Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Marktstart: Unser Robot zum Dow: Exxon die komplette Woche im Minus #bsngine #fintech

22.07.2018

Der Dow Jones verlor am Freitag -0,03% auf 25058,12 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 1,37% im Plus. Es gab bisher 77 Gewinntage und 62 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 5,86%, vom Low ist man 6,48% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Freitag mit 0,12%, der schwächste ist der Dienstag mit -0,12%.

Das ist der 60. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Freitag Microsoft mit 1,79% auf 106,27 (215% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 0,80%) vor JP Morgan Chase mit 1,26% auf 111,28 (95% Vol.; 1W 4,63%) und Goldman Sachs mit 0,90% auf 231,69 (77% Vol.; 1W 2,33%). Die Tagesverlierer: IBM mit -1,94% auf 146,35 (127% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 0,31%), Caterpillar mit -1,86% auf 136,82 (89% Vol.; 1W -2,79%), Cisco mit -0,92% auf 42,01 (81% Vol.; 1W 0,55%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Microsoft (11274,44 Mio.),  Apple (7374,24) und JP Morgan Chase (2970,15). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei Microsoft (215%),  IBM (127%) und  Walgreens Boots Alliance (118%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Microsoft mit 5,36%, die beste ytd ist Microsoft mit 24,23%. Am schwächsten tendierten Caterpillar mit -4,52% (Monatssicht) und Procter & Gamblemit -14,37% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Microsoft 24.23% (Vorjahr: 37.66 Prozent) im Plus. Dahinter VISA 23.65% (Vorjahr: 46.14 Prozent), Nike 23.04% (Vorjahr: 23.06 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Procter & Gamble -14.37% (Vorjahr: 9.28 Prozent), dann 3M -14.2% (Vorjahr: 31.81 Prozent), Caterpillar -13.17% (Vorjahr: 69.92 Prozent). 

Weitere Highlights: Exxon ist nun 5 Tage im Minus (2,29% Verlust von 83,31 auf 81,4), ebenso Verizon 4 Tage im Minus (1,88% Verlust von 51,59 auf 50,62), Procter & Gamble 3 Tage im Minus (1,69% Verlust von 80,03 auf 78,68), Johnson & Johnson 3 Tage im Minus (2,52% Verlust von 129,11 auf 125,85), DowDuPont Inc. 3 Tage im Minus (1,85% Verlust von 67,06 auf 65,82).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Walt Disney -0,58% auf 111,48, davor 9 Tage im Plus (7,01% Zuwachs von 104,78 auf 112,13).

Index-Performance Dow Jones der letzten 5 Tage

 20.07.: 25058,12 -0,03% 
 19.07.: 25064,50 -0,53% (2-Tagesperformance -0,56%) 
 18.07.: 25199,29 +0,32% (3-Tagesperformance -0,25%) 
 17.07.: 25119,89 +0,22% (4-Tagesperformance -0,02%) 
 16.07.: 25064,36 +0,18% (Wochenperformance 0,15%) 
 13.07.: 25019,41 +0,38% (6-Tagesperformance 0,53%) 

Top Flop

 Microsoft am 20.7. 1,79%, Volumen 199% normaler Tage » Details 
 JP Morgan Chase am 20.7. 1,26%, Volumen 96% normaler Tage » Details 
 Goldman Sachs am 20.7. 0,90%, Volumen 82% normaler Tage » Details 
 Cisco am 20.7. -0,92%, Volumen 83% normaler Tage » Details 
 Caterpillar am 20.7. -1,86%, Volumen 103% normaler Tage » Details 
 IBM am 20.7. -1,94%, Volumen 133% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Microsoft (91,19) mit 24,23% ytd, VISA (120,28) mit 23,65% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Nike 17,33%, Microsoft 16,62% und VISA 16,13%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: 3M -8,98%, Caterpillar -7,54% und Travelers Companies -6,28%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Microsoft (2 Plätze gutgemacht, von 3 auf 1) ; dazu, Nike (-2, von 1 auf 3), JP Morgan Chase (+2, von 13 auf 11), Chevron (+2, von 19 auf 17), IBM(-2, von 18 auf 20), Walt Disney (-1, von 11 auf 12), Pfizer (-1, von 12 auf 13), Exxon (-1, von 17 auf 18), Verizon (+1, von 20 auf 19), 3M (+1, von 30 auf 29), 

Hier geht es zum Dow Jones-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).


Bildnachweis

1. Dow Jones   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

bmwfw
Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft schafft die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen und vertritt auf internationaler Ebene die Interessen des Wissenschafts-, des Forschungs- und des Wirtschaftsstandorts Österreich.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Dow Jones