Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





IV schreibt MINT-Stipendium für High-Potentials aus der Ukraine aus

30.11.2022, 1819 Zeichen
Wien (OTS) - Die Industriellenvereinigung hat drei mit jeweils EUR 5.500 dotierte Stipendien ins Leben gerufen, um vom Krieg vertriebene High-Potentials aus der Ukraine bei ihrem MINT- (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) Studium an einer österreichischen Hochschule zu unterstützen. IV-Generalsekretär Christoph Neumayer freut sich, „dass durch das Stipendium junge MINT-Talente gefördert und finanziell bei ihrem Studium in Österreich unterstützt werden können“.
Bewerben können sich sowohl ordentliche Studierende eines MINT-Bachelor- oder Masterstudiums an einer Universität oder Fachhochschule als auch außerordentliche Studierende, die sich auf ein solches Studium im Rahmen eines Vorstudienlehrgangs vorbereiten, das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und bereits exzellente Ergebnisse bei Wissenschaftswettbewerben in der Ukraine erzielt haben.
In der Ukraine ist die Begabungsförderung traditionell fester Bestandteil des Bildungssystems. Im Rahmen des Stipendiums soll auch der Transfer von Kompetenzen im Bereich der Begabungsförderung vom ukrainischen in das österreichische Bildungssystem ermöglicht werden. Zu diesem Zweck werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten eigene Workshops gestalten, um wissenschaftlich interessierte, begabte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II in MINT-Fächern zu fördern.
Die Vergabe des IV-MINT-Stipendiums für High-Potentials aus der Ukraine erfolgt Mitte Februar 2023, auf Basis einer schriftlichen Bewerbung, eines Interviews und auf Empfehlung einer Jury, bestehend aus Expertinnen und Experten der Industriellenvereinigung und der Universität Wien.
Nähere Informationen finden Sie [hier] (https://www.iv.at/Die-IV/RS/Preise-und-Stipendie... -2023-fuer-High-Potentials-aus-der-Ukraine/IV-MINT-Stipendium-2023-fu er-High-Potentials-aus-der.de.html).

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX TR in week 5 unchanged at high levels, but RHI Magnesita changes the Index Picture


 

Aktien auf dem Radar:AT&S, RBI, Polytec Group, Warimpex, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, EVN, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Palfinger, Bawag, Marinomed Biotech, OMV, Kostad, Porr, Stadlauer Malzfabrik AG, AMS, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Frequentis, S Immo, Amag, FACC, Immofinanz, Strabag, Verbund, Zumtobel.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A284P0
AT0000A2SUY6
AT0000A2YNS1

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1279