Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







07.12.2019

In der Wochensicht ist vorne: JP Morgan Chase 2,49% vor Johnson & Johnson 2,1%, Exxon 2,03%, Procter & Gamble 1,75%, Chevron 0,75%, Wells Fargo -0,17%, Apple -0,84%, General Electric -1,51%, Microsoft -1,57% und Nestlé -1,69%.

In der Monatssicht ist vorne: Johnson & Johnson 7,64% vor JP Morgan Chase 4,6% , Procter & Gamble 4,45% , Microsoft 3,72% , Apple 3,14% , Wells Fargo 2,01% , General Electric 1,19% , Nestlé -2,04% , Chevron -3,22% und Exxon -4,9% . Weitere Highlights: Johnson & Johnson ist nun 3 Tage im Plus (2,35% Zuwachs von 137,16 auf 140,38), ebenso JP Morgan Chase 3 Tage im Plus (4,05% Zuwachs von 129,78 auf 135,04).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 68,37% (Vorjahr: -7,68 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 47,61% (Vorjahr: 17,36 Prozent) und General Electric 46,63% (Vorjahr: -56,96 Prozent). Exxon 1,94% (Vorjahr: -18,5 Prozent) im Plus. Dahinter Chevron 8,48% (Vorjahr: -13,21 Prozent) und Johnson & Johnson 8,78% (Vorjahr: -8,91 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Apple 26,3%, JP Morgan Chase 18,58% und Microsoft 13,09%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Exxon -6,21% und Chevron -2,07%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 4,63% Plus. Dahinter General Electric mit +2,96% , Apple mit +2,9% , JP Morgan Chase mit +2,23% , Wells Fargo mit +1,97% , Exxon mit +1,77% , Microsoft mit +1,68% , Johnson & Johnson mit +1,65% , Chevron mit +1,08% und Procter & Gamble mit +0,54% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 30,17% und reiht sich damit auf Platz 7 ein:

1. Energie: 48,85% Show latest Report (07.12.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 46,32% Show latest Report (30.11.2019)
3. Solar: 36,36% Show latest Report (30.11.2019)
4. Computer, Software & Internet : 34,15% Show latest Report (07.12.2019)
5. Runplugged Running Stocks: 33,26%
6. IT, Elektronik, 3D: 31,32% Show latest Report (07.12.2019)
7. MSCI World Biggest 10: 30,17% Show latest Report (30.11.2019)
8. Versicherer: 29,6% Show latest Report (30.11.2019)
9. Deutsche Nebenwerte: 22,27% Show latest Report (07.12.2019)
10. Sport: 19,29% Show latest Report (30.11.2019)
11. Bau & Baustoffe: 18,67% Show latest Report (07.12.2019)
12. Global Innovation 1000: 18,66% Show latest Report (07.12.2019)
13. Media: 18,49% Show latest Report (07.12.2019)
14. Immobilien: 17,81% Show latest Report (07.12.2019)
15. Zykliker Österreich: 16,36% Show latest Report (30.11.2019)
16. Rohstoffaktien: 15,11% Show latest Report (30.11.2019)
17. Gaming: 14,44% Show latest Report (07.12.2019)
18. Konsumgüter: 12,8% Show latest Report (07.12.2019)
19. Post: 12,65% Show latest Report (30.11.2019)
20. Crane: 12,42% Show latest Report (07.12.2019)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,4% Show latest Report (30.11.2019)
22. Big Greeks: 10,7% Show latest Report (07.12.2019)
23. Banken: 9,76% Show latest Report (07.12.2019)
24. Licht und Beleuchtung: 9,57% Show latest Report (07.12.2019)
25. OÖ10 Members: 9,45% Show latest Report (30.11.2019)
26. Luftfahrt & Reise: 5,68% Show latest Report (07.12.2019)
27. Aluminium: 3,21%
28. Auto, Motor und Zulieferer: 0,4% Show latest Report (07.12.2019)
29. Ölindustrie: -0,92% Show latest Report (30.11.2019)
30. Telekom: -1,21% Show latest Report (30.11.2019)
31. Börseneulinge 2019: -9,25% Show latest Report (07.12.2019)
32. Stahl: -11,74% Show latest Report (30.11.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

finelabels
zu AAPL (05.12.)

Apple liegt nach Wiederaufnahme mit einem Kursplus von rd. 9,5 Prozent im Depot. Die Citigroup erhöht heute das Kursziel für Apple von $250 auf $300. Buy. Kurspotential demnach  weitere rd. 14 Prozent.

finelabels
zu AAPL (05.12.)

Wie bereits gestern erläutert, nutzt Arrowhead Pharmaceuticals den steigenden Aktienkurs sinnvoll, um seine Cashbestände in der Bilanz mittels einer Kapitalerhöhung aufzufüllen. Der Aktienkurs war in den letzten Monaten als Reaktion auf eine Reihe positiver Entwicklungen für den Entwickler von Arzneimitteln, die auf der Gen-Silencing-Technik namens RNA-Interferenz (RNAi) basieren, deutlich angestiegen. In meinem Depot liegt die Aktie mittlerweile mit einem satten Kursgewinn von rd. 53 Prozent und lag vor Bekanntgabe der Kapitalerhöhung auch schon höher im Plus. Arrowhead Pharmaceuticals und die Johnson & Johnson-Tochter Janssen gaben vielversprechende Ergebnisse einer dreifachen Kombinationstherapie zur Behandlung der chronischen Hepatitis B bekannt. Die Ergebnisse der Phase 1 stammten von einer begrenzten Anzahl von Patienten, die für einen Bruchteil der für die Studie vorgesehenen Zeit nachverfolgt wurden. Arrowhead könnte kurz davor stehen, ein funktionelles Heilmittel für die Virusinfektion zu entwickeln. Die Aktien stiegen auch, nachdem der RNAi-Entwickler Alnylam Pharmaceuticals eine überraschend frühe behördliche Zulassung für Gilvaari erhalten hatte. Gilvaari war das erste RNAi-Medikament, das die Marktzulassung erhalten hat. Arrowhead Pharmaceuticals und Dicerna Pharmaceuticals entwickeln Verabreichungsmethoden, die auf ähnlichen chemischen Eigenschaften wie Gilvaari basieren. Schließlich hat die geplante Übernahme von "The Medicines Company" durch Novartis im Wert von  $ 9,7 Mrd. an der Börse den Optimismus aufkommen lassen, dass andere vielversprechende Unternehmen - u.a. Arrowhead - die nächsten Übernahmekandidaten sein könnten. Arrowhead hat gestern in den USA mit einem Kurs von $ 66,46 abgeschlossen; der Tiefstkurs im Laufe des Handels lag bei $ 61,02, also deutlich näher an dem Kurs der Kapitalerhöhung von $ 58. Die Aktienplazierung soll am 6. Dezember abgeschlossen werden. Vor Bekanntgabe der Kapitalmaßnahme hatte das US Analysehaus Chardan sein Kursziel auf $ 81 angehoben. Arrowhead hat einen aktuellen Marktwert von $ 6,4 Mrd. Zur Erinnerung: die Übernahme des Biotech-Konkurrenten "The Medicines Company" durch Norvatis hat einen Wert von $ 9,7 Mrd. Ich bleibe am Ball und investiert.

Streisand
zu AAPL (04.12.)

Hier kaufe ich auch den Rücksetzer am Hoch mit der Erwartung der Trendfortsetzung. Verkaufsziel hier: 240€

finelabels
zu AAPL (02.12.)

JPMorgan erhöht das Kursziel für  meinen Depotwert Apple von $290 auf $296. Overweight.

kleinerFB
zu AAPL (01.12.)

Die Aktie von https://kleiner-finanzblog.de/aktien-analyse-apple/ hat dieses Jahr ordentlich zugelegt. Doch woher kommt der Optimismus? Und wo liegen die zukünftigen Wachstumsfelder? In meinem neuen Blog-Beitrag (https://kleiner-finanzblog.de/aktien-analyse-apple/) stelle ich meinen Investmentcase zu Apple vor und kann diese und weitere Fragen (hoffentlich) klären. Viel Spaß beim Lesen.

schalhans
zu MSFT (05.12.)

Die KPMG erwartet, 5 Milliarden US-Dollar in die digitale Strategie zu investieren und die Microsoft-Allianz zu erweitern, um die Transformation professioneller Dienstleistungen zu beschleunigen Die KPMG und Microsoft Corp. stärken ihre globale Beziehung durch einen Fünfjahresvertrag zur Beschleunigung der digitalen Transformation für KPMG-Mitgliedsunternehmen und gemeinsame Kunden. Im Rahmen seiner Ankündigung, erheblich in Technologie, Mitarbeiter und Innovation zu investieren, modernisiert KPMG seinen Arbeitsplatz mit der Microsoft 365-Suite cloudbasierter Tools für Zusammenarbeit und Produktivität, einschließlich Microsoft Teams. KPMG nutzt auch Microsoft Azure und Azure AI als Backbone für eine neue gemeinsame, globale Cloud-basierte Plattform. Die Plattform wird die Palette der digitalen Angebote von KPMG durch neue Innovationen bei cloudbasierten Prüfungsfunktionen, Steuerlösungen und Risikomanagement stärken. Kunden in allen Branchen, auch in stark regulierten Branchen, profitieren von einer weltweit einheitlichen und kontinuierlichen Servicebereitstellung, die eine schnellere Bereitstellung ermöglicht und branchenführende Compliance- und Sicherheitsstandards einhält.

gerihouse
zu MSFT (05.12.)

Der amerikanische Technologiekonzern Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, NYSE: MSFT) kündigte am Mittwoch eine Quartalsdividende in Höhe von 51 US-Cents an. Es werden 2,04 US-Dollar jährlich ausbezahlt. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 149,85 US-Dollar bei 1,36 Prozent (Stand: 4. Dezember 2019). Die Auszahlung erfolgt am 12. März 2020 (Ex-Dividenden Tag: 19. Februar 2020). Der Softwareriese zahlt seit dem Jahr 2003 eine Dividende. Seitdem kam es jedes Jahr zu einer Erhöhung. Im September 2019 erfolgte die 16. jährliche Anhebung in Folge (+ 11 Prozent). Das im Dow-Jones-Index gelistete Unternehmen mit Firmensitz in Redmond (Vorort von Seattle) im Bundesstaat Washington wurde 1975 von Bill Gates und Paul Allen gegründet und ist heute der größte Softwarehersteller der Welt. Der Konzern ist bekannt für sein Betriebssystem Windows aber auch die Spielekonsole Xbox, LinkedIn oder sein Cloud-Angebot. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2020 betrug der Umsatz 33,06 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 29,08 Mrd. US-Dollar), wie am 23. Oktober berichtet wurde. Im Fiskaljahr 2019 lag der Umsatz bei 125,8 Mrd. US-Dollar nach 110,4 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor. Der Börsengang erfolgte am 13. März 1986. Seit Jahresanfang 2019 weist die Aktie an der Wall Street ein Kursplus in Höhe von 47,53 Prozent auf und die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 1.143,2 Mrd. US-Dollar (Stand: 4. Dezember 2019). Redaktion MyDividends.de

schalhans
zu MSFT (02.12.)

Reduziere mit den EERAM-Speicherlösungen von Microchip die Speicherkosten und bewahre Daten bei Stromausfall auf Von intelligenten Zählern bis hin zu Fertigungslinien müssen Anwendungen, bei denen sich wiederholende Aufgabendaten protokollieren müssen, automatisch Inhalte wiederherstellen können, wenn die Stromversorgung während der Verarbeitung unterbrochen wird. Derzeitige NVRAM-Lösungen (Non-Volatile Serial RAM) mit niedriger Dichte (64 Kb bis 1 MB), die für diese Datenprotokolle verwendet werden, sind in der Regel die Speicher mit dem höchsten Preis pro Bit in den resultierenden Endprodukten. Microchip Technology Inc. kündigte heute eine neue Familie von EERAM-Speicherprodukten mit serieller Peripherieschnittstelle an, mit denen Systementwickler bis zu 25 Prozent Kostenersparnis gegenüber den aktuellen seriellen NVRAM-Alternativen erzielen. Die Familie erweitert das EERAM-Portfolio von Microchip um vier zuverlässige SPI-Dichten von 64 KB bis 1 MB.



 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 07.12.2019

2. Baum, Baumriese, Riese, groß, gross, Größe, Grösse, http://www.shutterstock.com/de/pic-239236648/stock-photo-giant-sequoia-mariposa-grove-yosemite-national-park-california.html



Aktien auf dem Radar:Semperit, Kapsch TrafficCom, Frequentis, Zumtobel, FACC, Amag, AMS, Marinomed Biotech, Andritz, CA Immo, Erste Group, Linz Textil Holding, Porr, Rosenbauer, Telekom Austria, Wienerberger, Stadlauer Malzfabrik AG.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner