Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Jemincare gibt exklusive Lizenzvereinbarung mit Genentech zur Entwicklung und Vermarktung neuartiger oraler Androgenrezeptor-Degrader bekannt

19.08.2022, 3523 Zeichen
Shanghai (ots/PRNewswire) - Jemincare, ein führendes Pharmaunternehmen aus China, gab heute bekannt, dass es und seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Shanghai Jemincare Pharmaceutical Co., Ltd. eine exklusive weltweite Lizenzvereinbarung mit Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) und Genentech, einem Mitglied der Roche-Gruppe, für die Entwicklung und Vermarktung ihres Androgenrezeptor-Degraders JMKX002992 abgeschlossen haben.
Im Rahmen dieser Vereinbarung erhält Genentech eine exklusive Lizenz für die Entwicklung und weltweite Vermarktung des Degraders und trägt die Kosten für die Entwicklung und Vermarktung vollständig selbst. Im Gegenzug wird Genentech Jemincare 60 Mio. US-Dollar im Voraus zahlen. Jemincare hat auch Anspruch auf zusätzliche Zahlungen in Höhe von bis zu 590 Mio. US-Dollar, wenn bestimmte entwicklungs-, regulierungs- und umsatzbasierte Meilensteinziele erreicht werden. Jemincare ist auch berechtigt, gestaffelte Lizenzgebühren auf den Nettoumsatz zu erhalten.
JMKX002992 ist ein neuartiger oraler Degrader des Androgenrezeptors, eines bestätigten Krankheitstreibers bei Prostatakrebs. JMKX002992 hat das Potenzial, Patienten mit Prostatakrebs zu behandeln, die Resistenzen gegen aktuelle Therapien entwickelt haben.
„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Roche, einem der weltweit führenden Pharmaunternehmen, das innovative Lösungen für die wichtigsten Krankheitsbereiche bietet, und Genentech, einem weltweit führenden Innovator in der Onkologie. Wir vertrauen darauf, dass diese Partnerschaft die Entwicklung und potenzielle Kommerzialisierung von JMKX002992 zum Wohle der Patienten erheblich verbessern und beschleunigen könnte. Dies ist unsere dritte innovative Therapie, bei der wir weltweit Partnerschaften eingehen. Wir sind stolz auf diese Leistung innerhalb von nur vier Jahren seit der Gründung unseres F&E-Zentrums. Jemincare wird auch weiterhin unser Engagement zum Wohle der Patienten mit innovativen Lösungen umsetzen", so Hong Liang, Präsident der Jemincare Pharmaceutical Group.
„Prostatakrebs ist nach wie vor die häufigste Todesursache bei Männern weltweit", erläutert James Sabry, Global Head von Roche Pharma Partnering. „Bestimmte Formen von Prostatakrebs können besonders schwer zu behandeln sein. Der neuartige orale Androgenrezeptor-Degrader von Jemincare wird unsere Bemühungen zur Entwicklung neuer Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit fortgeschrittenem Prostatakrebs ergänzen."
Informationen zu Jemincare
Jiangxi Jemincare Group Co., Ltd. ist ein führendes pharmazeutisches Unternehmen aus China. Jemincare wurde 1999 gegründet und ist hauptsächlich in der pharmazeutischen Industrie tätig. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter, die sich der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Therapeutika in den strategischen Bereichen Onkologie, Nephrologie, zerebro-kardiovaskuläre Erkrankungen, Infektionsschutz, Analgetika, Atemwegserkrankungen und Pädiatrie widmen. Shanghai Jemincare Pharmaceutical Co., Ltd. ist das F&E-Zentrum der Jiangxi Jemincare Group Co., Ltd. Shanghai Jemincare hat sich mittlerweile zu einem starken Akteur mit rund 500 Wissenschaftlern entwickelt und verfügt über drei Innovationszentren: Small Molecule Innovative Center, Biologics Innovation Center und Technology Innovation Center. Das Androgenrezeptor-Degrader-Programm wurde vom Small Molecule Innovation Center entwickelt, das mehr als 10 Programme in der IND- oder IND-vorbereitenden Phase und 3 Programme in der klinischen Phase hatte. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.jemincare.com

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/15: Wilde Uniqa-Theorie, Positionspapier v. Börsianern, Wien Energie warten, Erste 10, Lenzing 1


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Frequentis, Mayr-Melnhof, Warimpex, Rosenbauer, Immofinanz, Erste Group, ATX Prime, Wienerberger, Porr, Uniqa, Palfinger, ATX, ATX TR, CA Immo, SBO, Kapsch TrafficCom, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Bawag, DO&CO, Polytec Group, AMS, AT&S, Lenzing, Verbund, voestalpine, Wolftank-Adisa, Andritz, Oberbank AG Stamm, Zumtobel.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YNS1
AT0000A2TRJ1
AT0000A2T4E5

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: AT&S 1.45%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.57%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: UBM(1), Wienerberger(1), Telekom Austria(1), Uniqa(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 1.59%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.41%
    BSN Vola-Event Vonovia SE
    Star der Stunde: Erste Group 2.05%, Rutsch der Stunde: FACC -0.5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Fabasoft(1)
    BSN Vola-Event Siemens Healthineers
    Star der Stunde: Agrana 1.58%, Rutsch der Stunde: SBO -1.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Frequentis(1), Petro Welt Technologies(1)