29.09.)

Neuer Tag, neue Geldvernichtung, neue  krasse tiefere Tiefs als schon die Tiefs zuvor.   Eine Salzgitter AG wird jetzt mit weniger bewertet als der Gewinn in diesem Jahr. Ich verstehe nicht wie ein Analyst solch einen "Mist" moralisch schreiben kann und rechtlich darf. Das ist für mich mehr als Verdummung. Eine Salzgitter AG mit ihrer großen Substanz und Ertragskraft wird das verschmerzen. Aber für andere Unternehmen kann so etwas durchaus negativ sein, wenn ihnen durch solche Kursmanipulationen der Kapitalweg zur Börse abgeschnitten wird.   Es sind nur noch ca. 35 % der Salzgitter Aktien handelbar - ca. 65 % sind schon von Großaktionären aufgekauft und der Börse entzogen worden. Vllt. gesellt sich demnächst ein Kunde dazu, der gerade einen lukrativen Börsengang durchführt und der den gleichen Großaktionär hat? Schließlich erfordert schon SCOPE-3 eine engere Verzahnung mit wichtigen Lieferanten. Und Stahl ist der wichtigste Ausgangsstoff eines Autos - in Zeiten hoher Energiepreise und Stilllegungen bei anderen Herstellern ist deshalb eine Lieferabsicherung entscheidend für die eigene Produktion. Daher halte ich auch an meinem Kursziel von 200 Euro je Aktie fest. Auch wenn es aktuell durch die Kursmanipulationen nur ein Zehntel davon ist.

Sterndeuter
zu MOR (28.09.)

Die heute publizierten klinischen Daten von Biogen zum Antikörper Lecanamab, lässt die Kurse von Roche und Morphosys steigen. Der von Morphosys an Roche lizenzierte Antikörper Gantenerumab hat den gleichen Wirkmechanismus wie der von der Konkurrenz. Roche wird in den nächsten Wochen neue Daten dazu präsentieren. Im Falle einer zukünftigen Zulassung durch die FDA bzw. EMA wird Roche damit viel Geld verdienen. Morphosys hat einen großen Anteil seines Anspruchs (60 % der zukünftigen Tantiemen für Gantenerumab) im Deal mit Constellation Pharmaceuticals verhökert. Über die zukünftige Größe der Position von Morphosys im wikifolio entscheidet daher, wie die klinischen Ergebnisse zu dem BET-Inhibitor Palabresib bzw. dem EZH2-Inihibitor CPI-0209 ausfallen werden – schließlich basiert darauf das Geschäftsmodell von Morphosys…

LionFolio
zu FRA (29.09.)

Die Kurse kennen weltweit über alle Sektoren hinweg heute nur den Weg nach unten. In den letzten Wochen sind auch die Kurse der zyklischen Reise-Unternehmen, die ich im wikifolio habe, unter die Räder gekommen. Die Kurse wohlgemerkt, nicht unbedingt die Reise-Unternehmen! Unbemerkt vom panischen Markt meldet z.B. der Flughafen Wien heute eine ERHÖHUNG der Gewinnprognose um 15%! https://www.eqs-news.com/news/adhoc/aktualisierung-guidance-2022/1662667 Eine Krise im Flugverkehr ist also nicht in Sicht. Ich habe daher soeben nochmal bei Fraport aufgestockt. Auch für Sixt dürfte das eine sehr gute Nachricht sein. Darüber hinaus meldet heute Rational, ein zyklischer Maschinenbauer für Großküchen, eine Erhöhung der Prognose für Umsatz und Gewinn, da sich die Lieferketten für elektronische Bauteile entspannt hätten und daher der Auftragsbestand nun schneller abgearbeitet werden könne: https://www.eqs-news.com/news/adhoc/erhoht-umsatz-und-ergebnisprognose-fur-2022/1661731 Fazit: Die wirtschaftlichen Untergangsszenarien, die in den letzten Wochen an der Börse auf breiter Front gespielt wurden, werden sich zumindest für einige Bereiche nicht bestätigen.

Saftman
zu AIXA (25.09.)

Neben Lamb Weston und Bic, die einzige Aktie aus dem wikifolio mit positiver Wochenbilanz. https://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-AIXTRON_Aktie_haelt_sich_turbulenten_Marktumfeld_recht_stabil_Aktienanalyse-14847804

yannikYBbretzel
zu WCH (29.09.)

Zukauf einer weiteren Position... Wacker Chemie  ,  Gewichtung + 0,82 %

yannikYBbretzel
zu BC8 (29.09.)

Zukauf einer weiteren Position... Bechtle  ,  Gewichtung + 0,39 %

Silberpfeil60
zu S92 (26.09.)

Batteriespeicher Wartburg für Wind- und Solarstrom 26.09.2022 /  / https://www.solarserver.de/thema/photovoltaik/ / https://www.solarserver.de/thema/speicher/ / https://www.solarserver.de/thema/strom-und-waermenetze/ / https://www.solarserver.de/thema/windenergie/ / https://www.solarserver.de/thema/wirtschaft/ Foto: Smart Power Soll künftig Windenergie speichern: ein 60 MW Batteriesystem in Eisenach. Ein neuer Großspeicher in Eisenach soll dafür sorgen, regenerativen Strom aufzunehmen und das Netz stabil zu halten. Die Speicher stammen von SMA. Der Betrieb liegt in den Händen von Smart Power. https://www.facebook.com/sharer/sharer.php?u=https%3A%2F%2Fwww.solarserver.de%2F2022%2F09%2F26%2Fbatteriespeicher-wartburg-fuer-wind-und-solarstrom%2F https://twitter.com/share?url=https%3A%2F%2Fwww.solarserver.de%2F2022%2F09%2F26%2Fbatteriespeicher-wartburg-fuer-wind-und-solarstrom%2F&text=Batteriespeicher%20Wartburg%20f%C3%BCr%20Wind-%20und%20Solarstrom E-Mail  Mit einem der größten https://www.solarserver.de/thema/speicher/ Europas namens Wartburg wird das Unternehmen Smart Power künftig Wind- und Solarstrom ausregeln können. Zum Einsatz kommen dafür Energiespeicher der SMA Technologie AG. Wie die Unternehmen mitteilten, entsteht der Speicher in Eisenach. Er wird künftig zur Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz beitragen, indem er die schwankende Einspeisung erneuerbarer Energie ausgleicht und die Netzstabilität sichert. Errichtet und betrieben von der Smart Power GmbH verfügt der Großspeicher mit 1500 Volt Batteriespannung über 60 MW Anschlussleistung und eine Kapazität von 67 MWh. SMA liefert 20 schlüsselfertige Systemlösungen mit Batterie-Wechselrichtern und abgestimmter Mittelspannungstechnik in das Projekt. Mit ihren netzbildenden Eigenschaften tragen sie ferner auch im Fall eines Stromausfalls zur Sicherung der Stromversorgung bei.  https://www.solarserver.de/2022/09/26/batteriespeicher-wartburg-fuer-wind-und-solarstrom/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/56 feat. Karl-Heinz Strauss und Thomas Birtel: Katar-Stadien und ein Duell der beiden; Warimpex heute top


 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 01.10.2022



Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Zumtobel, Frequentis, Lenzing, Bawag, BTV AG, Kapsch TrafficCom, Linz Textil Holding, Rath AG, SBO, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Erste Group, S&P 500, Polytec Group, RBI, Uniqa, Wienerberger, Airbus Group, Brenntag, Fresenius, Qiagen, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Henkel, Volkswagen Vz., Infineon.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2X2S3
AT0000A2WC45
AT0000A28JG4

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: OMV 1.69%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.73%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Addiko Bank(2), S Immo(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.6%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.75%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: OMV(1), Frequentis(1)
    BSN MA-Event Telekom Austria
    Star der Stunde: Porr 2.02%, Rutsch der Stunde: S Immo -1.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: OMV(1), Kontron(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Warimpex 4.05%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.88%
    Star der Stunde: Warimpex 4.05%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.1%