Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: voestalpine: Weiter volatile Marktstimmung gegenüber Stahlaktien erwartet


voestalpine
Akt. Indikation:  23.69 / 24.08
Uhrzeit:  18:04:15
Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
Letzter SK:  23.95 ( -0.62%)

09.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Für die voestalpine hat sich das gesamtkonjunkturelle Umfeld im 2. Quartal 2019/20 stärker als erwartet eingetrübt. Maßgeblich dafür sind die Folgen aus den internationalen Handelskonflikten sowie insbesondere die abflauende Automobilkonjunktur. Dies drückte die Stahlpreise, welche auf 3- Jahres-Tiefs notieren und im Oktober sogar unter die Marke von USD 500/Tonne rutschten, während sich gleichzeitig die Eisenerzpreise nach dem Vale-Minendesaster noch nicht ganz entspannt haben. Zusätzlich belasteten die CO2-Zertifikate, die schlechtere Auslastung und die Hochlaufkosten im US-Werk Cartersville. Bei einem stabilen Quartalsumsatz von EUR 3,2 Mrd. halbierte sich das Betriebsergebnis im 2. Quartal auf EUR 72,9 Mio. aufgrund der eingangs erwähnten Faktoren. Der Ausblick für 2019/20 wurde herabgesetzt. Statt eines stabilen EBITDA von rund EUR 1,56 Mrd. erwartet das Management nun einen Wert von rund EUR 1,3 Mrd. Auch das 3. Quartal wird ähnlich schwierig wie das 2. Quartal gesehen.

Ausblick. voestalpine kämpft derzeit mit Gegenwind gleich an mehreren Fronten, welcher die Margen stärker als erwartet belastete. Entspannung ist frühestens im 4. Quartal zu erwarten, wenn die gesunkenen Eisenerzpreise sowie die intensivierten Effizienzsteigerungs- und Kostensenkungsprogramme greifbar werden sollten. Die neue gekürzte Guidance liegt in etwa im Rahmen der aktuellen Markterwartungen, jedoch deutlich unter unseren Schätzungen. Wir erwarten eine weiter volatile Marktstimmung gegenüber Stahlaktien.


Company im Artikel
voestalpine
voestalpine, Edelstahlwerk, Kapfenberg, Credit: voestalpine © Aussender


Aktien auf dem Radar: Valneva , Warimpex , Polytec , Addiko Bank , Telekom Austria , FACC , Rosgix , Mayr-Melnhof , Semperit , RBI , voestalpine , AT&S , SW Umwelttechnik , UBM .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

RHI Magnesita
RHI Magnesita ist der Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Feuerfestprodukte werden in industriellen Hochtemperaturverfahren weltweit verwendet. Sie sind unverzichtbar für die Stahl-, Zement-, Kalk-, Nichteisenmetall-, Glas-, Energie-, Umwelt- und Chemieindustrie. RHI Magnesita setzt trotz Hauptlisting in London via global market auf österreichische Aktionäre.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner