Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Manulife Investment Management kündigt Strategie zur Erreichung des THG-Reduktionsziels von 80 % für seine Immobilienanlagen bis 2050 an

14.06.2021
Toronto (ots/PRNewswire) - Sofern nicht anders angegeben, C$
TSX/NYSE/PSE: MFC SEHK: 945
Als führender globaler Immobilien-Vermögensverwalter ist sich Manulife Investment Management seiner einzigartigen Position bewusst, den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft anzuführen1. Manulife Investment Management hat seinen Immobilien-Nachhaltigkeitsbericht 2021 veröffentlicht, der sich darauf konzentriert, wie das Unternehmen seine Führungsrolle im Bereich nachhaltiger Immobilien in der gesamten globalen Organisation vorantreibt, und Details zum Treibhausgasmodell (THG) enthält, das für Immobilienanlagen entwickelt wurde und das ein Reduktionsziel von 80 % bis 20502 festlegt.
"Wir sind sehr stolz auf diesen verantwortungsvollen Schritt, der einen weiteren Schritt in unserem Engagement für den Klimaschutz und unsere Rolle beim Übergang zu einem gesünderen Planeten darstellt", sagte Steve Blewitt, Globaler Leiter von Private Markets. "Das Immobilienteam von Manulife Investment Management misst und berichtet seit 2017 in unseren Nachhaltigkeitsberichten über Treibhausgasemissionen. Die Festlegung dieses realistischen Ziels zeigt unser Engagement, uns selbst zur Verantwortung zu ziehen und hohe Standards in allen klimarelevanten Bereichen zu erreichen."
Um die Bemühungen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen aktiv zu demonstrieren, hat Manulife Investment Management Initiativen gestartet, um Möglichkeiten zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen in seinem globalen Immobilienportfolio zu identifizieren. Im vergangenen Jahr führte die Firma eine tiefgreifende Kohlenstoff-Retrofit-Studie an ihren Gebäuden durch, zusätzlich zur Aktualisierung des Vermietungsprozesses, mit einem größeren Fokus auf Nachhaltigkeit. Dies ist Teil eines strategischen Ansatzes, der sich auf vier Säulen konzentriert:
* Effizienzmaßnahmen - konventionelle, kosteneffiziente, schrittweise Energieverbesserungen durch fortlaufende Gebäude-Inbetriebnahme und effizienten Betrieb.
* Brennstoffwechsel - Wechsel von einer kohlenstoffintensiven zu einer kohlenstoffarmen Infrastruktur durch Erneuerung der Infrastruktur (mit sofortiger Emissionsreduzierung dort, wo das Stromnetz heute weniger kohlenstoffintensiv ist, und zusätzlicher Emissionsreduzierung bei Verbesserung des Netzes).
* Erneuerbare Energien und Speicher vor Ort - Installation von Elementen, wie z. B. Solarzellen auf dem Dach, insbesondere in Regionen mit kohlenstoffintensiven Stromnetzen.
* Emissionsausgleiche und Stromabnahmevereinbarungen (Power Purchasing Agreements, PPAs) - Kauf von Emissionsausgleiche und Stromabnahmevereinbarungen (PPAs), um Energie/Kohlenstoff anzusprechen, der nach Abschluss der oben genannten Maßnahmen übrig bleibt.
________________________________________1 Die IPE Real Assets Top 100-Rangliste der weltweit größten Immobilieninvestoren erfasst mehr als 1,44 Billionen Dollar (1,3 Trillionen Euro) an Infrastrukturvermögen, das von Pensionsfonds, Staatsfonds, Versicherern und anderen institutionellen Kapitaleignern gehalten wird. Um einbezogen zu werden, müssen Investoren Eigentümer sein, nicht Fremdverwalter von Vermögenswerten. Sie basierte auf Umfragedaten von IPE Research, Rainmaker-Informationen und öffentlich zugänglichen Informationen, vorwiegend in Form von Jahresberichten. Wo keine genauen Zahlen verfügbar waren, wurden Schätzungen vorgenommen. Einige Investoren wurden aufgrund mangelnder Informationen nicht berücksichtigt. Quelle: IPE Real Assets, Stand: 31.12.2020.
2 Ziel ist eine intensitätsbasierte Reduktion der Scope-1- und -2-Emissionen für die Liegenschaften, die unter unserer operativen Kontrolle stehen.
Um diese Initiativen zu unterstützen und die aktuelle Situation besser zu verstehen, wird das Immobilienteam von Manulife Investment Management an der Umsetzung dieser übergreifenden Strategie arbeiten und Möglichkeiten auf regionaler und Asset-Ebene identifizieren, wo Energie und die damit verbundenen Emissionen reduziert werden können. Alle Projekte werden auch im Hinblick auf ihre kohlenstoffbasierte Rendite bewertet und darauf, wie sie zur Reduzierung der Emissionen beitragen werden.
"Unser Ansatz für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft bezieht ESG-Überlegungen in alle unsere Praktiken und unser Anlagemanagement ein. Durch die Reduzierung der Kohlenstoffemissionen will Manulife Investment Management ein wichtiger Akteur beim Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft sein", sagte Regan Smith, Globaler Leiter des Bereichs Immobiliennachhaltigkeit. "In diesem Sinne haben wir eine Strategie entwickelt, die auf den Erkenntnissen der Klimawissenschaft basiert, um den Kohlenstoffausstoß in unserem gesamten Immobilienportfolio zu reduzieren."
Die angestrebte Reduktionsverpflichtung von Manulife Investment Management für sein Immobilienportfolio ist nur ein Segment des globalen Klimaaktionsplans von Manulife, der sich ebenfalls zu einer 35%igen Reduktion der Scope-1- und -2-Emissionen bis 2035 verpflichtet, in Übereinstimmung mit dem Pariser Klimaabkommen. Für weitere Informationen lesen Sie Manulife kündigt Reise zu Nettoneutralität an.
Informationen zu Manulife Investment Management, Private Markets
Manulife Investment Managements umfassende Private Markets-Fähigkeiten beinhalten Immobilien, Privatkapital und Kredite, Infrastruktur, Holz und Landwirtschaft. Über seine Immobiliengruppe entwickelt und verwaltet Manulife Investment Management gewerbliche Immobilien für Tausende von Kunden rund um den Globus. Zum 31. März 2021 umfasst das Immobilienportfolio insgesamt 63 Millionen Quadratmeter Büro-, Industrie- und Einzelhandelsflächen sowie über 6.500 Mehrfamilienhäuser, die strategisch in Märkten in Kanada, den USA und Asien liegen. Der Konzern nutzt ihre globale Plattform und ihr lokales Fachwissen, um ihren Mietern marktführende Lösungen zu bieten und für ihre Partner Ergebnisse zu erzielen.
Weitere Informationen zu unserem Immobilienkonzern finden Sie unter www.manulifeim.com/realestate.
Informationen zu Manulife Investment Management
Manulife Investment Management ist das globale Wealth- und Asset-Management-Segment der Manulife Financial Corporation. Wir können auf mehr als ein Jahrhundert Erfahrung in der Finanzverwaltung und die gesamten Ressourcen unserer Muttergesellschaft zurückgreifen, um Privatpersonen, Institutionen und Mitglieder von Pensionsplänen weltweit zu bedienen. Unser Hauptsitz befindet sich in Toronto. Unsere führenden Fähigkeiten auf den öffentlichen und privaten Märkten werden durch eine Investitionspräsenz gestärkt, die sich über 17 Länder und Territorien erstreckt. Wir ergänzen diese Fähigkeiten, indem wir Zugang zu einem Netzwerk von nicht angeschlossenen Vermögensverwaltern aus aller Welt bieten. Wir haben uns verpflichtet, in allen unseren Geschäftsbereichen verantwortungsvoll zu investieren. Wir entwickeln innovative globale Rahmenwerke für nachhaltiges Investieren, arbeiten mit den Unternehmen in unseren Wertpapierportfolios zusammen und halten einen hohen Standard an Stewardship dort aufrecht, wo wir Vermögenswerte besitzen und betreiben, und wir glauben an die Unterstützung des finanziellen Wohlergehens durch unsere betrieblichen Altersvorsorgepläne. Heute verlassen sich Plansponsoren auf der ganzen Welt auf unsere Expertise in der Verwaltung von Pensionsplänen und in der Kapitalanlage, um ihren Mitarbeitern zu helfen, für einen besseren Ruhestand zu planen, zu sparen und zu leben.
Zum 31. März 2021 verfügte Manulife Investment Management über ein verwaltetes und administriertes Vermögen von 764,1 Mrd. CAD-Dollar (607,6 Mrd. US-Dollar). Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter manulifeim.com.
Medienkontakte, Asien, Carl Wong, Carl_KK_Wong@ManulifeAM.com; Kanada, Cheryl Holmes, Cheryl_Holmes@Manulife.com; USA und Europa, Elizabeth Bartlett, Elizabeth_Bartlett@Manulife.com
 

Aktien auf dem Radar:Bawag, Frequentis, Erste Group, Kapsch TrafficCom, CA Immo, Mayr-Melnhof, Strabag, Wienerberger, UBM, Rosgix, Österreichische Post, Andritz, Linz Textil Holding, OMV, RBI, Verbund, Rath AG, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech.


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QM25
AT0000A2P469
AT0000A278G1

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: S&T(2)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: SBO(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 1.94%, Rutsch der Stunde: Erste Group -1.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: OMV(2), Strabag(1), Fabasoft(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Amag 0.81%, Rutsch der Stunde: Verbund -1.73%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(2), Lenzing(1), Fabasoft(1), FACC(1)
    Star der Stunde: Andritz 0.51%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.62%