Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Weltaktienindex sollte kommende Woche moderate Zugewinne erzielen


S&P 500
Akt. Indikation:  3325.00 / 3325.00
Uhrzeit:  17:58:54
Veränderung zu letztem SK:  0.56%
Letzter SK:  3306.51 ( 0.36%)

15.12.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der globale Aktienmarktindex reagierte diese Woche positiv auf Anzeichen einer möglichen Entspannung des Handelskonfliktes der USA mit China. Der Weltaktienindex der entwickelten Märkte stieg in EUR um +1,3%. Der S&P 500 legte in EUR um +1,6% zu, der europäische Leitindex stieg um +1,2%. Am stärksten stieg der Weltaktienindex der Schwellenländer. Er legte im Wochenvergleich um +2,6% zu.

Die Aussichten für die Fortsetzung des Aufwärtstrends sind auch für europäische Aktien gut. Für sämtliche Sektoren in Europa wird für das Jahr 2020 ein Gewinnzuwachs erwartet. Den größten Gewinnanstieg werden voraussichtlich die Sektoren Rohstoffe, Technologie, Baumaterialien und Industrie erzielen. Der Finanzsektor (Versicherungen, Banken, Immobilien) wird voraussichtlich unterdurchschnittliche Gewinnsteigerungen aufweisen. Der nachstehende Chart zeigt das vom Konsensus erwartete Gewinnwachstum (in %) für 2019 und 2020.

Der globale Aktienmarktindex hat seinen mittelfristigen Aufwärtstrend wieder aufgenommen. Die guten Aussichten für die Gewinnentwicklung im nächsten Jahr und niedrige Renditen begünstigen mittelfristig ansteigende Aktienkurse. Wir erwarten, dass der Weltaktienindex in der kommenden Woche moderate Zugewinne erzielen wird.


Company im Artikel
S&P 500
Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Infineon, Deutsche Wohnen, BMW, MTU Aero Engines, Amazon, AT&S, Fresenius.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner