Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Lenzing: "Kurzfristig ist der Ausblick schwach", meinen Analysten


11.07.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: In unserem neuen Company Report bestätigen wir unsere Halten-Empfehlung für die Lenzing-Aktie, schrauben jedoch unser Kursziel auf EUR 46,40 herunter. Ausschlaggebend dafür sind unsere niedrigeren Prognosen infolge des durch die COVID-19 Krise schwachen Weltfasermarktes.

Ausblick. Bereits im 1. Quartal hinterließ der schwache Weltfasermarkt erste Spuren in den Zahlen von Lenzing. Die Textil und Bekleidungsindustrie ist von der COVID-19 Krise schwer betroffen, was sich in der schwachen Nachfrage am Weltfasermarkt und erhöhtem Preisdruck (vor allem aber nicht nur am Standardviskosemarkt) widerspiegelt. Die sprunghaft gestiegene Nachfrage nach Fasern für den Medizin – und Hygienebedarf kann diese Lücke nur zum Teil füllen. Langfristig sehen wir die Wettbewerbsstärken von Lenzing im Spezialfaserbereich, welche durch die geplanten Investitionsprojekte (Lyocell-Werk in Thailand, Zellstoffwerk Brasilien) noch gestärkt werden, intakt. Kurzfristig ist der Ausblick jedoch schwach und mit Unsicherheiten behaftet. Für 2020 und 2021 haben wir daher unsere Schätzungen deutlich gekürzt und erwarten heuer einen Umsatzrückgang von etwa 16% auf EUR 1,78 Mrd. sowie ein Nettoergebnis knapp unter der Null-Linie. Die Dauer der Corona-Krise ist derzeit noch schwer abzuschätzen und wird zum größten Teil auch von der Verfügbarkeit eines Impfstoffs abhängen. Dennoch sind wir moderat optimistisch und erwarten für 2021 bereits eine Besserung und Rückkehr des Nettoergebnisses in die schwarzen Zahlen.


TENCEL TM Luxe Lyocell gebrandetes Filament-Garn - Lenzing AG Foto: Neumayr/MMV © Aussender


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner