Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Weltaktienindex sollte in der nächsten Woche moderat ansteigen


14.08.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der Weltaktienindex der entwickelten Märkte stieg in der letzten Woche um +1,3%. Der europäische Leitindex Stoxx 600 (+2,8%) stieg stärker an als der S&P 500 (+0,7%). Der globale Schwellenländerindex gab um -0,9% nach.

Der besser als erwartete Verlauf der US-Berichtssaison ist ein wesentlicher Faktor, der die Aufwärtstendenz der Leitindizes unterstützt. Bisher haben 83% der Unternehmen des S&P 500 Index besser als erwartete Gewinne berichtet. In Hinblick auf die Umsätze ist dies bei 64% der Firmen der Fall. Für den US-Markt hat das zur Folge, dass die für 2020 erwarteten Gewinnschätzungen wieder besser werden. In Summe fällt der in diesem Jahr zu erwartende Gewinnrückgang somit voraussichtlich geringer aus als noch vor einigen Wochen erwartet wurde. Für das Q2 erscheint heute ein Gewinnrückgang um -34% realistisch. Für das gesamte Jahr 2020 wird ein Rückgang um ca. -18% erwartet. Im Juni wurde vom Konsensus für dieses Jahr noch ein Gewinnrückgang von -21% prognostiziert. Ab Q1 2021 sollten die US-Unternehmen wieder ein positives Gewinnwachstum erzielen. Für 2021 wird in der Folge ein Gewinnanstieg um +26,5% erwartet und ein Umsatzzuwachs um +8,4%.

Die Wachstumsaussichten sind für den weltgrößten Aktienmarkt demnach mittelfristig positiv. Die US-Leitindizes sollten deshalb ebenfalls moderat ansteigen.

Die Economic-Surprise Indizes sind ebenfalls mehrheitlich im positiven Bereich. Demnach gibt es bei den meisten Regionen bzw. Ländern einen Überhang an positiv überraschenden Wirtschaftsdaten im Vergleich zu den negativ überraschenden Daten. Der nachstehende Chart veranschaulicht dies.

Ausblick. Der Weltaktienindex sollte in der nächsten Woche moderat ansteigen. Niedrige Renditen und verbesserte Gewinnperspektiven der Firmen unterstützen den Aufwärtstrend. Der Goldpreis profitiert von der negativen Realverzinsung in vielen Ländern. Er sollte ebenfalls leicht ansteigen.


Trading, Chart, Bildschirm, grün - https://de.depositphotos.com/166844682/stock-photo-business-line-chart.html © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner