Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Koenig & Bauer Kammann setzt auf Warehouse Management System PSIwms

21.09.2020
Berlin (ots) - Nach der erfolgreichen Implementierung des Warehouse Management Systems PSIwms der PSI Logistics GmbH führt der Dekorationsmaschinenhersteller Koenig & Bauer Kammann GmbH am neuen zentralen Produktionsstandort in Löhne die Prozesse für die Lagerhaltung und die Produktionsversorgung durchgängig in einer einheitlichen IT-Infrastruktur.
An dem im Oktober bezogenen neuen Standort in Löhne werden mehr als 35.000 unterschiedliche Montageteile vorgehalten. Für die Prozesssteuerung der Materiallagerung und Kommissionierung sowie eine termin- und bedarfsgerechte Versorgung der Montageplätze wurde das Warehouse Management System implementiert. Als überlagerndes Softwaresystem für die Produktionsplanung und -steuerung setzt Koenig & Bauer Kammann das ERP-System PSIpenta ein. Mit den beiden PSI-Systemen verfügt das Unternehmen nun von der Materialannahme über die Produktion bis hin zum Versand über eine integrierte und ganzheitliche IT-Infrastruktur.
PSIwms verfügt über die maßgeblichen Kern- und Zusatzfunktionen nach VDI 3601, darüber hinaus über wettbewerbsdifferenzierende Funktionalitäten wie zum Beispiel Eventmanagement, Lagervisualisierung und das moderne PSI-Click-Design. Ferner bietet es Schnittstellen zum Enterprise Resource Planning System (ERP), zum Materialflussrechner des Intralogistikanbieters Jungheinrich AG zur Steuerung des halb-automatischen Schmalgangstaplers. In einem zweiten Projektschritt werden 18 Kardex-Shuttle in die Prozessorganisation eingebunden.
Die Koenig & Bauer Kammann GmbH gehört zur Koenig & Bauer AG und ist ein Anbieter von flexiblen, präzisen und leistungsfähigen Dekorationsmaschinen zur Veredelung von Verpackungen aus Glas, Kunststoff und Metall mittels Siebdruck, Heißprägung, Digitaldruck und Etikettierung.
Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für die Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit 2.000 Mitarbeiter. www.psi.de
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Verbund, Kapsch TrafficCom, Warimpex, SBO, DO&CO, Bawag, VIG, Telekom Austria, UBM, CA Immo, S Immo, Wienerberger, Zumtobel, Strabag, OMV, Porr, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Vonovia SE, BASF, E.ON , SAP, Deutsche Telekom, Daimler, RWE, Bayer, HeidelbergCement, Fresenius Medical Care, Fresenius.


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER