Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





IV schreibt 2024 erneut das MINT-Stipendium für High-Potentials aus der Ukraine aus

27.02.2024, 2102 Zeichen
Wien (OTS) - Die Industriellenvereinigung (IV) schreibt auch für 2024 drei mit jeweils EUR 6.000 dotierte Stipendien aus, um vom Krieg vertriebene High-Potentials aus der Ukraine bei ihrem MINT- (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) Studium an einer österreichischen Hochschule zu unterstützen und ihnen zudem einen Austausch mit hiesigen Schulen zu ermöglichen. IV-Generalsekretär Christoph Neumayer freut sich, „dass durch das Stipendium junge MINT-Talente gefördert und finanziell bei ihrem Studium in Österreich unterstützt werden können“.
Bewerben können sich sowohl ordentliche Studierende eines MINT-Bachelor- oder Masterstudiums an einer Universität oder Fachhochschule als auch außerordentliche Studierende, die sich auf ein solches Studium im Rahmen eines Vorstudienlehrgangs vorbereiten. Voraussetzung ist weiters, dass sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet und bereits exzellente Ergebnisse bei Wissenschaftswettbewerben in der Ukraine erzielt haben.
Ziel ist, dass fachlich hochqualifizierte, motivierte und kommunikative High-Potentials aus der Ukraine ihre in der Heimat erworbene Expertise im Bereich der MINT-Begabungsförderung in das österreichische Schulsystem einbringen. Dieser spannende Wissenstransfer soll mit Hilfe von selbst erarbeiteten und durchgeführten Workshops für interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II in MINT-Fächern im Sommer 2024 stattfinden.
Die Auswahl erfolgt auf Basis einer schriftlichen Bewerbung, eines kurzen Bewerbungsvideos, eines ansprechenden Workshopkonzepts, der Vollständigkeit der Unterlagen und in Folge auf Empfehlung einer Jury, bestehend aus Expertinnen und Experten der Industriellenvereinigung und der Universität Wien.
Darüber hinaus werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten von der IV unterstützt, Praktika oder im Anschluss an ihr Studium passende Stellen in Industrie und Forschung zu finden.
Nähere Informationen zur Einreichung bis zum 1. April 2024 finden Sie [unter folgendem Link] (https://www.iv.at/Die-IV/RS/Preise-und-Stipendie... /IV-MINT-Stipendium-2024-fuer-High-Potentials.de.html).

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #630: Zu Mittag kündigt sich zweitschwächster Handelstag 2024 an, Hoffnung bei Polytec und Marinomed


 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Flughafen Wien, EVN, Telekom Austria, Immofinanz, VIG, Bawag, Erste Group, Marinomed Biotech, Uniqa, Cleen Energy, Kostad, Lenzing, Porr, voestalpine, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Wienerberger.


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER