Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Klimaschutzministerium unterstützt besonders klimafreundliche Vorzeigebetriebe und holt sie vor den Vorhang

19.01.2021
Wien (OTS) - Auf dem Weg zur Klimaneutralität Österreichs kommt den heimischen Unternehmen eine entscheidende Rolle zu. Um das gesteckte Ziel bis 2040 zu erreichen, gilt es das Potenzial von Industrie- und Gewerbebetrieben im Bereich der Energieeffizienz bestmöglich zu nutzen. Viele österreichische Unternehmen haben bereits einen klimafreundlichen Weg eingeschlagen. Deshalb holt das Klimaschutzministerium (BMK) im Rahmen seiner Klimaschutzinitiative klimaaktiv erneut besonders energieeffiziente Unternehmen vor den Vorhang. Neben Energieeffizienzmaßnahmen können erstmals langfristige Strategien zur Erreichung der Klimaneutralität im Betrieb eingereicht werden.
„Jeder einzelne Vorzeigebeitrieb, der seine Energieeffizienz steigert und konsequent daran arbeitet klimaneutral zu werden, stärkt unsere Wirtschaft und schütz das Klima. Gerade jetzt sorgen Investitionen in den Klimaschutz für sichere Arbeitsplätze und führen zu einem zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort Österreichs. Besonders engagierte Betriebe möchten wir daher auch heuer wieder vor den Vorhang holen – denn sie zeigen uns, dass Klimaschutz gerade jetzt die richtige Lösung zur richtigen Zeit ist“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.
Um den Weg zur betrieblichen Klimaneutralität zu meistern, ist es notwendig an allen Schrauben drehen. Zu den Maßnahmen zählen neben der Verbesserung der Energieeffizienz beispielsweise auch die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energieträger, die Umstellung von thermischen auf elektrische Prozesse oder die Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung im Betrieb. Die Einreichung langfristiger Strategien ist nur in Kombination mit bereits umgesetzten Energieeffizienzmaßnahmen möglich.
Bereits seit 2008 zeichnet das Klimaschutzministerium österreichische Unternehmen aus, die erfolgreich Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz umgesetzt haben. Rund 370 Effizienzmaßnahmen wurden bisher von einer Fachjury ausgewählt und anschließend vom BMK prämiert. Die Unterstützung für Betriebe erfolgt durch hochqualifizierte EnergieberaterInnen.
Bis 31. März 2021 haben Österreichs Betriebe erneut die Chance, ihr Engagement im Klimaschutz zu zeigen und Energieeffizienzmaßnahmen sowie Strategien unter www.effizienzprojekt.at einzureichen.
Über klimaaktiv klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des Klimaschutzministeriums. Durch die Entwicklung und Bereitstellung von Qualitätsstandards, der Aus- und Weiterbildung von Profis, mit Beratung, Information und einem großen Partnernetzwerk ergänzt klimaaktiv die Klimaschutzförderungen und -vorschriften. Mit klimaaktiv steht Unternehmen ein österreichweites Netzwerk zur Verfügung, das eine Vielfalt an praxistauglichen, erprobten Unterstützungs- und Beratungsangeboten für betriebliche Energieeffizienzmaßnahmen, für die Nutzung erneuerbarer Energie und intelligente Mobilität bereithält. Erfahren Sie mehr über die Ziele, Aktivitäten und Akteure: [klimaaktiv.at] (www.klimaaktiv.at)
 

Aktien auf dem Radar:Frequentis, Marinomed Biotech, Zumtobel, Kapsch TrafficCom, Warimpex, Agrana, Flughafen Wien, Addiko Bank, Cleen Energy, UBM, Linz Textil Holding, AMS, AT&S, CA Immo, DO&CO, FACC, Immofinanz, Palfinger, Rath AG, Rosenbauer, SBO, S Immo, Wolford, Porr, Frauenthal, Strabag, Oberbank AG Stamm, Österreichische Post, voestalpine, Polytec Group, Daimler.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER