Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Mehr Pakete, weniger CO2

03.12.2019
Wien (OTS) - Das florierende Weihnachtsgeschäft beschert der Österreichischen Post einen neuen Tagesrekord: Nachdem der Rekord an täglich verarbeiteten Paketen vom 17. Dezember des Vorjahres (672.000) bereits heuer im August übertroffen wurde, erreichten die Mengen am 2. Dezember 2019 mit 750.000 Paketen an nur einem Tag ein neues Allzeit-Hoch. Dies ist auf das enorme organische Wachstum des Paketmarktes einerseits und auf die Übernahme der Pakete der Deutsche Post DHL Group durch die Österreichische Post andererseits zurückzuführen, die damit zudem für eine klimafreundlichere Zustellung der Pakete in Österreich sorgt.
DHL-Kooperation: Mehr Effizienz durch "grüne" Maßnahmen der Post Die Österreichische Post trägt seit vielen Jahren maßgeblich zur Verbesserung des Umwelt- und Klimaschutzes bei – so werden unter anderem Sendungen seit 2011 CO2-neutral zugestellt, mit knapp 1.900 Fahrzeugen hat die Post die größte E-Flotte des Landes und erzeugt mit Photovoltaikanlagen eigenen Strom. Mit der Übernahme der Pakete, die die Post seit Sommer für die Deutsche Post DHL Group in Österreich zustellt, konnten durch Effizienzsteigerungen 13 Prozent an CO2 – im Vergleich zu den Prozessen vor der Kooperation – eingespart werden. Dies ist vorrangig durch die Konsolidierung der Paketmengen in ländlichen Regionen und den damit verbundenen „grünen“ Maßnahmen der Österreichischen Post ermöglicht worden.
Dass die Post vor allem auch in den Ballungszentren bereits sehr effizient unterwegs ist, belegt eine kürzlich erschienene Studie der Wirtschaftsuniversität Wien zur Citylogistik. Die KEP-Dienste sind in Wien für nur rund 0,8 Prozent der Gesamtverkehrsbelastung verantwortlich, während der Anteil der Lieferwagen von Handwerkern beispielsweise mit 6 Prozent fast sieben Mal so groß ist. Studien, wie beispielsweise des Deutschen Clean Tech Instituts, zeigen außerdem auf, dass Online-Shopping generell das Klima weniger belastet, als oft behauptet wird. Paketdienste transportieren viele Sendungen in einem Fahrzeug: Das reduziert die CO2-Bilanz für jeden mitgelieferten Artikel.
 

Aktien auf dem Radar: Porr , Warimpex , Bawag , Marinomed Biotech , Addiko Bank , FACC , Zumtobel , Frequentis , Immofinanz , DO&CO , CA Immo , AMS , Cleen Energy , MTU Aero Engines , Andritz .


Random Partner

Kapsch TrafficCom
Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER