Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Linzer e-Scooter Betreiber mit neuem Mobilitäts-Konzept

12.09.2019
Linz (OTS) - Foa ma! Und zwar mit den neuen E-Scootern durch Linz. "Foa ma" ist in diesem Fall nicht nur eine Einladung, die neu implementierten grünen E-Scooter in der Stadt Linz zu nutzen, sondern auch der Name des Anbieters eben jener Scooter.
In enger Zusammenarbeit mit der Stadtbehörde, der Verwaltung und lokalen Unternehmen gestaltete die Foa ma Mobility GmbH erweitere Mobilitätskonzepte bei welchen die BürgerInnen im Mittelpunkt aller Überlegungen stehen. Das Portfolio wird in den nächsten Wochen ständig ausgebaut, so arbeiten wird derzeit daran, dass Fahrten zwischen bestimmen Stationen kostenfrei werden könnten.
Ziel ist nicht nur die Annahme moderner Lösungen, sondern vor allem die Zufriedenheit aller Interessensgruppen. Hierbei soll unter anderem darauf geachtet werden, das Stadtbild zu wahren und, dass die Nutzung ordnungsgemäß stattfindet. Mittels IOT Sensoren und weiterer Technologien können umgestürzte oder unpassend abgestellte Geräte dem Außendienst und dem Flottenmanager gemeldet, und in weiterer Folge entsprechende Maßnahmen getroffen werden.
Wir arbeiten massiv daran, das Image von neuen Mobilitätskonzepten zu verbessern. E-Scooter sind an sich nichts Negatives, wir müssen jedoch an dem Nutzerverhalten und der teilweisen Rücksichtslosigkeit der Menschen arbeiten. Durch die ständige Analyse des Nutzerverhaltens gehen wir auch soweit, dass wir Nutzer bei mehrmaligen Verstößen ausschließen.
Innerhalb von 12 Minuten sind Sie vom Hauptbahnhof im Chemiepark. Das schaffen Sie mit keinem öffentlichen Verkehrsmittel. Es ist also eine wirkliche Ergänzung zum öffentlichen Verkehr. Sie sind nicht an Bus- oder Straßenbahnlinien gebunden. Sie können sich frei bewegen.
Die E-Scooter sind hierbei nur der erste Schritt den die Foa ma Mobility GmbH setzt - bald sollen neben weiteren "Advanced Urban Vehicles" auch Bikes und Motorräder für die spontane Nutzung in der Stadt zur Verfügung stehen. Und das ganze über eine einheitliche APP.
Mit 09. September ist nun bereits die entsprechende App im Play- und im IOS Store verfügbar und die Nutzung der Elektroscooter somit möglich. Preislich beläuft sich die Startgebühr auf € 1,00, jede gefahrene, wie auch jede geparkte Minute auf je € 0,18. Anlässlich der europäischen Mobilitätswoche wird im Rahmen des Mobilitätsfestes der oberösterreichischen Landeshauptstadt am 21. September neben der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel auch die Nutzung der Foa ma Elektroscooter kostenfrei möglich sein.
Foto Download: https://safe.huemer-dc.com/index.php/s/yGs3B42o82q54g9 (https://safe.huemer-dc.com/index.php/s/yGs3B42o82q54g9)
 

Aktien auf dem Radar: Andritz , EVN , OMV , Semperit , Marinomed Biotech , Addiko Bank , Frequentis , CA Immo , DO&CO , Rosenbauer , Uniqa , Amag , S Immo , voestalpine , Gurktaler AG Stamm , Gurktaler AG VZ , Management Trust Holding , SW Umwelttechnik , Fabasoft , E.ON , Deutsche Bank , Bayer , Lufthansa , Deutsche Post , BASF , Fresenius , Wirecard , ElringKlinger , Deutsche Boerse , Münchener Rück , Zalando.


Random Partner

Uniqa
Die Uniqa Group ist eine führende Versicherungsgruppe, die in Österreich und Zentral- und Osteuropa tätig ist. Die Gruppe ist mit ihren mehr als 20.000 Mitarbeitern und rund 40 Gesellschaften in 18 Ländern vor Ort und hat mehr als 10 Millionen Kunden.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER