Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Mehr Verkehrssicherheit: Gesamte LKW-Flotte der Post mit Abbiegeassistenten ausgestattet

30.09.2020
Wien (OTS) - Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr stattet die Österreichische Post ihre gesamte LKW-Flotte freiwillig mit Abbiegeassistenten aus. Schon vergangenes Jahr hat die Post dafür Tests mit verschiedenen Systemen durchgeführt, die beispielsweise bereits in Deutschland zugelassen sind. Nach einer EU-weiten Ausschreibung begann im August der Einbau der Abbiegeassistenten in alle LKW der Post, in den nächsten Tagen wird die gesamte Umrüstung abgeschlossen sein.
„Die Post ist sich ihrer Rolle als Vorzeigeunternehmen im Transport- und Logistiksektor bewusst, daher setzen wir Innovationen nicht nur im Bereich der Nachhaltigkeit und der E-Mobilität um, sondern konzentrieren uns auch auf den Faktor Sicherheit. Durch den freiwilligen Einbau der Abbiegeassistenten in unsere LKW-Flotte trägt die Österreichische Post zu einer Steigerung der Verkehrssicherheit bei“, erklärt DI Peter Umundum, Vorstand Paket & Logistik der Österreichischen Post AG.
Insgesamt 145 Fahrzeuge der Post wurden mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet, die letzten LKW werden in den nächsten Tagen umgerüstet. Die Arbeiten haben in sechs Partnerwerkstätten in ganz Österreich stattgefunden und pro Fahrzeug etwa einen Tag in Anspruch genommen. Rund 250.000 Euro investiert die Post in die Umrüstung ihres Fuhrparks.
Neues Abbiegesystem warnt optisch und akustisch
Der neue Abbiegeassistent für die Post LKW wird vom Nutzfahrzeugspezialisten Winkler geliefert, zur Anwendung kommt ein kamerabasiertes System des Herstellers Axion. Es besteht aus einer Seitenkamera zur Beobachtung des Überwachungsbereichs, einem Monitor in der Fahrerkabine zur Darstellung des Kamerabildes und einer Steuereinheit. Diese wertet mittels einer Software die Informationen im Kamerabild aus und löst bei gefährlichen Vorkommnissen – etwa einer Person im toten Winkel – eine Warnung an die Fahrer*innen aus.
Die Kamera erfasst und überwacht beim Abbiegevorgang einen definierten Bereich neben dem Fahrzeug. Die Software erkennt automatisch Bewegungen in diesem Bereich und warnt die Fahrer*innen sowohl optisch als auch akustisch, durch farbliche Anzeigen am Monitor und über einen Warnton.
Die Europäische Union sieht die verpflichtende Serienausstattung von LKW mit Abbiegeassistenten ab 2022 in allen neuen Fahrzeugmodellen bzw. ab 2024 in allen neu zugelassenen Fahrzeugen vor. Die Österreichische Post hat sich schon vorab für eine freiwillige Umrüstung entschieden und setzt damit einen wichtigen Schritt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf Österreichs Straßen und zum Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer*innen, Fußgänger*innen und insbesondere Kinder.
Über Winkler
Die Winkler Unternehmensgruppe ist einer der führenden Großhändler für Nutzfahrzeugersatzteile in Europa. Rund 1.700 Mitarbeiter*innen sorgen an über 40 Standorten in Deutschland, Österreich, Lettland, Polen, Tschechien, der Schweiz und der Slowakei für eine individuelle Betreuung von Nutzfahrzeughalter*innen, Werkstätten, Omnibus- und Agrarunternehmen. Von drei der größten Zentrallager für Nfz-Teile in Europa mit mehr als 200.000 Ersatzteilen gelangt die Ware über ein ausgefeiltes Logistik- und Lieferkonzept schnellstmöglich zu den Kund*innen. Im Jahr 2019 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 440 Mio. Euro.
 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER