Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







11.06.2024, 7448 Zeichen

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 10:36 Uhr die ProSiebenSat1-Aktie am besten: 0,9% Plus. Dahinter BB Biotech mit +0,8% , Fielmann mit +0,29% , Aareal Bank mit +0,23% , Pfeiffer Vacuum mit +0,19% , Bilfinger mit +0,1% und Aixtron mit +0,04% Hochtief mit -0% Evonik mit -0,03% , Stratec Biomedical mit -0,05% , Suess Microtec mit -0,08% , BayWa mit -0,11% , Carl Zeiss Meditec mit -0,17% , MorphoSys mit -0,22% , DMG Mori Seiki mit -0,23% , Rheinmetall mit -0,23% , Wacker Chemie mit -0,25% , Lufthansa mit -0,32% , Bechtle mit -0,51% , Deutsche Wohnen mit -0,62% , Drägerwerk mit -0,89% , SMA Solar mit -1,07% , Rhoen-Klinikum mit -1,2% , Salzgitter mit -1,31% , Aurubis mit -1,67% , Fraport mit -1,7% und Klöckner mit -2,03% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
ProSiebenSat1 BB Biotech
Fielmann Aareal Bank
Pfeiffer Vacuum Bilfinger
Aixtron Dialog Semiconductor
Hochtief Fuchs Petrolub
  Evonik
Stratec Biomedical Suess Microtec
Carl Zeiss Meditec MorphoSys
DMG Mori Seiki Rheinmetall
Wacker Chemie Lufthansa
Bechtle Deutsche Wohnen
Drägerwerk SMA Solar
Rhoen-Klinikum Salzgitter
Aurubis Fraport
Klöckner

Weitere Highlights: Suess Microtec ist nun 5 Tage im Plus (15,74% Zuwachs von 54 auf 62,5), ebenso Aixtron 4 Tage im Plus (6,64% Zuwachs von 21,1 auf 22,5), Bechtle 4 Tage im Plus (4,12% Zuwachs von 45,1 auf 46,96), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Plus (0,75% Zuwachs von 159,4 auf 160,6), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), Hochtief 3 Tage im Minus (2,67% Verlust von 101,1 auf 98,4), Lufthansa 3 Tage im Minus (2,14% Verlust von 6,37 auf 6,23), Salzgitter 3 Tage im Minus (4,09% Verlust von 21,52 auf 20,64), BB Biotech 3 Tage im Minus (2,58% Verlust von 40,65 auf 39,6), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4), SMA Solar 3 Tage im Minus (3,77% Verlust von 47,76 auf 45,96), Wacker Chemie 3 Tage im Minus (1,39% Verlust von 101 auf 99,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Suess Microtec 125,63% (Vorjahr: 82,96 Prozent) im Plus. Dahinter MorphoSys 100% (Vorjahr: 157,38 Prozent) und Rheinmetall 85,16% (Vorjahr: 54,26 Prozent). Aixtron -41,8% (Vorjahr: 43,34 Prozent) im Minus. Dahinter BayWa -29,07% (Vorjahr: -27,55 Prozent) und Salzgitter -26,29% (Vorjahr: -1,82 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Suess Microtec 24,75% vor Stratec Biomedical 15,35% , Bilfinger 12,91% , Fraport 12,11% , Fuchs Petrolub 7,24% , Dialog Semiconductor 3,63% , Pfeiffer Vacuum 3,61% , Aurubis 3,16% , Aixtron 2,97% , Bechtle 2,89% , Drägerwerk 2,65% , Rhoen-Klinikum 2,46% , MorphoSys 1,49% , DMG Mori Seiki 1,15% , Aareal Bank 0,3% , ProSiebenSat1 0,07% , Rheinmetall -0,82% , Wacker Chemie -1,24% , Deutsche Wohnen -1,45% , SMA Solar -2,3% , BB Biotech -3,3% , Hochtief -3,91% , Klöckner -4,19% , BayWa -5,73% , Lufthansa -6,57% , Fielmann -6,81% , Salzgitter -8,43% , Evonik -8,86% , Carl Zeiss Meditec -9,1% und

In der Wochensicht ist vorne: Suess Microtec 15,74% vor Aixtron 5,73%, Bechtle 3,3%, Bilfinger 3,2%, Carl Zeiss Meditec 2,5%, Pfeiffer Vacuum 1,52%, Klöckner 0,82%, Fuchs Petrolub 0,55%, DMG Mori Seiki 0,46%, Stratec Biomedical 0,21%, Dialog Semiconductor 0%, Aareal Bank -0,15%, Wacker Chemie -0,36%, BayWa -0,45%, Fielmann -0,45%, Rheinmetall -0,67%, MorphoSys -0,95%, Drägerwerk -1,18%, Rhoen-Klinikum -1,57%, Fraport -1,58%, BB Biotech -2,46%, Hochtief -3,15%, Lufthansa -3,41%, SMA Solar -3,45%, Aurubis -3,73%, Deutsche Wohnen -4,74%, ProSiebenSat1 -6,8%, Evonik -7,17%, Salzgitter -8,1% und

Am weitesten über dem MA200: Suess Microtec 93,27%, MorphoSys 49,07% und Rheinmetall 45,03%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Aixtron -24,7%, BayWa -22,45% und Salzgitter -17,33%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 8,01% und reiht sich damit auf Platz 4 ein:

1. Bau & Baustoffe: 15,24% Show latest Report (08.06.2024)
2. Versicherer: 13,43% Show latest Report (08.06.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 8,36% Show latest Report (08.06.2024)
4. Deutsche Nebenwerte: 8,29% Show latest Report (08.06.2024)
5. Immobilien: 7,37% Show latest Report (08.06.2024)
6. Konsumgüter: 5,81% Show latest Report (08.06.2024)
7. Banken: 2,81% Show latest Report (08.06.2024)
8. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 2,58% Show latest Report (08.06.2024)
9. Zykliker Österreich: 1,87% Show latest Report (08.06.2024)
10. Telekom: 1,76% Show latest Report (08.06.2024)
11. Ölindustrie: 0,75% Show latest Report (08.06.2024)
12. Sport: 0,5% Show latest Report (08.06.2024)
13. Global Innovation 1000: -0,64% Show latest Report (08.06.2024)
14. Computer, Software & Internet : -0,68% Show latest Report (08.06.2024)
15. Aluminium: -0,94%
16. Licht und Beleuchtung: -1,22% Show latest Report (08.06.2024)
17. Auto, Motor und Zulieferer: -3,19% Show latest Report (08.06.2024)
18. Post: -4,73% Show latest Report (08.06.2024)
19. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -4,78% Show latest Report (08.06.2024)
20. Rohstoffaktien: -5,86% Show latest Report (08.06.2024)
21. Luftfahrt & Reise: -7,39% Show latest Report (08.06.2024)
22. Runplugged Running Stocks: -7,41%
23. Gaming: -8,04% Show latest Report (08.06.2024)
24. Energie: -9,42% Show latest Report (08.06.2024)
25. IT, Elektronik, 3D: -12,52% Show latest Report (08.06.2024)
26. Stahl: -16,77% Show latest Report (08.06.2024)

Social Trading Kommentare

Oberbanscheidt
zu RHM (11.06.)

Startschuss für die neue Panzerreparatur- und Produktionsstätte direkt in der Ukraine. Kein direkter finanzieller Impact, aber doch ein Meileinstein! Das Allzeit-Hoch rückt in greifbare Nähe!

DerBetrachter
zu LHA (09.06.)

Die sind gut gefallen.

Fraita
zu BC8 (10.06.)

Heute 45 Stk Gekauft

SEHEN
zu S92 (10.06.)

Tag 1 nach der Europawahl. In Europa hat sich die AfD mit dem irren Gerede von "in der SS waren auch nicht nur schlechte Leute" in die Bedeutungslosigkeit agiert. Die Diäten werden die beiden inkompetenten Spitzenkandidaten wohl trotzdem 5 Jahre lang einkassieren, ohne dafür etwas zu leisten. Hätten die einen Funken Anstand hätten sie schon längst die Nichtannahme ihrer Mandate erklärt. Aber die sind ja auch bereit unser schönes Vaterland für den persönlichen Profit an den Meistbietenden zu verschachern - sei es Russland, China oder sonstwer. Pfui Deibel diese Deutschlandhasser!   Ansonsten sehe ich eher eine leiche Verschiebung auf das Nationale statt das Europäische. Siehe ausgerufene Neuwahlen in Frankreich. Bezogen auf das Wikifolio bedeutet das m.E., das nationale Sicherheit mehr an Bedeutung gewinnt. Das betrifft dann auch auf die Sicherheit und Bezahlbarkeit der Energieversorgung zu. Und somit wird man verstärkt auf die günstigten Energien im eigenen Land bauen. Und das sind überall Wind und Photovoltaik. Denn wer will seinen Wählern Atomstrom mit Erzeugungskosten von ca. 20 Cent/kWh verkaufen, wenn Erneuerbare Energien (ohne Speicher) für 5 Cent/kWh verfügbar sind? Oder wer will sich bei der Betonung auf das Nationale von ausländischen Ernergielieferungen abhängig machen - sei es Öl, Gas, Kohle, Uran?   Insofern sollte mit Blick auf die EU-Wahl das Wikifolio mit einem hohen Anteil europäischer Erneuerbare Energien Aktie trendgemäß aufgestellt sein. Der "New Green Deal" der EU dürfte eher noch ausgebaut werden. Mit ja auch Unterstützung der EZB durch den Beginn des Zinssenkungspfads.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #679: Heute gleich 7 Austro-IPO-Geburtstage, wieviele wisst Ihr? Verbund nice, it´s fun to stay at the FACC


 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 11.06.2024



Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Warimpex, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Semperit, Lenzing, Frequentis, Pierer Mobility, FACC, Wienerberger, Palfinger, Cleen Energy, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Amag, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Österreichische Post, Polytec Group, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


Random Partner

Novomatic
Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner