Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Strabag: Geringe Liquidität der Aktie lässt für Analysten keine großen Kurssprünge erwarten


Strabag
Akt. Indikation:  28.50 / 28.65
Uhrzeit:  15:31:11
Veränderung zu letztem SK:  0.62%
Letzter SK:  28.40 ( -2.07%)

15.02.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die Strabag präsentierte diese Woche Eckdaten zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2019. Mit einem Anstieg der Leistung um 2% auf EUR 16,6 Mrd. konnte der Baukonzern seine letzte Guidance sogar noch übertreffen. Auch die angestrebte EBIT-Marge von mindestens 3,3% sollte übertroffen werden. Auch der Auftragsbestand Ende 2019 befestigte sich um 3% auf EUR 17,4 Mrd. Das Management sieht auf Basis des guten Auftragspolsters und den internen Planungen eine weiter robuste Nachfrage am euorpäischen Bausektor. Daher rechnet das Management, 2020 das Leistungsniveau bei über EUR 16 Mrd. halten zu können und strebt eine Verbesserung der EBIT-Marge auf mehr als 3,5% an (Mittelfristziel 4% bis 2022). Die finalen Zahlen werden am 29. April veröffentlicht.

Ausblick. Wir sehen sowohl die Eckdaten für 2019 als auch den Ausblick 2020 sehr positiv, insbesondere die angestrebte Verbesserung der Profitabilität. Diese soll aus einem besseren projektbezogenen Risikomanagement kommen und erwarteten Preisanstiegen in Deutschland und Polen. Aufgrund der geringen Liquidität der Aktie erwarten wir trotzdem keine großen Kurssprünge.


Company im Artikel
Strabag
Strabag - Kran


Aktien auf dem Radar: UBM , Palfinger , Warimpex , Lenzing , Addiko Bank , Frequentis , Uniqa , Erste Group , Wienerberger , ATX , Andritz , CA Immo , Immofinanz , ATX Prime , Österreichische Post , RBI , Polytec , Rosenbauer , Zumtobel , FACC , Pierer Mobility AG , DO&CO , Josef Manner & Comp. AG , Mayr-Melnhof , OMV , Österreichische Staatsdruckerei Holding , S Immo , UIAG , EVN , Strabag , Flughafen Wien.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner