Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig überzeugt sich von der Spezialmilch-Strategie der SalzburgMilch

08.02.2023, 2784 Zeichen
Salzburg (OTS) - SalzburgMilch ist seit vielen Jahren nicht nur für die Herstellung qualitativ hochwertiger Milchprodukte bekannt, sondern auch für das Engagement in den Bereichen Tiergesundheit sowie Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Bei einem Besuch der SalzburgMilch konnte sich Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig von den Zukunfts-Strategien des Unternehmens und der einzigartigen Spezialmilch-Kompetenz überzeugen.
SalzburgMilch, das drittgrößte Molkereiunternehmen Österreichs, hat eine internationale Alleinstellung im Bereich der Spezialmilchsorten inne. Aktuell werden an den beiden Standorten in der Stadt Salzburg und in Lamprechtshausen im Salzburger Flachgau in Summe 14 verschiedene Milchsorten getrennt verarbeitet und zu hochwertigen Premium und Bio Premium Produkten veredelt. Die hohe Sortenvielfalt ist auch Ausdruck der Wertschätzung gegenüber den bäuerlichen Eigentümern des Unternehmens, den rund 2.450 Milchbäuerinnen und Milchbauern in der Region. Denn jeder Milchbetrieb hat bei der SalzburgMilch die Möglichkeit, die für seine Gegebenheiten optimale Milchsorte zu produzieren und dafür einen fairen Auszahlungspreis zu erwirtschaften.
Anlässlich seines Besuches der SalzburgMilch Molkerei in der Stadt Salzburg Anfang Februar konnte sich Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig selbst ein Bild über die verschiedenen Aktivitäten und Ziele der SalzburgMilch in puncto Spezialmilch-Kompetenz, Tiergesundheit und Nachhaltigkeit machen. Begleitet wurde der Minister bei seinem Besuch von Salzburgs Landesrat für Land-, Forst- und Wasserwirtschaft Josef Schwaiger, sowie von Rupert Quehenberger, Präsident der Salzburger Landwirtschaftskammer.
Geschäftsführer Andreas Gasteiger präsentierte dabei stolz die Spezialmilch-Strategie der SalzburgMilch und unterstrich die Pionierrolle des Unternehmens in Sachen Tierwohl: mit der bis heute einzigartigen Tiergesundheitsinitiative hat das Unternehmen bereits 2017 neue Tierwohl-Maßstäbe gesetzt. Betont wurde auch das Engagement der SalzburgMilch im Klimaschutz und die Einbeziehung der Milchbetriebe in zukünftige Strategien dazu.
Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig zeigte sich beim Besuch der SalzburgMilch von der Leistungsfähigkeit und den Zukunftsplänen des Unternehmens begeistert: „Versorgungssicherheit braucht die gesamte Wertschöpfungskette - vom Hof bis zum Teller. Dabei sind die Lebensmittelverarbeiter ein wesentlicher Eckpfeiler. Die SalzburgMilch bezieht ihre Milch von vergleichsweise kleinstrukturierten Familienbetrieben mit durchschnittlich 19 Milchkühen und ist ein heimischer Vorzeigebetrieb. Die hochqualitative und breite Produktpalette sichert Wertschöpfung für unsere Bäuerinnen und Bauern. Die Produkte dieser regionalen Milchbetriebe sind das Aushängeschild unserer österreichischen Qualitätsstrategie.“

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S4/27: Spekulatives zu Kapsch und Bawag, dieser Podcast erstmals Nr. 1 in den Apple Charts für Österreich


 

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Bawag, Frequentis, Marinomed Biotech, AT&S, UBM, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Wienerberger, Erste Group, Verbund, Immofinanz, Österreichische Post, OMV, RBI, SBO, Strabag, AMS, CA Immo, DO&CO, EVN, FACC, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Porr, Rath AG, Zumtobel, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm.


Random Partner

AVENTA AG
Die AVENTA AG ist ein Immobilienunternehmen mit Sitz in Graz, das von den Hauptaktionären Christoph Lerner und Bernhard Schuller geführt wird. Geschäftsschwerpunkt ist die Entwicklung von Wohnimmobilien von der Projektentwicklung über die technische Projektierung bis hin zu den fertigen Objekten.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER