Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Warum man „Dr. Dooms“ Blockchain-Kritik nicht ignorieren darf


13.03.2018

Zugemailt von / gefunden bei: etoro (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro, kommentiert den Bericht „The Blockchain Pipe Dream“ von Dr. Nouriel Roubini:

„US-Ökonom Dr. Nouriel Roubini hat jüngst harte Worte für Bitcoin und die Blockchain-Technologie gefunden. Roubini, der seinerzeit die US-Immobilienblase vorausgesagt und dafür den Spitznamen ‚Dr. Doom‘ erhalten hat, ist ein Fan von Social Trading – nicht allerdings von Kryptowährungen. So bezeichnete er diese als ‚die am stärksten über-hypte Technologie aller Zeiten‘ und weist auf eine Reihe von technischen Mängeln hin, mit denen die Kryptowährungen derzeit noch zu kämpfen haben.  

Viele Projekte vergleichbar mit Start-ups in ihren frühen Anfängen 

Bei seiner Bewertung lässt Roubini allerdings eine Vielzahl an Projekten außer Acht, die mit Blockchain spannende Dinge machen: So benutzt der US-amerikanische Einzelhandelsriese Wal-Mart die Technologie, um Lebensmittel über die gesamte Lieferkette hinweg verfolgen zu können; Logistikunternehmen wie Maersk tracken ihre Container über die Blockchain, während man in Schweden mit Blockchain Grundbucheintragungen vornimmt. Dies sind nur einige Beispiele von vielen und Investoren können hier spannende Anlagemöglichkeiten finden. 

Dennoch darf man die Kritik Roubinis nicht ganz ignorieren. Ganz gleich, wie stark die Begeisterung für ein spezifisches Projekt ist: In ihren Überlegungen sollten Anleger immer berücksichtigen, dass viele der Projekte noch experimentell sind – sie weisen eine starke Ähnlichkeit zu Start-ups in ihren frühen Anfängen auf.“

 

Über eToro:

eToro ist eine führende Online-Trading- und Investment-Community. Die mehrfach ausgezeichnete Plattform verbindet ein globales, wachsendes Netzwerk von sechs Millionen Nutzern. Die von eToro angebotenen Investment-Produkte sind Differenzkontrakte (Contracts for Differences; CFDs) auf Währungen, Aktien, Rohstoffe, Indizes und Exchange Traded Funds (ETFs). Diese Produkte sind hochgradig risikobehaftet und für viele Investoren ungeeignet. Sollte sich der Markt zu Ihren Ungunsten bewegen, droht ein Kapitalverlust über die Geldmittel hinaus, die in einer spezifischen Position investiert wurden. Trader haften für ihre finanziellen Verluste bis hin zum Eigenkapital ihres Accounts.

etoro mit dem Mini- http://www.boerse-social.com/magazine , beigelegt bei http://markteinblicke.de #invest2017


Aktien auf dem Radar: SBO , Österreichische Post , UBM , Valneva , Bawag Group , Polytec , Semperit , Strabag , Andritz , Agrana , AMS , Porr , FACC , voestalpine , Amag , S Immo , DO&CO , Fabasoft , AT&S , Kapsch TrafficCom , Lenzing , OMV , Palfinger , RBI , Rosenbauer , Wienerberger , Zumtobel , Oberbank AG Stamm , EVN , Warimpex , Lufthansa.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner