Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







16.05.2019

"Das werde ich nie verstehen“ oder „da kenn ich mich nicht aus“ ist etwas, das ich schon gefühlte 1000 Mal gehört habe. Nämlich dann, wenn ich neuen Bekannten erzähle, was denn mein berufliches Tätigkeitsfeld ist; die Reaktion auf meine Antwort ist beim Gegenüber dann meist körpersprachlich verbunden mit einer merkbaren Abwehrhaltung. Ich nehm‘ das längst nicht mehr persönlich, denn es gibt hie und da auch Folgefragen positiver Natur. Der Klassiker: „Was würdest Du mir zum Einstieg empfehlen? Was soll ich kaufen oder wie soll ich mich informieren?“. Meist sage ich dann, dass ich keinen generellen Tipp parat habe und nein, auch die Lektüre unseres Börse Social Magazine, unserer Websites sei kein wirklicher Einsteigertipp (am ehesten eh noch der #gabb). Unsere Produkte sind aber - wie zB auch Seminare - in der Folgeliga, meiner Meinung nach. Da ich aber ungern ein reiner Nein-Sager bin, empfehle ich Interessierten in der Regel: „Hört doch mal in unser http://www.boersenradio.at rein.“ Hier bekommt man niederschwellig und kurzweilig den Mix aus Aktienmarkt- und Unternehmensnews mit mehr O-Ton als irgendwo sonst. Klaro, ist ja Audio, aber mit hohem CEO-Faktor in den Interviews. Wenn man regelmäßig reinhört, bleibt etwas hängen. Ein bisschen Wissen und vor allem: Interesse. Und nur darum geht es.

Eine Idee, wie man einen Trigger für das nötige Interesse schaffen hätte können, wäre die Reparatur der WP-KESt und ein Wegfall der Schlechterstellung der Aktie gewesen. Es hätte Zeitungsartikel gegeben, die je nach Wissen bzw. Weltbild des Autors entweder in Richtung „Löger hilft den Aktienspekulanten“ oder „endlich faire Chance für Vermögensbildung mit Aktien“ gelautet hätten. Samt aller Abstufungen. Auch die politischen Gegner der Aktie (wer ist Befürworter?) hätten mit ihren Wut-Reden über Löger noch mehr Interesse geweckt und das Thema von „unter dem Radar“ auf „auf dem Radar“ gehievt. Und nur darum geht es: Relevanz erzeugt Interesse.

Mein eigenes Buch. Das alles führt mich zu meinem eigenen Buch, das ich im Verlag „edition a“ herausgeben werde. Es geht um die Wiener Börse, es geht um einen Zugang, den ich bisher nicht gewagt habe. Bernhard Salomon vom Verlag hat mir sehr bei der Kapitelgestaltung geholfen. Und es wird meine Antwort sein, wenn ich künftig von Freunden gefragt werde, welches Buch ich denn empfehle, um ein Gefühl bzw. auch Interesse für die Börsensache zu bekommen. Stay tuned.

(Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 16.05.)


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Test, Prüfung, Prüfstand, Lernen, Uni, Universität (Bild: Pixabay/stevepb https://pixabay.com/de/bücher-schüler-studie-bildung-1012088/ )   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , SBO , Flughafen Wien , Amag , Marinomed Biotech , Frequentis , Kapsch TrafficCom , DO&CO , OMV , RBI , Uniqa , VIG , Zumtobel , AMS , startup300 , Andritz .


Random Partner

OMV
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner