Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Markus Thiesmeyer weitere drei Jahre Managing Director von zeb (FOTO)

05.07.2022, 3573 Zeichen
Münster (ots) - Dr. Markus Thiesmeyer (54) führt für drei weitere Jahre das Beratungshaus zeb. Wie die Strategie-, Management- und IT-Beratung mit Fokus auf die europäische Financial-Services-Industrie jetzt mitteilte, wurde der ausgewiesene Banking- und Regionalbankenexperte auf der jüngsten Sitzung des Gesellschaftergremiums von den Partnerinnen und Partnern für eine weitere Amtszeit bis Ende 2025 einstimmig in seinem Amt als Managing Director bestätigt. Thiesmeyer ist seit 1995 für zeb tätig und wurde 2002 Partner des renommierten Beratungshauses mit Gründungssitz in Münster. Im Juli 2019 hatte er die Aufgaben eines Managing Director übernommen. Seit Anfang des Jahres 2020 führt Thiesmeyer die Strategie-, Management- und IT-Beratung in alleiniger Verantwortung.
Prof. Dr. Bernd Rolfes, Hauptgesellschafter und Gründungspartner von zeb: "Markus Thiesmeyer hat zeb in herausfordernden Zeiten auf Kurs gehalten und im Team Perspektiven für die gesamte Finanz- und Versicherungsbranche entwickelt. Ich freue mich, dass er unserem Unternehmen für weitere drei Jahre als Managing Director zur Verfügung steht."
Dr. Markus Thiesmeyer, Managing Director von zeb: "zeb hat sich in den letzten Jahren erfolgreich auf die Themen IT, Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Transformation und Regulatorik konzentriert. Damit haben wir unsere Position als fokussierter Spezialist in einem schwierigen Marktumfeld behaupten und weiter ausbauen können. Unsere Aufgabe bleibt es, eng an der Seite unserer Kunden und Partner Taktgeber für die Zukunftsfähigkeit der Financial-Services-Industrie in Europa zu sein."
Umsatz im Geschäftsjahr 2021 steigt - Ausblick für 2022 positiv
zeb konnte den nachhaltigen Wachstumskurs der letzten Jahre auch im abgelaufenen Geschäftsjahr mit guten Zahlen bestätigen. Erst unlängst meldete das Unternehmen eine Umsatzsteigerung auf ca. 192 Millionen Euro. "Wir sind gegen den Trend in 2020 gewachsen und haben dieses Wachstum in 2021 erfolgreich zweistellig wiederholt", so Thiesmeyer. Auch für das laufende Geschäftsjahr 2022 erwartet zeb eine Fortsetzung der positiven Entwicklung. Trotz erheblicher Unsicherheiten an den Märkten plant die partnerschaftlich getragene Unternehmensberatung aus jetziger Sicht ein Wachstum des Umsatzes im zweistelligen Bereich.
200 Neueinstellungen geplant
Einen zentralen Fokus setzt zeb auf seine über 1.000 Mitarbeitenden. So gewährleistet das Unternehmen über ein umfangreiches Maßnahmenpaket und eine eigene universitäre Hochschule (zeb.business school an der Steinbeis-Hochschule Berlin) ein hohes Qualifikationsprofil der Mitarbeitenden. Auch dieses Jahr sollen über 200 neue Young Professionals über unterschiedlichste Recruiting-Maßnahmen an das Unternehmen gebunden, umfassend qualifiziert und in die verschiedenen Beraterteams integriert werden. In der Regel handelt es sich dabei um junge Persönlichkeiten, die sich schon zu Studienzeiten ganz bewusst dafür entschieden haben, bei zeb als dem führenden Spezialisten der Finanzbranche durchzustarten.
Als führende Strategie-, Management- und IT-Beratung bietet zeb seit 1992 Transformationskompetenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Financial Services in Europa. In Deutschland unterhalten wir Büros in Frankfurt, Berlin, Hamburg, München und Münster (Hauptsitz). Dazu kommen 11 weitere, internationale Standorte. Zu unseren Kunden zählen neben europäischen Groß- und Privatbanken auch Regionalbanken und Versicherungen sowie Finanzintermediäre aller Art. Bereits mehrfach wurde unser Unternehmen in Branchenrankings als "Bester Berater" der Finanzbranche klassifiziert und ausgezeichnet.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide bleiben im ATX; CA Immo Spoiler


 

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, Flughafen Wien, Warimpex, Immofinanz, Gurktaler AG VZ, Erste Group, Polytec Group, AMS, UBM, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, Bawag, CA Immo, FACC, S Immo, Strabag.


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XFU5
AT0000A2SUY6
AT0000A2WV18

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Petro Welt Technologies(1), AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: SBO(1), Kontron(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.07%, Rutsch der Stunde: UBM -2.19%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: DO&CO(1)
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: OMV -1.03%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Erste Group(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: Andritz 2.15%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.91%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(1), Verbund(1), voestalpine(1)