Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Liminal BioSciences meldet Finanzergebnisse und Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2022

11.08.2022, 12480 Zeichen
Laval, Qc und Cambridge, England (ots/PRNewswire) - * 55,8 Millionen US-Dollar an Barmitteln und Barmitteläquivalenten zum 30. Juni 2022
* Abbruch der Entwicklung von Fezagepras
* Nettoverlust aus fortgeführten Vorgängen in Höhe von 6,5 Millionen US-Dollar in dem am 30. Juni 2022 beendeten Quartal gegenüber 12,6 Millionen US-Dollar in dem am 30. Juni 2021 beendeten Quartal
Liminal BioSciences Inc. (Nasdaq: LMNL) („Liminal BioSciences" oder das „Unternehmen") gab heute seine Finanzergebnisse für das zweite Quartal bis zum 30. Juni 2022 bekannt.
Liminal BioSciences wird am Mittwoch, den 10. August 2022, um 8:30 Uhr (ET) eine Telefonkonferenz und einen Webcast zu den Finanzergebnissen abhalten. Die Telefonnummern für die Telefonkonferenz sind 888-390-0620 und 416-764-8651. Eine Audioaufzeichnung der Telefonkonferenz wird ab Mittwoch, den 10. August 2022 um 11:30 Uhr (ET) verfügbar sein. Die Nummern für den Zugriff auf die Audiowiedergabe sind 416-764-8677 und 1- 888-390-0541 unter Verwendung des folgenden Passworts (617941 #). Ein Live-Audio-Webcast der Telefonkonferenz wird verfügbar sein, wenn Sie hier klicken.
„Wie am 21. Juli 2022 angekündigt, haben wir unser erklärtes Ziel erreicht, Anfang des 3. Quartals 2022 eindeutige Daten aus der klinischen Phase 1a-Probezeit für Fezagepras mit einer einzigen aufsteigenden Dosis zu erhalten", erklärte Bruce Pritchard, CEO von Liminal BioSciences. „Die Entscheidung, die Entwicklung von Fezagepras einzustellen, ermöglicht es uns, unsere Ressourcen auf unsere aktuelle Pipeline zu konzentrieren, einschließlich unserer präklinischen Programme GPR84 und OXER1-Antagonist. Wir freuen uns darauf, unseren Hauptkandidaten für das GPR84-Antagonistenprogramm des Unternehmens zu nominieren, was voraussichtlich bis Ende 2022 geschehen wird."
Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2022
Alle Zahlen in diesem Abschnitt sind in kanadischen Dollar angegeben.
* Die liquiden Mittel beliefen sich am 30. Juni 2022 auf 55,8 Millionen US-Dollar, während unser Betriebskapital, d.h. das Umlaufvermögen abzüglich der kurzfristigen Verbindlichkeiten, 35,0 Millionen US-Dollar betrug.
* Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung beliefen sich im zweiten Quartal 2022 und im zweiten Quartal 2021 auf jeweils 3,9 Millionen US-Dollar, wobei Erhöhungen bei den Honoraren und den präklinischen Ausgaben in Höhe von jeweils 0,2 Millionen US-Dollar den Rückgang bei den Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte in Höhe von 0,4 Millionen US-Dollar ausglichen.
* Die Verwaltungskosten beliefen sich im zweiten Quartal 2022 auf 4,6 Millionen US-Dollar gegenüber 8,6 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2021, was einem Rückgang von 46 % entspricht. Der Rückgang der Verwaltungskosten ist in erster Linie auf einen Rückgang der Ausgaben in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar infolge geringerer Versicherungsprämien für Direktoren und leitende Angestellte zurückzuführen, die sich aus der Änderung des Unternehmenssitzes von Québec nach Ontario im späteren Verlauf des Jahres 2021 ergeben, sowie auf einen Rückgang der Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen in Höhe von 0,6 Millionen US-Dollar und der Honorare in Höhe von 0,4 Millionen US-Dollar.
* Der Nettoverlust aus fortgeführten Vorgängen nach Steuern belief sich im zweiten Quartal 2022 auf 6,5 Millionen US-Dollar, verglichen mit 12,6 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2021. Die Verringerung des Verlustes ist hauptsächlich auf die Verringerung der Verwaltungskosten in Höhe von 3,9 Millionen US-Dollar zurückzuführen, die die Verringerung der Versicherungskosten widerspiegelt, sowie auf einen Rückgang der Finanzierungskosten in Höhe von 0,8 Millionen US-Dollar aufgrund der Rückzahlung der langfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens und einen Anstieg der Währungsgewinne in Höhe von 1,3 Millionen US-Dollar.
* Die Gesamteinnahmen (Verlust) aus aufgegebenen Vorgängen beliefen sich im zweiten Quartal 2022 auf Einnahmen in Höhe von 0,3 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 19,5 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2021. Dieser Rückgang ist vor allem darauf zurückzuführen, dass im Quartal zum 30. Juni 2021 die Ergebnisse des Vorgangs der Plasmasammlung für etwa die Hälfte des Quartals bis zum Zeitpunkt des Verkaufs und die Ergebnisse des Vorgangs von Ryplazim® für das gesamte Quartal zum 30. Juni 2021 enthalten waren, während im Quartal zum 30. Juni 2022 wurden die Einnahmen bzw. Verluste aus den nicht fortgeführten Vorgängen hauptsächlich durch Änderungen bei der CDMO (Contract and Development Manufacturing Organization), der Leasingverbindlichkeit und der Rückstellung für die Reste des therapeutischen Plasmasegments beeinflusst, die durch den Anstieg der Inflationsrate und Schwankungen des Rabatts verursacht wurden. Diese operativen Verluste, die im zweiten Quartal 2022 im Vergleich zum zweiten Quartal 2021 um 30,5 Millionen US-Dollar zurückgingen, wurden teilweise durch einen Rückgang der Gewinne aus dem Verkauf der aufgegebenen Vorgänge um 10,7 Millionen US-Dollar ausgeglichen, da wir diese Transaktionen nur im zweiten Quartal 2021 hatten.
* Der Nettoverlust belief sich im zweiten Quartal 2022 auf 6,2 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 32,1 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2021.
Nachquartale Entwicklungen
Im Juli 2022 haben wir die Entwicklung von Fezagepras, unserem niedermolekularen Produktkandidaten, eingestellt. Die Entscheidung, die Entwicklung von Fezagepras einzustellen, basierte auf den Ergebnissen der klinischen Probezeit der Phase 1a mit einer einzigen aufsteigenden Dosis (SAD), die darauf hindeuteten, dass Fezagepras im Vergleich zu Natriumphenylbutyrat als Stickstofffänger deutlich unterlegen war. Die im Mai 2022 gestartete klinische Phase-1a-Probezeit von Fezagepras war als direkter Vergleich mit Natriumphenylbutyrat konzipiert, um uns weitere Daten zu liefern, mit denen wir feststellen können, ob es sich lohnt, Fezagepras für eine der möglichen Indikationen zu entwickeln, bei denen die Stickstoffbindung von Vorteil ist. Die Empfehlung, das Entwicklungsprogramm für Fezagepras zu stoppen, beruhte nicht auf Sicherheitsbedenken.
Im August 2022 erwarben wir für einen Nominalbetrag 100 % der ausstehenden Vorzugs- und Stammaktien unserer Tochtergesellschaft Pathogen Removal Diagnostic Technologies Inc. oder PRDT, was dazu führte, dass das Unternehmen nun 100 % der Kontrolle über PRDT hat. PRDT besitzt eine bestimmte Prionenreduktionstechnologie, die als nicht zum Kerngeschäft gehörendes Kapital des Unternehmens betrachtet wird, und ist Lizenznehmer einer bestimmten Prionenreduktionstechnologie. Infolge des Erwerbs der nicht beherrschenden Anteile an PRDT werden wir ab dem Datum der Transaktion keinen Saldo mehr für die nicht beherrschenden Anteile in unserer konsolidierten Bilanz oder in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung ausweisen.
Informationen zu Liminal BioSciences Inc.
Liminal BioSciences ist ein biopharmazeutisches Unternehmen für Entwicklungsphasen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung neuartiger niedermolekularer Therapeutika für Patienten mit entzündlichen, fibrotischen sowie Stoffwechselkrankheiten konzentriert, wobei wir unsere Wirkstoffforschungsplattform und einen datengesteuerten Ansatz nutzen. Das Unternehmen entwickelt derzeit GPR84-Antagonisten und OXER1-Antagonisten. Zusätzlich zu diesen Programmen untersucht das Unternehmen weiterhin andere Entwicklungsmöglichkeiten, um seine Pipeline zu erweitern.
Liminal BioSciences ist in Kanada und in Großbritannien tätig.
Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Einige der zukunftsgerichteten Aussagen sind an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen erkennbar. Aussagen, die nicht historischer Natur sind, einschließlich der Begriffe „antizipieren", „erwarten", „suggerieren", „planen", „glauben", „beabsichtigen", „schätzen", „zielen", „projizieren", „sollten", „könnten", „würden", „könnten", „werden", „prognostizieren" und anderer ähnlicher Ausdrücke, sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese Aussagen beinhalten solche, die sich auf die Ziele, Strategien und Geschäfte von Liminal BioSciences beziehen und Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten unter anderem Aussagen über: die Weiterentwicklung der Produktkandidaten von Liminal Biosciences, einschließlich des Zeitpunkts der Benennung eines führenden Produktkandidaten für das GPR84-Antagonistenprogramm des Unternehmens; die potenzielle Entwicklung der F&E-Programme des Unternehmens; den Zeitpunkt des Starts oder die Art der präklinischen und klinischen Studien und die potenziellen therapeutischen Bereiche; und unsere Fähigkeit, Werte für unsere Aktionäre zu schaffen und die Kosten im Zusammenhang mit Verträgen zu reduzieren, die mit den früheren Vorgängen des Unternehmens verbunden sind Diese Aussagen sind "zukunftsorientiert", da sie auf unseren aktuellen Erwartungen hinsichtlich der Märkte, in denen wir tätig sind, sowie auf verschiedenen Schätzungen und Annahmen beruhen. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen, wenn bekannte oder unbekannte Risiken unser Geschäft beeinflussen oder wenn sich unsere Schätzungen oder Annahmen als unzutreffend erweisen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hier beschriebenen oder prognostizierten abweichen, gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit: der Fähigkeit des Unternehmens, Produktkandidaten zu entwickeln, herzustellen und erfolgreich zu vermarkten, falls dies jemals der Fall sein sollte; den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Belegschaft des Unternehmens, die geschäftlichen Vorgänge, die klinische Entwicklung, die regulatorischen Aktivitäten und die finanziellen und sonstigen Auswirkungen auf das Unternehmen; der Verfügbarkeit von Mitteln und Ressourcen für die Durchführung von F&E-Projekten, die klinische Entwicklung, die Herstellungsvorgänge oder die Vermarktungsaktivitäten; der erfolgreiche und rechtzeitige Start oder Abschluss von präklinischen und klinischen Studien; die Fähigkeit, Finanzierungsmöglichkeiten oder Geschäftsmöglichkeiten in der pharmazeutischen Industrie zu nutzen; die Fähigkeit, den Mangel der Nasdaq-Listung zu beheben und die Einhaltung der Nasdaq-Listungsregeln wieder zu erreichen; Ungewissheiten im Zusammenhang mit Forschung und Entwicklung, klinischen Studien und damit verbundenen behördlichen Überprüfungen und Genehmigungen; und allgemeine Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen. Eine detailliertere Bewertung dieser Risiken, Ungewissheiten und anderer Risiken, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Resultate wesentlich von unseren derzeitigen Erwartungen abweichen, finden Sie in den Einreichungen und Berichten, die das Unternehmen bei der U.S. Securities and Exchange Commission und den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht, einschließlich des Jahresberichts auf Formular 20-F für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr, sowie in anderen Einreichungen und Berichten, die Liminal Biosciences von Zeit zu Zeit einreicht. Diese Risiken können durch die laufende Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Auswirkungen auf das Geschäft von Liminal BioSciences und die Weltwirtschaft noch verstärkt werden. Folglich können wir nicht garantieren, dass eine bestimmte zukunftsgerichtete Aussage eintreten wird. Bestehende und potenzielle Investoren werden darauf hingewiesen, dass sie kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen und Schätzungen setzen sollten, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments Gültigkeit haben. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, selbst wenn neue Informationen verfügbar werden, als Ergebnis zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen und -vorschriften verlangt.
Unternehmenskontakt, Shrinal Inamdar, Manager, Investorenbeziehungen und Kommunikation, s.inamdar@liminalbiosciences.com, +1 450.781.0115; Medienkontakt, Kaitlin Gallagher, kgallagher@berrypr.com, +1 212.253.8881

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/15: Wilde Uniqa-Theorie, Positionspapier v. Börsianern, Wien Energie warten, Erste 10, Lenzing 1


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag.


Random Partner

stock3
Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XLE7
AT0000A2T4E5
AT0000A2TRJ1

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Warimpex 3.7%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -2.59%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(1), Kontron(1), Telekom Austria(1), Uniqa(1)
    BSN Vola-Event Polytec Group
    Star der Stunde: AT&S 1.45%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.57%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Uniqa(1), Telekom Austria(1), Wienerberger(1), UBM(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 1.59%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.41%
    BSN Vola-Event Vonovia SE
    Star der Stunde: Erste Group 2.05%, Rutsch der Stunde: FACC -0.5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Fabasoft(1)