Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Korosec anlässlich des Tags der Anerkennung von Freiwilligen

19.04.2024, 2524 Zeichen
Wien (OTS) - Anlässlich des morgigen Tags der Anerkennung von Freiwilligen unterstreicht Ingrid Korosec, die Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, einmal mehr die entscheidende Rolle und die unschätzbare Bedeutung der freiwilligen Arbeit älterer Menschen in Österreich. „Die freiwillige Leistung unserer Seniorinnen und Senioren ist unbezahlt, aber unbezahlbar“, betont Korosec.
Daten des Sozialministeriums zeigen, dass sich mehr als 49 Prozent der österreichischen Bevölkerung ab 15 Jahren freiwillig engagieren, was Österreich zu einem der führenden Länder in Europa und weltweit im Hinblick auf freiwilliges Engagement macht. Besonders hervorzuheben ist dabei die hohe, aktive Beteiligung der über 50-Jährigen.
Die Erhebung der Statistik Austria zur Freiwilligentätigkeit aus dem Jahr 2022 zeigt, dass rund 51% der 60- bis 69-Jährigen, 41% der 70- bis 79-Jährigen und 25% der über 80-Jährigen freiwillig tätig sind. Allein mehr als 50.000 Seniorinnen und Senioren des Österreichischen Seniorenbundes leisten freiwillig wichtige Arbeit – von gemeinschaftsfördernden Aktivitäten in den Bereichen Sport, digitale Bildung und Kultur bis zu sozialen Angeboten. Ihr Engagement erstreckt sich jedoch oftmals weit darüber hinaus und umfasst wesentliche und wertvolle Beiträge wie die Pflege von Angehörigen, die Betreuung von Enkeln und die Mitarbeit in karitativen Organisationen. "Nach Berechnungen des ÖSB entsprechen die Leistungen unserer freiwilligen Seniorinnen und Senioren in Österreich einem jährlichen Gegenwert von stolzen 6 Milliarden Euro," betont die Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes.
Korosec weist darauf hin, dass per 1. Januar 2024 die "Freiwilligenpauschale" eingeführt wurde. Diese Regelung erlaubt es gemeinnützigen Organisationen, freiwillige Zahlungen bis zu 3.000 Euro pro Jahr an ihre Freiwilligen zu leisten, ohne dass diese versteuert werden müssen. Dadurch wird das freiwillige Engagement finanziell unterstützt.
„Unsere Freiwilligen sind das Herz und die Seele des Seniorenbundes. Sie bereichern durch ihr Engagement das Leben aller“, so Korosec. „Das Schöne ist, freiwillige Arbeit kommt nicht nur der Gesellschaft, sondern auch den Freiwilligen selbst zugute, indem sie soziale Netzwerke stärkt, Zufriedenheit bringt und zur körperlichen sowie seelischen Gesundheit beiträgt.“
Abschließend betont die Seniorenbund-Präsidentin: „Mein tiefer Dank gilt all jenen, die sich unermüdlich für die Gemeinschaft einsetzen. Ihr Einsatz verdient unsere Anerkennung nicht nur heute, sondern jeden Tag.“

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S12/24: Gregor Rosinger (Upd. 1)


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

stock3
Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER