Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Mainstream Renewable Power unterzeichnet 1 Milliarden Euro Kapitalbeteiligung mit Aker Horizons für ein globales 5,5-GW-Ausbauprogramm bis 2023

20.01.2021
Dublin (ots/PRNewswire) - - Die norwegische Aker Horizons übernimmt eine 75%ige Beteiligung an Mainstream Renewable Power ("Mainstream" oder "das Unternehmen") und bewertet Mainstream mit 1 Milliarden Euro einschließlich Earn-Out und vorbehaltlich üblicher Anpassungen
- Die Vereinbarung ermöglicht es Mainstream, seinen globalen Expansionsplan zu beschleunigen, um 5,5 Gigawatt (GW) an Anlagen bis 2023 vor einem geplanten Börsengang zum finanziellen Abschluss zu bringen
- Mainstream wird weiterhin unter der bestehenden Marke operieren, mit dem derzeitigen CEO und Management-Team und dem Gründer Dr. Eddie O'Connor als Chairman
Das globale Wind- und Solarunternehmen Mainstream Renewable Power hat eine Vereinbarung mit der Investmentgesellschaft für erneuerbare Energien Aker Horizons (eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Aker ASA) unterzeichnet, die vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung eine 75%ige Beteiligung an dem Unternehmen übernehmen wird. Der Deal bewertet Mainstream mit 1 Milliarden Euro (einschließlich eines potenziellen Earn-Out von bis zu 100 Millionen Euro im Jahr 2023 und vorbehaltlich üblicher Anpassungen), was für die Aktionäre eine signifikante Rendite von bis zum 5,5-fachen des Investments bedeutet. Die Vereinbarung ebnet den Weg für eine rasche Beschleunigung von Mainstreams globalen Expansionsplänen, um bis 2023 5,5 Gigawatt (GW) an Wind- und Solaranlagen zum finanziellen Abschluss zu bringen.
10 GW globalen Entwicklungspipeline und das Wachstum seines Portfolios in bestehenden und neuen Märkten konzentrieren, wobei es die volle Unterstützung der Aker ASA Gruppe genießt.
Im Rahmen der Vereinbarung wird das Unternehmen als Mainstream weitergeführt, geleitet von seiner CEO Mary Quaney und unterstützt von seinem etablierten und erfahrenen Führungsteam. Eddie O'Connor wird weiterhin als Chairman fungieren und eine signifikante Minderheitsbeteiligung am Unternehmen halten. Alle bestehenden Aktionäre werden die Möglichkeit haben, im Vorfeld eines geplanten Börsengangs von Mainstream innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre an seiner Seite zu investieren.
Mary Quaney, Group Chief Executive Officer von Mainstream, kommentierte die Transaktion wie folgt:
"Wir freuen uns, ein so hoch angesehenes Unternehmen wie Aker Horizons an Bord zu haben, das Mainstream in die Lage versetzt, seine Wachstumspläne für ein globales Portfolio von Wind- und Solaranlagen wesentlich zu beschleunigen. Wir planen, bis 2023 weltweit 5,5 GW an Anlagen im Bereich der erneuerbaren Energien zu finanzieren. Damit sind wir auf dem besten Weg, einer der weltweit ersten reinen Majors im Bereich der erneuerbaren Energien zu werden.
Der Gründer und Chairman von Mainstream, Dr. Eddie O'Connor, sagte:
"Diese Partnerschaft ist der entscheidende nächste Schritt in der Vision, die wir 2008 für Mainstream entworfen haben, um den globalen Übergang zu erneuerbaren Energien anzuführen und die Welt von CO2-Emissionen zu befreien. Es bedeutet, dass wir unseren Spielraum für den Eintritt in neue Märkte erweitern und unsere Führungsposition in bestehenden Märkten weiter vertiefen und ausbauen können, wie z. B. in Chile, wo wir bald das Äquivalent von jedem siebten chilenischen Haushalt mit Strom aus unseren Wind- und Solaranlagen versorgen werden. Entscheidend ist, dass Aker Horizons unsere Vision, Mission und Werte teilt und somit der richtige Partner für Mainstream ist. Gemeinsam mit einem so außergewöhnlichen Partner werden wir unsere Position als führendes Unternehmen in der globalen Energiewende in diesem kritischen Jahrzehnt stärken."
Kristian Røkke, Chief Executive Officer von Aker Horizons, sagte:
"Wir sind begeistert, mit Mainstream zusammenzuarbeiten, während wir unsere Reise zu dem beschleunigen, was wir planet-positives Investieren nennen. Mainstreams Rolle als Pionier im Bereich der erneuerbaren Energien und seine starke unternehmerische Kultur passen gut zu uns, wenn wir unseren Weg in der Energiewende gehen. Durch die Übernahme von Mainstream erhält Aker Horizons eine Plattform, um seine Pläne im Bereich der erneuerbaren Energien voranzutreiben und sich in einem wachsenden Markt für Hybridprojekte zu positionieren."
Rothschild & Co fungierte als Finanzberater für Mainstream bei der Transaktion und Linklaters, Byrne Wallace und Philip Lee fungierten als Rechtsberater bei der Transaktion.
Informationen zu Mainstream Renewable Power
Mainstream Renewable Power ist der weltweit einzige unabhängige Entwickler von Wind- und Solarkraftwerken im industriellen Maßstab mit globaler Präsenz. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Ausbau seiner aktuellen Entwicklungspipeline von
Mainstream hat 6,5 GW an Wind- und Solaranlagen bis zur Finanzreife geliefert und hat derzeit über 1,2 GW (netto) in Lateinamerika und Afrika im Bau.
In Chile sind die 1,3 GW an Wind- und Solarkraftwerken, die Mainstream vollständig unter Vertrag hat, auf dem besten Weg, ab 2021 den kommerziellen Betrieb zu erreichen. In Afrika hat das Unternehmen in Südafrika 842 MW an Wind- und Solaranlagen in den kommerziellen Betrieb gebracht. Über das Joint Venture Lekela Power in Afrika befinden sich zwei Windkraftanlagen im Senegal und in Ägypten im Bau.
Mainstream ist der erfolgreichste unabhängige Entwickler von Offshore-Windkraftanlagen in großem Maßstab weltweit. Das Unternehmen hat Hornsea One (1,2 GW), die derzeit größte in Betrieb befindliche Offshore-Windanlage der Welt, erfolgreich genehmigt und das Projekt Hornsea 2 (1,4 GW) entwickelt, bevor es diese Projekte 2015 verkaufte. Mainstream erteilte die volle Genehmigung für das Offshore-Windprojekt Neart na Gaoithe in Schottland, 450 MW, das derzeit gebaut wird. Mainstreams Soc Trang 1,4 GW Offshore-Windprojekt in Vietnam ist eines der größten Projekte für erneuerbare Energien in Südostasien.
Mainstream hat bis heute mehr als 3,0 Milliarden Euro an Projektfinanzierungen aufgenommen und beschäftigt 335 Mitarbeiter auf fünf Kontinenten.
www.mainstreamrp.com
Informationen zu Aker Horizons
Aker Horizons ist eine Investmentgesellschaft, die sich der Entwicklung von Unternehmen widmet, die fundamentale Herausforderungen für eine nachhaltige Existenz auf unserem Planeten lösen - oder planet-positives Investieren. Das Unternehmen gründet, investiert in und entwickelt Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien und anderen Technologiesegmenten, die einen wesentlichen Beitrag zur Emissionsreduzierung leisten und die Nachhaltigkeit fördern. Aker Horizons nutzt die bedeutenden industriellen und finanziellen Fähigkeiten der Aker Group, um Portfoliounternehmen zu identifizieren und zu entwickeln. Aker Horizons ist im Besitz von Aker ASA, einer industriellen Investmentgesellschaft, die an der Osloer Börse notiert ist.
 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Lenzing, Zumtobel, Addiko Bank, Warimpex, UBM, OMV, VIG, Wolford, AMS, Rosgix, Flughafen Wien, Verbund, Mayr-Melnhof, FACC, Josef Manner & Comp. AG, SBO, Cleen Energy, Frequentis, Agrana, Frauenthal, Oberbank AG Stamm, Erste Group, voestalpine.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER