Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





LGT Bank erneut in den Top Ten der besten Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum

30.11.2023, 3301 Zeichen
Wien (OTS) - Die LGT Bank erhielt beim diesjährigen Qualitätstest des Handelsblatt Elite Reports das Prädikat «summa cum laude». Damit gehört sie erneut zu den Top Ten der besten Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum. In der ewigen Bestenliste der Prüfinstanz FUCHS | RICHTER hat sich die LGT um einen Platz verbessert und sichert sich den dritten Rang.
Am Montag fand in Salzburg die traditionelle Preisverleihung des Handelsblatt Elite Reports statt. Einmal mehr hat es die LGT in die Top Ten der «Elite der Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum» geschafft, die jährlich von der Redaktion gekürt wird. Schon seit über zwanzig Jahren nimmt die LGT einen Spitzenplatz unter den geprüften Instituten ein und erhielt mit einer Punktzahl von 800 auch heuer wieder die Bestnote «summa cum laude». Außerdem wurde die LGT zur Nummer eins in Liechtenstein ernannt.
Zwtl.: Vorbildliche Kontinuität und Zuverlässigkeit
Die Redaktion des Handelsblatt Elite Reports lobte insbesondere den auf Sicherheit und Stabilität ausgelegten Ansatz der LGT, der gerade im aktuellen Umfeld von großem Wert sei für erfahrene Vermögende. Zugleich würde man weitsichtige, auf Solidität geprüfte Investmentchancen nicht ignorieren, sondern kompetent nutzen. «Mehr Dynamik im Depot steht für gekonnte, tiefgründige Analysearbeit, die konsequent die Risiken bannt. Mit dem Kundengeld will man bei der LGT nicht spekulieren, aber dennoch durchaus gute Erträge erzielen. Zum beeindruckenden Gesamtbild dieses großen Vermögensverwalters trägt die vorbildliche Kontinuität und Zuverlässigkeit bei. Genau das verdient Spitzennoten», schreiben die Prüfer in ihrer Bewertung.
Roland Matt, CEO LGT Private Banking EMEA: «Unser Eigentümer, das Fürstenhaus von Liechtenstein, verfolgt seit jeher eine langfristige Perspektive. In diesem Geist und Sinne denken auch wir als LGT in Generationen, setzen auf Stabilität und Solidität sowie auf ein fokussiertes Geschäftsmodell. Das zahlt sich in einem von Unsicherheiten geprägten Umfeld enorm aus. Dass diese Weitsicht auch von unabhängigen Prüferinnen und Prüfern anerkannt wird, freut mich natürlich sehr.»
Die Redaktion hat für die diesjährige Ausgabe 367 Vermögensverwalter in Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz untersucht. In einem mehrstufigen Verfahren, das eine Vielzahl von Parametern berücksichtigt, bewerteten die Redakteure die Anbieter. Lediglich 54 Institute schafften es in die Endrunde und wurden als «empfehlenswert» eingestuft.
Zwtl.: Rang drei in der ewigen Bestenliste
Vergangene Woche hatte mit FUCHS | RICHTER eine weitere renommierte Prüfinstanz, die Ergebnisse ihrer diesjährigen Qualitätstests bekanntgegeben. In der ewigen Bestenliste, welche die Leistungskonstanz der Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum über viele Jahre hinweg abbildet, sicherte sich die LGT den dritten Platz.
LGT in Kürze LGT ist eine führende internationale Private Banking und Asset Management Gruppe, die sich seit über 90 Jahren im Besitz der Fürstenfamilie von Liechtenstein befindet. Per 30.06.2023 verwaltete die LGT Vermögenswerte von CHF 305.8 Milliarden (USD 341.8 Milliarden) für vermögende Privatkunden und institutionelle Anleger. Die LGT beschäftigt über 5000 Mitarbeitende an mehr als 25 Standorten in Europa, Asien, Amerika, Australien und dem Mittleren Osten. www.lgt.com

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #600: IV mahnt Politik ('Bevölkerung weiter als ihr') bei KESt, erstmals ein Meckern von mir umgesetzt


 

Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER